Die Zukunft von geocaching.de

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 13. Sep 2005, 22:04

Wenn man jeden, der die Daten bei gc.de abruft bittet (Text in den Files), seine Caches auch bei opencaching zu listen, hat man Daten auf die man problemlos zugreifen kann.

Was ich jetzt machen würde: Einfach bei gc.de ein freies CMS installieren. Nicht lange diskutieren, welches das beste ist sondern eins auswählen und dann den Rest machen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Portitzer
Geocacher
Beiträge: 143
Registriert: Di 27. Jul 2004, 13:51
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Portitzer » Di 13. Sep 2005, 22:15

radioscout hat geschrieben:Wenn man jeden, der die Daten bei gc.de abruft bittet (Text in den Files), seine Caches auch bei opencaching zu listen, hat man Daten auf die man problemlos zugreifen kann.


Das klingt zwar gut (von meinen 33 Caches sind fast alle schon bei oc eingetragen), aber *die* Arbeit werden sich nur die wenigsten Cacher machen befürchte ich. Denn ansonsten wären die Caches schon lange bei navicache gelistet. Dort gibts bekanntlich keine Probleme wegen den Daten.

VG
Kurt

edelstein
Geomaster
Beiträge: 552
Registriert: Di 2. Aug 2005, 19:36
Wohnort: 73730 Esslingen

Beitrag von edelstein » Di 13. Sep 2005, 22:20

Ich denke auch: Machen
Und wenn dann fünf dran zu meckern haben, zählt das nicht gegenüber den stillen 3500 zufriedenen Usern.
5 m auf dem GPS sind manchmal 50m in der Natur - vertikal

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Mi 14. Sep 2005, 00:42

...bleibt noch die Frage nach dem Hosting. Einen Teil der Site könnte ich vermutlich gegen entsprechenden Bannerplatz unterbringen, ich müsste nur die zuständigen Leute in einem schwachen Moment von der extremen Wichtigkeit des Projekts überzeugen ;)

Die Frage ist, in wie weit sich die Site über verschiedene Standorte verteilen lässt. Ein Ansatz wäre, daß sich jeder um das Hosting seines "Zuständigkeitsbereichs" kümmert. Wer z.B. den Spider "hegt und pflegt" sollte dafür auch die geeignete Umgebung und den nötigen Zugriff haben. Vermutlich wird es kaum möglich sein, ein Betriebssystem bzw. Distribution zu finden, mit dem alle glücklich werden, dazu sind die Vorlieben einzenler Programmierer zu unterschiedlich. Wenn man klare schnittstellen schafft, ist das aber auch nicht nötig. Ich könnte mir eine Aufteilung in folgende Bereiche vorstellen, die sich problemlos auf verschiedene Server verteilen lassen:

- CMS als "Frontend" sowie "redatkioneller Teil" (Infoseiten, Links, allgemienes Blabla etc.)
- Spider mit Cache-Datenbank und den zugehörigen Pflegefunktionen
- Kartenserver
- Spezielle Caches (das ist ein Thema wo ich noch einige Ideen hätte, aber alles zu seiner Zeit)
- Statistiken
- Leute

Wie schon angekündigt könnte ich mich um das Thema Karten kümmen incl. Hosting, so ich das genehmigt bekomme.

Tiger
Bild

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » Mi 14. Sep 2005, 14:07

Damit auch jene die Umfrage mitbekommen, die nur diesen Thread verfolgen:
(Umfrage) Künftige Zusammenarbeit von geocaching.de und opencaching.de

Bitte diesen Thread nicht mit Posts zur Umfrage zumüllen ...

Benutzeravatar
marco2206
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: Mi 23. Mär 2005, 13:49
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von marco2206 » Mi 14. Sep 2005, 14:39

Vinnie hat geschrieben:
marco2206 hat geschrieben:
@Vinnie: In Welcher art und weise sind denn bisher die Daten für die Interaktiven Karten vorhanden? Kann man z.b. mit GSAK Arbeiten um diese Daten zu pflegen? Lässt sich das zwecks datenpflege auch in verschiedene bereiche Aufteilen? (Datenpflege in dem bereich der jeweiligen Detailkarten?) Das würde in dem Punkt dem einzelnen nämlich nicht so viel Arbeit machen, und ein "Lokaler" Datenpfleger würde sich um "seinen" Bereich wohl auch besser kümmern.


Ok, jetzt driften wir schon wieder in technische Details ab, aber ich will's trotzdem beantworten :-)
Momentan läuft es so, daß ein Perl-Spider die db-Files (die aus http://home.debitel.net/user/geocaching/data/ ) taeglich aktualisiert. Die Daten in diesen Files werden dann von einem anderen Skript benutzt, um die Karten zu bauen (jeweils *.gif und *.html pro Karte).
Wie man das sinnvoll auf mehrere Regionen/Personen aufteilen könnte, sehe ich noch nicht ganz, aber es kann auch sehr gut vollautomatisch laufen: Der Spider läuft eh von selbst :-) , man bräuchte nur noch zwei Web-Masken, in denen man
1. archivierte Caches melden kann, die aus den Daten verschwinden sollen (der dahinterliegende Skript muesste natuerlich ueberpruefen, ob WIRKLICH archiviert wurde)
2. vom Spider uebersehene Caches melden kann
Das duerfte m.E. eine gute Datenqualitaet sicherstellen.

Das halte ich für eine gute Idee, und das hatte ich in der Newsgroup auch schon mal so vorgeschlagen.

Aber gut, dann zurück zu Thema, den einen Konkreten Vorschlag zur "übernahme" von Geocaching.de hast du jetzt glatt unterschlagen :-) :
Wie wäre es, wenn jemand eine Liste erstellt, wer sich für welche Tätigkeiten der Mitarbeit an Geocaching.de gemeldet hat, und welche "Posten" Noch zu besetzen wären, und diese Online stellt? Dann hätte man schon mal viel mehr eine Übersicht, wer (und was) noch gebraucht wird...

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » Mi 14. Sep 2005, 15:08

Könnt ihr 100MB Webspace mit 20GB Traffic verwerten? Hab das noch übrig von nem Puretec Paket. Leider kann ich euch keinen eigenen FTP-Zugang einrichten und mich auch nicht um tägliche aktualisierungen kümmern. Also nur für Seiten geeignet, bei denen eine aktualisierung 1x pro Woche, z.B. am WE ausreicht. Oder vielleicht kann man da auch was basteln das sich automatisch aktualisiert? Hab davon keine Ahnung, aber solange ich meine Passwörter nicht rausrücken muss, hab ihr freie Hand. Was bei dem Paket technisch möglich ist, könnt ihr hier nachlesen: http://www.profiseller.de/shop1/mega/in ... d=P2950830

Um ein bisschen Kleinkram könnte ich mich auch kümmern (Links, Besondere Caches,...), allerdings nix was ständige Pflege benötigt, da ich nie weiss wann und ob ich Zeit habe.

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5849
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Beitrag von hcy » Mi 14. Sep 2005, 15:11

Ich könnte auch Webspace anbieten (Platz ist genug da) und so ca. 20-50 GB TRaffic.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

PHerison
Geowizard
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 09:48

Beitrag von PHerison » Mi 14. Sep 2005, 17:40

Portitzer hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:Wenn man jeden, der die Daten bei gc.de abruft bittet (Text in den Files), seine Caches auch bei opencaching zu listen, hat man Daten auf die man problemlos zugreifen kann.
Das klingt zwar gut (von meinen 33 Caches sind fast alle schon bei oc eingetragen), aber *die* Arbeit werden sich nur die wenigsten Cacher machen befürchte ich. Denn ansonsten wären die Caches schon lange bei navicache gelistet. Dort gibts bekanntlich keine Probleme wegen den Daten.
Was spricht (programmiertechnisch) dagegen, per Button bei OC.de die Cachebeschreibung von GC.com abzuziehen und in OC.de einzupflegen?

Portitzer
Geocacher
Beiträge: 143
Registriert: Di 27. Jul 2004, 13:51
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Portitzer » Mi 14. Sep 2005, 18:59

PHerison hat geschrieben:Was spricht (programmiertechnisch) dagegen, per Button bei OC.de die Cachebeschreibung von GC.com abzuziehen und in OC.de einzupflegen?


Ich vermute da stark rechtliche Probleme, wenn man dass so macht, wie Du es vorgeschlagen hast. Einfach mit einem Button die Daten abziehen und auf der Seite eines "Konkurrenten" einbauen... ich weiß ja nicht. Da wird wohl schnell ein Rechtsverdreher im Auftrag von gc.com auf der Matte stehen.
Wenn die Leute ihre Beschreibungen "händisch" übertragen, sieht es sicher wieder anders aus.

VG
Kurt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder