Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von BlueGerbil » Do 8. Jul 2010, 13:13

SaarFuchs hat geschrieben:... oder nicht eher - "Man muss nicht jeden Cache legen?" :shocked: :shocked: :shocked:
Es gibt Owner, die sehen das deutlich anders.

Werbung:
Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von BlueGerbil » Do 8. Jul 2010, 13:16

SaarFuchs hat geschrieben:... und wie bringt man einen Newbe davon ab, eine Cache anzugehen, der bei fehlernder Erfahrung schnell lebensgefährlich wird - nur weil er die Dose erreichen will und ihm die Gefahr überhaupt nicht bewußt ist?
Warum sollte man?

Benutzeravatar
SaarFuchs
Geomaster
Beiträge: 492
Registriert: Mo 10. Nov 2008, 11:13
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von SaarFuchs » Do 8. Jul 2010, 16:51

BlueGerbil hat geschrieben:
SaarFuchs hat geschrieben:... und wie bringt man einen Newbe davon ab, eine Cache anzugehen, der bei fehlernder Erfahrung schnell lebensgefährlich wird - nur weil er die Dose erreichen will und ihm die Gefahr überhaupt nicht bewußt ist?
Warum sollte man?
Weil man als Owner auch etwas Verantwortung für den Cache und daraus resultierende Probleme haben sollte :???:
Bild
Folge mir in meinem Blog!

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von adorfer » Do 8. Jul 2010, 18:57

SaarFuchs hat geschrieben: Weil man als Owner auch etwas Verantwortung für den Cache und daraus resultierende Probleme haben sollte
Es sind auch schon Cacher auf dem Weg zur Dose mit dem Auto verunfallt.
Es sind schon Leute bei D1/T1-Caches auf dem Rückweg zum Auto in der Dämmerung ins herunterragende Äste gelaufen und haben sich dabei ernsthaft an den Augen verletzt.
Es sind schon Cacher auf LPs in auf dem Boden hochstehende Nägel getreten.

Sorry, aber wenn man den Anspruch hat, dass man den Leuten das Nachdenken und vorausschauend Handeln abnehmen will, dann sollte man lieber Reklamezettel für den Heidepark Soltau oder in einen Centre-Parc verteilen.
Da werden täglich Glasscherben gefegt, der TÜV nimmt die Geräte regelmäßig ab und wenn irgendwo der Boden mal nass ist, dann werden Warnschilder aufgestellt oder Flatterband gespannt. Und sollte doch was passieren, dann gibt's Unmengen von Ersthelfern, das Rote Kreuz kennt die Rettungspunkte und die Feuerwehr hat Anmarschpläne griffbereit.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
SaarFuchs
Geomaster
Beiträge: 492
Registriert: Mo 10. Nov 2008, 11:13
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von SaarFuchs » Do 8. Jul 2010, 19:12

-jha- hat geschrieben:
SaarFuchs hat geschrieben: Weil man als Owner auch etwas Verantwortung für den Cache und daraus resultierende Probleme haben sollte
Es sind auch schon Cacher auf dem Weg zur Dose mit dem Auto verunfallt.
Es sind schon Leute bei D1/T1-Caches auf dem Rückweg zum Auto in der Dämmerung ins herunterragende Äste gelaufen und haben sich dabei ernsthaft an den Augen verletzt.
Es sind schon Cacher auf LPs in auf dem Boden hochstehende Nägel getreten.

Sorry, aber wenn man den Anspruch hat, dass man den Leuten das Nachdenken und vorausschauend Handeln abnehmen will, dann sollte man lieber Reklamezettel für den Heidepark Soltau oder in einen Centre-Parc verteilen.
Da werden täglich Glasscherben gefegt, der TÜV nimmt die Geräte regelmäßig ab und wenn irgendwo der Boden mal nass ist, dann werden Warnschilder aufgestellt oder Flatterband gespannt. Und sollte doch was passieren, dann gibt's Unmengen von Ersthelfern, das Rote Kreuz kennt die Rettungspunkte und die Feuerwehr hat Anmarschpläne griffbereit.
Wie immer hat alles zwei Seiten (mit zwei extremen Positionen) ... die Wahrheit liegt wohl in der Mitte? :???:
Bild
Folge mir in meinem Blog!

camino
Geocacher
Beiträge: 210
Registriert: Di 9. Aug 2005, 23:28
Ingress: Resistance
Wohnort: 30952 Ronnenberg

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von camino » Fr 9. Jul 2010, 00:45

Hallo,

nur das unten mal zur Erinnerung! Wenn da jemand abschmiert und die Bedingungen sind meistens nicht erfüllt, was meint ihr was der Rechtsanwalt der Witwe, die Krankenkasse und, und ..der Eigentümer machen.
Seid ihr blauäuig.

Habt ihr die Genehmigung des Försters oder Waldbesitzers? Kann ich mir kaum vorstellen. Die sind hellaufbegeistert wenn durch Nägel etc. ihnen die Ketten um die Ohren fliegen oder ihre Millionen teure Harvister Maschinen ausfallen und ihr Holz versaut ist..

Ihr könnt Euch auch nicht mehr ausreden, dass habe ich nicht gewusst, alles steht dort doch in unverständlichem Englisch, dass ist vorbei.

Noch was, fast jeder hat heute einen PC und viele einen Internet Anschluss und alle die können zu Hause ganz lässig mal nachsehen, was bei Ihnen los ist. Navis haben auch viele. Und Geocaching.com kann auch jeder mal reinsehen.

Nur mal Nachdenken! So was dummes. Was hat uns GC da eingebrockt?

Haben sie nicht.

Ich habe eine 30 € Schutzgebühr, bei mir kann nicht jeder rein sehen. Ein Schleswigholsteiner Cacher hat mich, was das anbetrifft voll überzeugt. Ihr findet diese Einstellung oben im Listing. Das hat nichts mit Elitär oder Abgehoben zu tun.


Nicht dass ich verkehrt verstanden werde, dass hier unten ist nicht von mir!

Aber mit den letzten drei Häckchen unten auf dem Owner Listing habt ihr ganz allein als Owner die Verantwortung, Haftung und alles was dort geschieht übernommen.

Geocaching.com oder ein Reviewer hat damit nichts aber auch garnichts zu tun.

Unser Glück ist aber auch, dass meistens und ganz selten einfach etwas passiert. Also weiter so und Augen zu.

In dem Sinne

Bis dann aufm Baum ;) camino

p.s. da fällt mir noch ein, bei uns wird doch alles mögliche versichert. Vielleicht gibt es ja eine Haftpflichtversicherung die Owner vor Schadensforderungen in Schutz nimmt.
Hi...Vollkasko mit und ohne Selbstbeteiligung.

http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm


Verbotene (materielle) Caches

Mit dem Einreichen eines Cache-Listings versicherst du uns, dass du befugt bist, den Cache an der gewählten Stelle zu verstecken.

Wenn in einer Cache-Beschreibung etwas steht, das deutliche Zweifel daran weckt (zum Beispiel die Aufforderung, "Nicht Betreten"-Schilder zu ignorieren), kann dein Listing sofort archiviert werden.

Wir setzen auch voraus, dass dein ausgelegter Cache nicht gegen geltendes Recht verstößt. Wenn es ein erkennbares rechtliches Problem gibt oder wir über ein solches informiert werden, kann dein Listing sofort archiviert werden.

Richtlinien, die alle Cache-Typen betreffen
usw.........................

IndianaundJones
Geocacher
Beiträge: 107
Registriert: Mo 31. Dez 2007, 16:31

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von IndianaundJones » Di 27. Jul 2010, 23:49

Wir sind jenseits der zweiten Seite... was hast Du erwartet?

-jha- hat geschrieben:Hat dieser Thread eigentlich noch irgendwas mit der ursprünglichen Fragestellung ("Deutschland Mittelpunkt der T5-Statistik-Gemeinde"?) zu tun?
hab ihn!

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von º » Mi 28. Jul 2010, 04:31

-jha- hat geschrieben:Hat dieser Thread eigentlich noch irgendwas mit der ursprünglichen Fragestellung ("Deutschland Mittelpunkt der T5-Statistik-Gemeinde"?) zu tun?
IndianaundJones hat geschrieben:Wir sind jenseits der zweiten Seite... was hast Du erwartet?
... kann man ja ändern: hier in Melbourne gibt's genau ... einen Treecache (T4.5) und der ist auch noch lustig (weil man keine Bigshot und so einen Quatsch braucht). T5 heisst hier eher 4wd. Im Umkreis von 100km gibt es keinen Klettercache und der nächste T5er ist dann auch gleich einer von mir: http://coord.info/GCHZTG.
Geocaching hat sich hier ein bisschen anders entwickelt als in DE: Irgendwie hab ich das Gefühl die Australier haben die Morsix-Regeln schon im Blut was sich auch bei den T5ern zeigt.

cheers
Bild

p-boro
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 9. Jan 2007, 01:31
Wohnort: RMK, Germany

Re: Deutsche T5 Community weltweit einmalig

Beitrag von p-boro » Do 29. Jul 2010, 17:36

º hat geschrieben:Irgendwie hab ich das Gefühl die Australier haben die Morsix-Regeln schon im Blut was sich auch bei den T5ern zeigt.
Komisch, und ich finde hier in Melbourne haufenweise caches, die keinen einzigen Punkt der Morsix-Regeln im Ansatz bedacht haben. Vielleicht fehlt auch einfach nur gc-vote....!?!

"Ist es eine besondere Herausforderung, an die Dose zu kommen? " trifft auf die meisten Klettercaches für die meisten Cacher immer noch zu.
Und nach dem, was sich bei GCR2GG abgespielt hat, stimmt die ursprüngliche Aussage dieses threads (deutsche T5 Community einmalig) ja wohl. Also, ich finde, hier fehlen noch ein paar Baumcaches. Wolltest du nicht eigentlich ....?

Cheers,
p-boro

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder