Die Zukunft von geocaching.de

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5850
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Beitrag von hcy » Fr 9. Sep 2005, 09:17

Schnüffelstück hat geschrieben:
hcy hat geschrieben:Man sollte also keine kryptischen CMS einführen (Typo3 - bäh) sondern das ganze eher als Wiki aufsetzen.

[ ] Du hast verstanden, was ein CMS ist


Ja durchaus und ich mag sie nicht. m.E. sind die großen Wir-taugen-für-alles CMS meist für den Nutzer viel zu kompliziert. Ich bin da eher für einfache und pragmatische Lösungen wie ein Wiki (was auch nichts anderes als ein CMS BTW).
Aber das ist eine endlose Diskussion ...
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Werbung:
Benutzeravatar
DL3BZZ
Geoguru
Beiträge: 3754
Registriert: Di 15. Feb 2005, 15:45
Kontaktdaten:

Beitrag von DL3BZZ » Fr 9. Sep 2005, 09:20

Warum nicht mit OC.de verschmelzen, hier ist bestimmt gemeint die Kartenintegration, oder?
Das sollte gemacht werden, denn bis jetzt gibt es da noch keine Karten.
Ist ja auch erst am Anfang.
PS: habe meine Caches auch da reingestellt :wink: . Die paar Minuten habe ich mir Zeit genommen, muss ja nicht alles gleich mit einem Mal sein.

Bis denne
Lutz, DL3BZZ
Bild

Benutzeravatar
gismo
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Mi 10. Aug 2005, 14:19
Wohnort: ca. N54 29.000 E9 32.000
Kontaktdaten:

Beitrag von gismo » Fr 9. Sep 2005, 09:40

Die Idee von hcy finde ich nicht schlecht. Die Karten jeweils in den Bundesländern hosten. Ich hätte dann da einen Serverplatz für SH anzubieten.
Ansonsten ist es denke ich recht schwer von "aussen" zu sehen wo man da mit anpacken kann. Ein paar Erfahrungen mit Homepages oder CMS habe ich . An einem CMS, wenn es dann richtig läuft ist der Vorteil das sich die Daten recht gut pflegen lassen...
Auch eine Art zu cachen -> Gefundene Rechtschreibfehler gehen automatisch in den Besitz des Finders über!
- Garmin GPSmap 60CS
- Cachemobil: V50 T5

Benutzeravatar
Vinnie
Geocacher
Beiträge: 145
Registriert: Mo 20. Sep 2004, 10:12
Wohnort: Hürth-Gleuel

Beitrag von Vinnie » Fr 9. Sep 2005, 09:56

Hi,

zur "Verschmelzung" von oc.de und gc.de: Da müßte man zu gegebener Zeit mit Oliver Dietz sprechen, der momentan die treibende Kraft hinter opencaching.de ist.

Dieses Problem steht aber m.E. - wie andere Detailfragen (CMS oder nicht z.B.) - noch nicht auf der Tagesordnung.

Als erstes müßte sich erst mal ein einzelner oder eine Gruppe finden, der/die Lust und Zeit und Fähigkeiten hat, sich die Organisation und Koordination ans Bein zu binden.
Dann finden sich auch noch andere Leute, die mithelfen wollen, und dieses Team wird dann schon alle Probleme lösen.
Technische Details jetzt hier zu diskutieren ist m.E. verfrüht und führt momentan nicht weiter, da verzetteln wir uns nur.

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5850
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Beitrag von hcy » Fr 9. Sep 2005, 10:22

Vinnie hat geschrieben:Als erstes müßte sich erst mal ein einzelner oder eine Gruppe finden, der/die Lust und Zeit und Fähigkeiten hat, sich die Organisation und Koordination ans Bein zu binden.


Also ich könnte mir vorstellen dabei zu sein. Muss dann mal sehen wie der zeitliche Aufwand konkret aussieht, da ich auch bei OC.de mitmachen wollte.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
jensileinchen
Geomaster
Beiträge: 321
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:39

Beitrag von jensileinchen » Fr 9. Sep 2005, 10:37

ich kann webspace für nrw anbieten ... is genug drauf frei (läuft nur meie eigene homepage drauf) ....

ausserdem würde ich mich an der gestaltung und pflege beteiligen, also event-daten pflegen, terminliste, vielelicht auch bilderseiten von events gestalten und so sachen ........ also -- stehe auch zur verfügung.

aus der diskussion über das system halte ich mich raus.

ich bin auf jeden fall für ein allumfassendes informationssystem als anlaufbasis für deutschsprachige gc´ler und die, die es werden wollen. vielleicht auch mal mit einem presse-portal, wo RICHTIGE informationen aufbereitet werden, damit man nicht so nen brei lesen muss wie neulich im spiegel oder diversen anderen medien :D

also - wenn bedarf - meldet euch
viel erfolg für das projekt !

grüsslis ausm oberbergischen
jens
Bild

Benutzeravatar
Balin
Geocacher
Beiträge: 22
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 07:30
Wohnort: Straelen NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Balin » Fr 9. Sep 2005, 11:10

DL3BZZ hat geschrieben:Warum nicht mit OC.de verschmelzen, hier ist bestimmt gemeint die Kartenintegration, oder?
Das sollte gemacht werden, denn bis jetzt gibt es da noch keine Karten.
Ist ja auch erst am Anfang.


Ob das eine gute Idee ist wage ich mal stark zu bezweifeln. GC.com mag das spidern der Daten soweit ich weiß gar nicht verhält sich aber wohl bei gc.de ruhig bis auf die mangelnde Unterstützung. Wenn die Karten jetzt aber in einem direkten Konkurenzprojet von GC.com eingebunden würden und das ist OC.de wohl, kann ich mir gut vorstellen das der Druck stärker wird. Soweit meine bescheidene Meinung.

Gruß
Jörg - 1/3 Imco-Team

Benutzeravatar
Team-Crossgolf
Geowizard
Beiträge: 1763
Registriert: Fr 22. Okt 2004, 11:16

Beitrag von Team-Crossgolf » Fr 9. Sep 2005, 11:19

So sehe ich das auch - der Name Geocaching.de hält vermutlich die Jungs aus dem Westen ruhig.

Ich würde Webspace für Bayern und BaWü - Karten anbieten. Geschwindigkeit und Präsenz gewährleistet http://www.golf2u.de.

Grüße,

Dietmar
Keine Macht Den Zahlen

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Fr 9. Sep 2005, 11:58

Man möge es mir verzeihen, wenn ich zu professionell an die Sache rangehe, aber:
- Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es um ein Portal, nicht um ein Lexikon. Deshalb sehe ich nicht wirklich, was Wikis damit zu tun haben. Inhalte lassen sich in jedem echten CMS von verschiedensten Leuten pflegen - und das, ohne sich mit dem Backend beschäftigen zu müssen. Denn:
-- Ein Wiki ist nichts anderes als ein CMS, bei dem jeder alles darf. Ob man das will, ist eine andere Frage. Ob man sich diese Anarchie mit der Primitivität der üblichen Wikis erkaufen will, ist die nächste Frage.
-- Ein gutes CMS (und Typo3 ist ein sehr gutes) bietet den Inhaltsbereitstellern Möglichkeiten, die ein reines Wiki nicht bietet.
-- Ob man es glauben will oder nicht: Bei einem CMS unterschiedet man in Backend und Frontend. Deshalb ist es für den Frontend-Nutzer sch*issegal, wie kompliziert das Backend ist.
-- Ein gutes CMS ist modular, sprich man macht es sich selbst so kompliziert wie man will.
- Um es ganz deutlich zu sagen: Verteiltes Hosting klingt zwar sehr schön nach Freiheit und Brüderlichkeit, ist aber schlicht unprofessionell. Wenn hinten was rauskommen soll und die Seite nicht nur Spielwiese für die eigene Selbstverwirklichung sein soll, dann sollte man dem Nutzer auch etwas bieten. Und jedes Bundesland auf einem anderen Privatserver gehört garantiert nicht dazu.
- Verbindung mit opencaching ist genauso gut oder schlecht wie Verbindung mit gc.com. Mir kommt es so vor, als wolle man hier zwei Steine zusammenbinden im Glauben, dass die dann schwimmen.

Bitte seht mich nicht als Spielverderber, aber wenn hier mit Phrasen á la "auf keinen Fall ein CMS sondern ein Wiki" um sich geworfen wird, dann habe ich schlicht Angst um die Zukunft der Seite.
Schnüffelstück

Bild

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5850
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Beitrag von hcy » Fr 9. Sep 2005, 12:30

Schnüffelstück hat geschrieben:Um es ganz deutlich zu sagen: Verteiltes Hosting klingt zwar sehr schön nach Freiheit und Brüderlichkeit, ist aber schlicht unprofessionell.


Was ist denn das für ein Unsinn? Seit wann sind denn verteilte Systeme unprofessionell?

Wenn Du gleich alles abwürgst musst Du Dich nicht wundern wenn am ende überhaupt keiner mitmachen will.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder