Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cache auf einem Kreuzfahrtschiff

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Capsoni
Geocacher
Beiträge: 166
Registriert: Mo 30. Mai 2005, 15:40
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordhessen

Cache auf einem Kreuzfahrtschiff

Beitrag von Capsoni » So 27. Jun 2010, 10:05

Wir machen demnächst eine Kreuzfahrt und ich würde gern auf dem Schiff einen Cache verstecken.
Meine Fragen hierzu:

1. Ist ein solcher Cache "erlaubt" ? Wenn ja.. in welche Kategorie fällt er ?

2. Wenn es ein "beweglicher" ist wäre es doch möglich, daß der jeweilige Finder immer die Koordinaten nimmt in dem Moment wo er ihn findet.

Was haltet ihr grundsätzlich von der Idee ?

Werbung:
maierkurt
Geowizard
Beiträge: 2682
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 09:55
Ingress: Resistance

Re: Cache auf einem Kreuzfahrtschiff

Beitrag von maierkurt » So 27. Jun 2010, 10:21

Überhaupt nichts!
Wie willst Du eine Wartung durchführen?
Läuft!

Benutzeravatar
Korkenzieher
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 12:08

Re: Cache auf einem Kreuzfahrtschiff

Beitrag von Korkenzieher » So 27. Jun 2010, 10:21

Ich denke nicht, dass die Reviewer so etwas freischalten.

1. Ist ein Kreuzfahrtsschiff nicht kostenlos zu betreten und in den Regeln steht, dass Caches so gelegt werden müssen, dass man dafür keinen Eintritt bezahlen muss.

2. Sind es keine fixen Koordinaten, die jedoch unbedingt eforderlich sind, um Punkte wie die 160m-Regel überprüfen zu können.

3. Wird es für euch schwierig, den Cache dauerhaft zu warten.

Insofern: Eine nette Idee, aber leider nicht realisierbar. Außerdem: Wie soll man den Cache denn finden, wenn der letzte Logger irgendwo zwischen den kleinen und großen Antillen unterwegs war, man aber selbst seine Reise von Berlin aus plant?

Benutzeravatar
HiPfo
Geomaster
Beiträge: 521
Registriert: Fr 24. Aug 2007, 06:39
Wohnort: Himmelpforten

Re: Cache auf einem Kreuzfahrtschiff

Beitrag von HiPfo » So 27. Jun 2010, 10:53

Capsoni hat geschrieben:1. Ist ein solcher Cache "erlaubt" ? Wenn ja.. in welche Kategorie fällt er ?
Groundspeak Guidelines hat geschrieben:Cache Permanence
When you report a cache on the Geocaching.com web site, geocachers should (and will) expect the cache to be there for a realistic and extended period of time. Therefore, caches that have the goal to move ("traveling caches"), or temporary caches (caches hidden for less than 3 months or for events) most likely will not be published.
Ich denke, ein Cache auf einem Kreuzfahrtschiff würde in die Kategorie "traveling caches" fallen.
Es gibt 10 Sorten von Menschen, die das binäre System verstehen: die einen tun es, die anderen nicht!

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Cache auf einem Kreuzfahrtschiff

Beitrag von radioscout » So 27. Jun 2010, 11:38

Capsoni hat geschrieben: in welche Kategorie fällt er ?
IED, auch USBV genannt.
Capsoni hat geschrieben: Was haltet ihr grundsätzlich von der Idee ?
Gar nichts. Es sei denn, Du bezahlst jedem, der den Cache suchen will, die Kreuzfahrt, natürlich "oberste Preisklasse".
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
izaseba
Geomaster
Beiträge: 963
Registriert: Fr 1. Aug 2008, 00:14
Wohnort: 47661 Issum

Re: Cache auf einem Kreuzfahrtschiff

Beitrag von izaseba » So 27. Jun 2010, 13:05

Ist ein solcher Cache "erlaubt"
Ich würde ihn mal auf OC einstellen, da ist vieles erlaubt, auch bewegliche Caches

Gruß Sebastian

Benutzeravatar
waws
Geomaster
Beiträge: 361
Registriert: Di 23. Aug 2005, 20:00
Wohnort: Neumünster

Re: Cache auf einem Kreuzfahrtschiff

Beitrag von waws » So 27. Jun 2010, 13:22

Vielleicht überlegst du auch mal, was passiert, wenn ein aufmerksames Besatzungsmitglied die Dose sieht oder einen Passagier beobachtet, der eine Dose versteckt. Dann gibt es sicherlich einen netten kleinen Bombenalarm und für die Passagiere ein nettes Rettungsbootsmanöver (Alle Mann von Bord), ab 2 Meter Wellenhöhe sicher sehr lustig.

Wenn du sowas magst, dann verstecke doch mal eine Dose unter einer Eisenbahnbrücke, kurz bevor ein CASTOR-Transport drüberfährt :lachtot:

Gruß
Werner
Bild

UncleOwen
Geomaster
Beiträge: 394
Registriert: Sa 13. Jan 2007, 01:09

Re: Cache auf einem Kreuzfahrtschiff

Beitrag von UncleOwen » So 27. Jun 2010, 13:30

Korkenzieher hat geschrieben:in den Regeln steht, dass Caches so gelegt werden müssen, dass man dafür keinen Eintritt bezahlen muss.
Kannst Du das mal bitte anhand der Guidelines belegen? Ich finde gerade nichts, was das verbieten würde. Ansonsten natürlich volle Zustimmung zu Deinen beiden anderen Punkten.

VoxDiis
Geocacher
Beiträge: 32
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 00:45

Re: Cache auf einem Kreuzfahrtschiff

Beitrag von VoxDiis » So 27. Jun 2010, 13:30

waws hat geschrieben:Vielleicht überlegst du auch mal, was passiert, wenn ein aufmerksames Besatzungsmitglied die Dose sieht oder einen Passagier beobachtet, der eine Dose versteckt.
dann verstecke doch mal eine Dose unter einer Eisenbahnbrücke, kurz bevor ein CASTOR-Transport drüberfährt :lachtot:
Ja ich denke auch es ist heutzutage sehr gefährlich nen Cache zu legen in Gegenden wo es
öffentliche Verkehrsmittel, Gebäude usw betrifft.
Stell dir mal vor du willst den Cache gerade eintragen
und in dem Moment kommt das SEK durch deine Tür geflogen
und nimmt dich Hopp. :lachtot:
Bild

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Cache auf einem Kreuzfahrtschiff

Beitrag von eigengott » So 27. Jun 2010, 13:33

Capsoni hat geschrieben:1. Ist ein solcher Cache "erlaubt" ?
Wenn Du ihn bei geocaching.com listen möchtest, hätte Dir ein kurzer Blick in die Richtlinien die Antwort gegeben:

"Mit dem Einreichen eines Cache-Listings versicherst du uns, dass du befugt bist, den Cache an der gewählten Stelle zu verstecken." Quelle: http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm#offlimit D.h. Du bräuchtest in diesem Fall eine schriftliche Genehmigung der Reederei.

"Die Nutzung von GPS ist ein Wesensmerkmal von Geocaching. Daher muss bei allen eingereichten materiellen Caches die Möglichkeit bestehen, sie mit Hilfe genauer GPS-Koordinaten aufzuspüren" Quelle: http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm#guide

"Es ist schwierig, seinen Wartungsverpflichtungen nachzukommen, wenn man einen Cache auf einer Reise, im Urlaub oder überhaupt außerhalb seines normalen Einzugsgebiets legt. Solche Caches können nur veröffentlicht werden, wenn man einen realistischen Wartungsplan vorlegt." Quelle: http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm#maint

"werden Listings für Caches, die wandern sollen ("reisende Caches") ... im Allgemeinen nicht veröffentlicht." Quelle: http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm#perm

"Gewerbliche Caches werden ohne vorherige Genehmigung durch Groundspeak nicht veröffentlicht. ... Ein Geocache gilt als gewerblich, wenn der Suchende ein Geschäft betreten ... muss ..." Quelle: http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm#commercial

Aber versuch's mal bei Opencaching, vielleicht ist man da gnädiger.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder