Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
SaarFuchs
Geomaster
Beiträge: 492
Registriert: Mo 10. Nov 2008, 11:13
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von SaarFuchs » Di 29. Jun 2010, 08:33

-jha- hat geschrieben:
SaarFuchs hat geschrieben:... und wie bringt man einen Newbe davon ab, eine Cache anzugehen, der bei fehlernder Erfahrung schnell lebensgefährlich wird - nur weil er die Dose erreichen will und ihm die Gefahr überhaupt nicht bewußt ist?
Darauf hoffen, dass unsere Schulen nach wie vor Lesekompetenz vermitteln.
Ich möchte nicht in einer Gesellschaft leben, in der alles verboten ist, was unter ungünstigen Umständen gefährlich werden kann.
Ja, Lesen hilft oft :D

Grundsätzlich gebe ich dir Recht!

Jedoch ist man nicht geschütz davor, wenn sich durch eine Verkettung unglücklicher Umstände doch ein Unfall ereignet...

Letztens war ich an einen kleinen Kletterfelsen, wo die "Schlüsselstelle" in ca. 4m Höhe war... dort hatte jemand oberhalb einen maroden Harken in den Sandsteinfels gesteckt und ein "abenteuerliches Seil" daran befestigt...

Ich nehme an, da konnte nur einer im Team klettern und der Rest sollte auch noch hoch...

Bein Abseilen habe ich mir erlaubt diese "Unfallquelle" zu entfernen...

Ich habe mir vorgestellt, wenn die nächsten soch das Anschauen, die keine Sicherung dabei haben und dann denken - ok Seil und Harken halten, dann kanns ja nicht so schlimm sein... könnte dann eine Überraschung geben :shocked:

Dazu kommt, Owner sauf Nachfrage nach der Schwierigkeit des Caches tolz verkündet, es ohne Sicherung nach oben geschaft zu haben, da er ja keine Ahnung von Klettertechnik hat...

OK, der Fels ist ohne Sicherung zu machen - aber was ist, wenn man doch mal abrutsch oder ein Griff im Sandstein ausbricht? :???: :???: :???:

Ich würde mir wünschen, das die Owner realitätsnah ihre Caches beschreiben und auch explizit darauf hinweisen, was man an Ausrüstung benötigt und wo die Risiken liegen...

... aber ja, ein paar Unverbesserliche wird es immer geben!

CU,
Joerg
Bild
Folge mir in meinem Blog!

Werbung:
cherokee
Geomaster
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 08:41
Wohnort: 21077 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von cherokee » Di 29. Jun 2010, 10:41

-jha- hat geschrieben: Bei einem Massensport gibt's eben auch einen festen Anteil an "Personen mit abweichender Realitätswahrnehmung". Und die absolute Zahl dieser Personen steigt halt beständig.
Wenn nicht sogar (über-)proportional zu den ausgelegten Caches!
Baumkletterkurse für sicheres und schonendes T5 GeoCaching, Baumklettercamp

Benutzeravatar
bazzol
Geomaster
Beiträge: 862
Registriert: Di 22. Jul 2008, 12:36
Wohnort: Obstgarten des Vordertaunus

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von bazzol » Mi 30. Jun 2010, 07:59

-jha- hat geschrieben:Bei einem Massensport gibt's eben auch einen festen Anteil an "Personen mit abweichender Realitätswahrnehmung". Und die absolute Zahl dieser Personen steigt halt beständig.
Du meinst so Leute, die Logs mit Aufkleber löschen, weil sie denken, es wäre nicht regelkonform? :lachtot:

Benutzeravatar
Schwiiza
Geocacher
Beiträge: 56
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 15:07
Wohnort: 29584, Groß Thondorf
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von Schwiiza » Do 1. Jul 2010, 00:21

Für mich ist T5 ein Cache, bei dem man ohne Hilfsmittel nicht weiterkommt. Sei es Boot, Tauchausrüstung, Kletterzeugs, Zelt (für mehrtägige Touren) oder so. Einfach sobald man mit normalen Hilfsmitteln bzw. Natürlichen Hilfsmitteln nicht mehr ran an die Dose kommt.
T5 ist eine Einstufung, die 90% der Cacher nicht alleine schafft, sondern nur mit Hilfe von besseren.
Meine Meinung, bitte nicht schimpfen =)
Be smart - every day - everywhere

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von wutzebear » Do 1. Jul 2010, 06:04

Schwiiza hat geschrieben:T5 ist eine Einstufung, die 90% der Cacher nicht alleine schafft, sondern nur mit Hilfe von besseren.
(Fettung durch mich)

T5-Cacher, die besseren Cacher? Erscheint mir recht überheblich.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von rs-sepl » Do 1. Jul 2010, 07:28

-jha- hat geschrieben: Bei einem Massensport gibt's eben auch einen festen Anteil an "Personen mit abweichender Realitätswahrnehmung". Und die absolute Zahl dieser Personen steigt halt beständig.
Das ist dann ein klarer Fall von natürlicher Auslese - Darwin lässt grüßen. Wer im Leben Aktivitäten wagt, die über seinen Möglichkeiten liegen, muss mit Rückschlägen (bzw. Abstürzen um beim Thema zu bleiben) rechnen. Es gibt ja auch T1-Cache auf Verkehrsinseln.

Man sollte immer mit der Dummheit des owners rechnen! :D

Benutzeravatar
Schwiiza
Geocacher
Beiträge: 56
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 15:07
Wohnort: 29584, Groß Thondorf
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von Schwiiza » Do 1. Jul 2010, 09:58

wutzebear hat geschrieben: T5-Cacher, die besseren Cacher? Erscheint mir recht überheblich.
Nicht die besseren Cacher aber du musst als Cacher etwas spezielles können um den Cache zu heben. Und ich würde wetten, 90% der Geocacher kann weder klettern noch tauchen... Ich gehöre auch dazu; nur so zur Info ;)
Be smart - every day - everywhere

Benutzeravatar
SaarFuchs
Geomaster
Beiträge: 492
Registriert: Mo 10. Nov 2008, 11:13
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von SaarFuchs » Do 1. Jul 2010, 10:14

Schwiiza hat geschrieben:
wutzebear hat geschrieben: T5-Cacher, die besseren Cacher? Erscheint mir recht überheblich.
Nicht die besseren Cacher aber du musst als Cacher etwas spezielles können um den Cache zu heben. Und ich würde wetten, 90% der Geocacher kann weder klettern noch tauchen... Ich gehöre auch dazu; nur so zur Info ;)
Dann würde ich die nicht die "besseren" nennen sondern lieber Cache mit Erfahrung und/oder Spezialwissen ... was sich imho nicht nur auf T5 bezieht, sondern auch auf D5...

By the way ... warum redet eingentlich jeder über den Reiz des T5 aber keiner über D5???

CU,
Joerg
Zuletzt geändert von SaarFuchs am Do 1. Jul 2010, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Folge mir in meinem Blog!

TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von TKKR » Do 1. Jul 2010, 10:20

Auch ein Cache zu dem man einen Wagenheber benötigt ist T5

Man sollte mal die Initiative ergreifen und lauter solche T5er legen. Dann wird T5 endlich wieder interessant!

Benutzeravatar
bazzol
Geomaster
Beiträge: 862
Registriert: Di 22. Jul 2008, 12:36
Wohnort: Obstgarten des Vordertaunus

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von bazzol » Do 1. Jul 2010, 11:27

Wobei meines Erachtens nach eine Wathose nicht als Spezialausrüstung gilt. Bei uns tauchen nämlich gerade Wathosen-T5er auf. Aber da kann man ja auch nakisch durchhüpfen.
Boot schon eher, wenn es nicht gerade in einem See ist und man auch locker hinschwimmen kann...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder