Geocaching ist voll Hip!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
Taximuckel
Geowizard
Beiträge: 1016
Registriert: Di 17. Mai 2005, 17:21

Geocaching ist voll Hip!

Beitrag von Taximuckel » Di 6. Sep 2005, 18:09

Moin Leute,

...oder täuscht mich mein Eindruck? Da wird hier ein Geocacher in Giessen für ein Interview gesucht; bei mir kam gestern auch eine ähnliche Anfrage per Email; im NDR-Radio kam gestern ein Bericht über´s Cachen... Oder ist das alles nur Zufall?

Viele Grüße

Dirk
Intelligenz ist wie ein Floh: Springt von einem zum anderen, aber beißt nicht jeden...

Werbung:
tandt

Beitrag von tandt » Di 6. Sep 2005, 18:15

Ich kann schon mittlerweile gar nicht mehr mitzählen, wie oft wir von irgendwelchen Radio-, Zeitungs- und Fernsehreportern auf das Hobby angesprochen wurden. Alle wollten sie uns gerne mal beim Cachen begleiten und es ist doch nie etwas draus geworden.
Meistens sind das Produktionsfirmen, die den Fernsehsendern zuarbeiten und ihre Reportagen verkaufen, und daher wird wohl das Thema Geocaching mangels lukrativer Verkaufsmöglichkeiten nach hinten gestellt.

Ist zumindest meine bisherige Erfahrung mit den Medien.

Gruß
Thorsten

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 6. Sep 2005, 18:27

Es ist schon interessant, daß sich das Thema so lange in den Medien hält. Ich dachte, daß währe schon längst keinen Bericht mehr wert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
DL3BZZ
Geoguru
Beiträge: 3754
Registriert: Di 15. Feb 2005, 15:45
Kontaktdaten:

Beitrag von DL3BZZ » Di 6. Sep 2005, 18:28

Das mit der Zeit stimmt. Bei mir auch auch eine Zeitungstante, hatte gedacht, wir machen mal eine kleine Fahrt zu einer Cachesuche. Nee, Pustekuchen. Ich habe ihr viel Erzählt über GC, etwas im I-Net gezeigt, dabei hat sie ein paar Fotos geschossen. Dann vorm Haus so getan, ob ich einen Cache finde (Material hatte ich da, habe danach auch einen versteckt).
Das wars schon. Knapp eine Stunde Zeit hat sie sich genommen.
Und ich glaub, einige habe die gleichen Erfahrungen gemacht (Es gibt auch Ausnahmen).

Bis denne
Lutz, DL3BZZ
Bild

emzett
Geomaster
Beiträge: 379
Registriert: So 11. Jul 2004, 12:18

Beitrag von emzett » Mi 7. Sep 2005, 07:30

DL3BZZ hat geschrieben:Das wars schon. Knapp eine Stunde Zeit hat sie sich genommen.
Und ich glaub, einige habe die gleichen Erfahrungen gemacht (Es gibt auch Ausnahmen).


Beide Erfahrungen habe ich auch schon gemacht. Ich sehe das so: Die Presseleute wollen ja nicht selbst zu Geocachern werden, sondern sie müssen einen Bericht schreiben. Mehr noch sogar, sie müssen täglich den vorhanden Platz in ihrer Zeitung füllen. Daher wollen sie mit möglichst wenig Aufwand den Artikel produzieren. Eine 2-3 stündige Caching-Runde wäre da einfach nicht sehr ökonomisch. Copy & Paste mit all seinen Schwächen ist da wahrscheinlich an der Tagesordnung.
Solchen Schreibtisch-Journalisten würde ich keine Geschichte mehr liefern.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder