Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

rheingauer
Geocacher
Beiträge: 108
Registriert: Do 25. Okt 2007, 23:44
Kontaktdaten:

Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von rheingauer » Fr 25. Jun 2010, 00:28

hab's den GC-Herrschaften auf dem Event näher gebracht und es blieb hängen: Die deutsche T5 Community hat eine gewisse Management Attention ;)
1. Many German geocachers enjoy finding terrain level 5 caches, or what are locally called “T5″ caches. Many of these caches are located in trees, requiring special climbing gear.
Quelle: http://blog.geocaching.com/2010/06/cele ... n-germany/
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Rollercacher
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 17:47
Wohnort: 70839 Gerlingen

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von Rollercacher » Fr 25. Jun 2010, 05:24

und wo steht da, dass das weltweit einmalig ist ??
Grüße David


BildBild

Chris601
Geomaster
Beiträge: 726
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 04:09
Wohnort: Mühlhausen/Thür.
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von Chris601 » Fr 25. Jun 2010, 06:59

Eimalig ist vielleicht, dass in Deutschland "T5" in 90% der Fälle gleichzusetzen ist mit einem 15min-Abenteuer, bei dem es "rauf auf den Baum - loggen - runter vom Baum" heisst.

Da das dann wegen der "Spezialausrüstung" auch von mir als T5 gesehen wird, muss man das im Ranking mit "richtig harten" Caches (Hochgebirge, oder das bekannte skandinavische(?) Geröllfeld, das eine Zweitageswanderung erfordert) gleichsetzen.

Ich jedenfalls finde es nicht gut, dass ständig von "T5ern" gesprochen wird und damit praktisch "nur" (oft einfachste) Kletterdinger an (meistens) völlig uninteressanten Orten gemeint sind.

Eine akzeptable Lösung (ausgliedern/anders ranken) fällt mir nicht ein, aber vielleicht sollte man damit aufhören, ständig von "T5" zu reden, wenn es um eine "vertikale Leitplanke" geht.
Bild

Benutzeravatar
Marcel123
Geomaster
Beiträge: 498
Registriert: Mo 10. Dez 2007, 18:31
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von Marcel123 » Fr 25. Jun 2010, 08:08

Chris601 hat geschrieben:Eine akzeptable Lösung (ausgliedern/anders ranken) fällt mir nicht ein, aber vielleicht sollte man damit aufhören, ständig von "T5" zu reden, wenn es um eine "vertikale Leitplanke" geht.
Ganz meiner meinung. Siehe auch meine Signatur :)
NUR TOTE FISCH SCHWIMMEN MIT DEM STROM...

Zai-Ba
Geowizard
Beiträge: 1117
Registriert: Mi 20. Okt 2004, 16:21
Wohnort: 63542 Hanau
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von Zai-Ba » Fr 25. Jun 2010, 09:22

Chris601 hat geschrieben:Eimalig ist vielleicht, dass in Deutschland "T5" in 90% der Fälle gleichzusetzen ist mit einem 15min-Abenteuer, bei dem es "rauf auf den Baum - loggen - runter vom Baum" heisst.
:applaus: :applaus: :applaus:
Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze.
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936)

Team Bashira

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von Team Bashira » Fr 25. Jun 2010, 09:30

Na kommt ... alleine das Geraffel aus- und wieder einzupacken dauert schon min. 30 Minuten... ;) :D

DerTonLebt
Geomaster
Beiträge: 451
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 18:34

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von DerTonLebt » Fr 25. Jun 2010, 09:38

... und das ist auch schon so ziemlich das anstrengendste an der knallharten höchsten-Terrain- Cacherei.
Abseilen und aufseilen ist nicht klettern!

buddeldaddy
Geomaster
Beiträge: 942
Registriert: Do 31. Mai 2007, 22:28
Wohnort: Europe

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von buddeldaddy » Fr 25. Jun 2010, 09:59

Tja, leider ist das so. T5 kann der 5-15m hohe Leitplanken-Baum sein, oder aber die 2 Tage Expedition in die Tiefen der Erde, oder die anspruchsvolle Materialschlacht an einer 36m langen Seilbahn, oder die geile Zugspitztour ....

Da fehlt halt die Differenzierung. Nicht jeder der den saloppen Baum rauf/runterkommt wird sich in den Alpen wohlfühlen oder in einer Höhle ....

Und ich habe schon T4,5er erlebt, die ich ganz woanders einstüfen würde, nämlich weit über T5 .... je nach Wetterbedingungen

So ist das Leben ...
Bild
----------------------------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

Benutzeravatar
SkyTrain
Geowizard
Beiträge: 1041
Registriert: So 3. Mai 2009, 10:04

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von SkyTrain » Fr 25. Jun 2010, 10:12

Was ich nicht verstehe warum erwachsene Männer nicht in der Lage sind einen im Vorfeld erkannten langweiligen T5er einfach zu ignorieren. Der Owner fand die Idee gut. Gönnt doch jedem seinen Spaß. Ob da nun T5 drauf steht kann doch nicht so wichtig sein.

Ich für meinen Teil habe lieber 100 YAFT in meiner Homezone als 100-mal den Hinweis auf den verf…. Kasseler Geocacher Stammtisch zu lesen.

Gruß SkyTrain
Bild

Chris601
Geomaster
Beiträge: 726
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 04:09
Wohnort: Mühlhausen/Thür.
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von Chris601 » Fr 25. Jun 2010, 10:15

Das ist es ja. Sicher ist auch ein 10m-Baum eine Herausforderung, wenn man mit so etwas vorher nichts zu tun hatte und die Leiter dann eben schon nicht mehr reicht, das streitet ja auch niemand ab!
Jetzt geht es aber eben los, dass jeder, der klettern kann (oder wenigstens die Grundlagen kennt) einen Baum bedosen muss und sich dann die anderen dann brüsten "T5er", "HCCs" und was weiß ich noch alles, im dreistelligen Bereich gefunden zu haben, ohne dabei jemans an ihre wirklichen Grenzen gegangen zu sein!

Mich stört eigentlich nur die Pauschalisierung: T5? Ah, Klettern!

Bevor ein falsches Bild entsteht: Ich habe selbst einen Kletterkurs gemacht und besitze auch selbst Ausrüstung. Grund dafür war Geocaching und es kann gut sein, dass ich nie etwas erklettern werde (außer vielleicht zur Übung), wo kein Schatz liegt. Es macht einfach Spaß und es ist oft eine schöne Herausforderung.
Bei meinen bisherigen Kletter-Caches (natürlich einfache und nur sehr wenige) hatte ich aber praktisch noch nie das Gefühl, dass es die härteste Möglichkeit sein soll, an einen Cache zu gelangen.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder