Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Paperless Cachen??

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
94jule
Geonewbie
Beiträge: 6
Registriert: Do 27. Mai 2010, 20:39

Paperless Cachen??

Beitrag von 94jule » Di 13. Jul 2010, 13:48

Ich habe generell zu Paperless eine Frage. Ich überlege mir ein neues Handy zu kaufen, mein favorit ist dabei das LG KP500 Cookie. Nun weiß ich aber nicht, ob man darauf paperless Cachen machen kann. Hat hier vielleicht jemand schon Erfahrungen mit einem LG und Paperless Cachen gemacht???
Bild Bild

Werbung:
Nono+Nici
Geocacher
Beiträge: 96
Registriert: So 12. Okt 2008, 19:23

Re: Paperless Cachen??

Beitrag von Nono+Nici » Di 13. Jul 2010, 16:01

Hallo, das LG kenne ich leider nicht.
Zu empfehlen wäre für deine Zwecke meiner Meinung nach ein I-Phone oder ein BlackBerry.
Ich selber nutze von zeit zu zeti mein blackberry storm und könnte wenn es dich interessiert auch ein bischen berichten!?
Das Leben ist zu kurz, um schlechte Caches zu suchen!

Nur der 1.FCM! http://www.fcmfanswr.de

Scavanger333
Geocacher
Beiträge: 20
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 11:32

Re: Paperless Cachen??

Beitrag von Scavanger333 » Di 13. Jul 2010, 16:45

Hallo,

nein das KP500 ist da denkbar ungeeignet. Kein GPS, kein UMTS.

Das KP500 hatte ich vor meinem jetzigen Android-Phone (HTC Desire). Auch wenn das KP 500 auf den ersten Blick nicht schlecht aussieht ist es Lichtjahre von aktuellen Smartphones entfernt. Es ist eher ein ganz normales Handy mit Touchscreen.

Ich cache z.Z. ausschliesslich mit dem HTC Desire und c:geo. Funktioniert wunderbar.

evident
Geocacher
Beiträge: 264
Registriert: Do 23. Jul 2009, 13:20
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Paperless Cachen??

Beitrag von evident » Mi 14. Jul 2010, 01:02

Das HTC Desire kann ich auch nur empfehlen... ich nutze es selbst und es gibt einige sher gute Geocaching-Applications... (c:geo, GeOrg, GeoBeagle, ...)... und es funktioniert echt gut... bei GeOrg kann man im Prinzip unendlich viele PQs aufspielen und hat dann immer alle Beschreibugnen und was man so braucht.

Ich bin seeehr zufrieden damit!

-evident-

Guido-30
Geowizard
Beiträge: 1526
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 09:22
Wohnort: Salzgitter

Re: Paperless Cachen??

Beitrag von Guido-30 » Mi 14. Jul 2010, 14:18

Ob man deswegen mal eben ca. 200 Euro (oder noch mehr?) zusätzlich für ein Handy ausgibt, muss jeder selber wissen. :???:
Ich stand auch kürzlich vor der Frage, welches Handy meinen Bedürfnissen entspricht. KO-Kriterium bei vielen Geräten: Das herstellereigene Betriebssystem. Da bekommt man nahezu keine Programme zum laufen, höchstens etwas über Java.
Meine Entscheidung ging zugunsten eines Nokia X6, das auch schon teurer war als ich wollte. Das hat ein Symbian-OS. Ein Gerät mit WM wären natürlich noch besser, die sind aber kaum bezahlbar.
Ob das Ding wirklich zum Cachen taugt, kann ich aber wohl erst nächste Woche sagen.
Eins steht für mich aber fest: Ein Handy taugt nicht als Ersatz für ein richtiges GPS bzw. Papierausdrucke, die ich auch weiterhin auf meinen Cachetouren nutzen werde. Als zusätzliches Hilfsmittel (viel zu lange Hints entschlüsseln etc.) oder für spontane Caches ist das was anderes. :D

Benutzeravatar
bibliothekar
Geowizard
Beiträge: 1025
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 10:13
Kontaktdaten:

Re: Paperless Cachen??

Beitrag von bibliothekar » Mi 14. Jul 2010, 14:45

Ich benutz zum Paperless Cachen nur meinen Ipod Touch. der hat bisher immer gute Dienste erwiesen,wenn ich nochmal die Beschreibung oder Hints nach vergeblicher suche gelesen habe

Benutzeravatar
mcgrun
Geomaster
Beiträge: 424
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 10:44
Wohnort: Herne

Re: Paperless Cachen??

Beitrag von mcgrun » Mi 14. Jul 2010, 15:21

Volle Empfehlung von mir:

http://www.pearl.de/a-PX8042-4090.shtml

Für den Preis einfach unschlagbar. Ich hab da die Cachebox drauf, läuft 1a, der GPS-Empfänger manchmal etwas laaangsam am Start aber fluppt dann, wenn er einmal weiß wo er ist. Akku etwas dürftig, hält aber bei Normalbetrieb 3 Tage, bei Intensiv-Cachen mit voller Beleuchtung jetzt im Sommer muss man Abends aber wieder nachladen.

Auch zum Navigieren im Auto prima, leider kein UMTS, Strom über Mini-USB, und für mich extrem wichtig: Micro-SD-Karte (bis 16 GB) ist von außen GUT zugänglich. Hatte vorher ein Nokia, da musste man die Karte rauspulen, scheußlich.

Telefonieren kann man übrigens auch, der übrige Schnippes am Handy läuft auch wie erwartet. Von der Geschwindigkeit darf man natürlich keine Wunder erwarten (WINDOWS!!!), wohl aber Hähme von iPhonikern.

Hab das Teil jetzt über ein Jahr - intensive Nutzung: Display fast ohne Kratzer, Gehäuse aus Metall auch noch im Lack!

100% Empfehlung!

Nein , ich bekomme bei dem Laden keine Pozente!

Viele Grüße!

alter|ego
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 16:04

Re: Paperless Cachen??

Beitrag von alter|ego » Fr 16. Jul 2010, 12:39

Ich zieh mir immer PDFs (Durckansicht und dann durch den PDFCreator) von den Beschreibungen auf mein Nokia E71 und hab dann noch nen GPS dabei. Damit fahre ich immer gut, das Handy muss "nur" PDFs lesen können und für alles andere hat man dann das spezialisierte Gerät. Ist meiner Meinung nach auch nachhaltiger.
Grüße
Paul

rudi_pd
Geocacher
Beiträge: 146
Registriert: Di 26. Aug 2008, 14:53
Wohnort: 98693 Ilmenau

Re: Paperless Cachen??

Beitrag von rudi_pd » Fr 16. Jul 2010, 13:54

Ich habe ein absolutes Billigsmartphone (Simvalley XP 65, hat mich damals bei pe...l als Rückläufer nur €150 gekostet) mit WinMobile 6.1, mob. Internet, WLAN und GPS, wobei ich letzteres kaum nutze, weil ich dann doch lieber das robuste Outdoor GPSr nehme, aber es geht zu Not auch mit dem internen. Und dann ganz einfach die entsprechenden listings z.B. mit dem Firefox plug in Scapbook speichern und dann auf dem Smartphone mit dem InternetExplorer anschauen, fertig. Alles offline! Zusätzlich habe ich dann noch diverse andere tools drauf: z.B. rot13 (Selbstprogrammiert in C#, ok, ist mehr eine Spielerei, um zu sehen, ob sowas geht) oder Koordinatenumrechnungen und Wegpunktprojektionen hin und zurück in excel...... Bis jetzt eine zuverlässige Lösung und als Nichthandybesitzer/-benutzer (ja, so was gibt es noch :ops: ) habe ich gleich noch ein "Notfallhandy" dabei.

Zeikos
Geocacher
Beiträge: 149
Registriert: Mi 11. Okt 2006, 12:32

Re: Paperless Cachen??

Beitrag von Zeikos » Mo 19. Jul 2010, 08:17

Ich hab mir im Frühjahr das HTC Magic gebraucht gekauft.
Das bekommt man so für ca. 130€
Würde ich dem Pearl Handy aufjedenfall vorziehen, alleine wegen Windows Mobile

Habe dann die 4.99€ für Georg ausgegeben und bin absolut zufrieden.

Es muss also nicht unbedingt ein Desire für 400€ sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder