schon wieder eine TV-Anfrage

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

account_deleted

schon wieder eine TV-Anfrage

Beitrag von account_deleted » Sa 10. Sep 2005, 15:28

Irgendwie bekommt man das Gefühl, die Medien entwickeln momentan einen wahren Run auf Geocaching.
Über die gc.de Mailinglist ist mal wieder eine Anfrage von RTL ins Haus geflattert. Man kann nur hoffen, daß das nicht negative Auswirkungen auf unser Hobby hat.
Aus meiner Sicht, würde ich jedem empfehlen, nicht auf diese Anfragen zu reagieren und den eigenen Selbstdarstellungstrieb zu unterdrücken. Zuviel Aufmerksamkeit kann eigentlich nur schaden.

Werbung:
hussi
Geocacher
Beiträge: 180
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 09:39

Re: schon wieder eine TV-Anfrage

Beitrag von hussi » Sa 10. Sep 2005, 18:04

he3000 hat geschrieben:*schnipp*Aus meiner Sicht, würde ich jedem empfehlen, nicht auf diese Anfragen zu reagieren und den eigenen Selbstdarstellungstrieb zu unterdrücken. Zuviel Aufmerksamkeit kann eigentlich nur schaden.*schnapp*


Sorry, das ist aber totaler Blödsinn.
Würden die Medien nicht über das Thema berichten, würde es im Laufe der Zeit nicht mehr so viele und interessante Caches geben.

Wir sind doch kein Geheimbund, der sich verstecken muss!
Immer wieder gern lese ich hier im Forum die lustigen und positiven Geschichten mit der Polizei.
VG Hussi

Benutzeravatar
Vulcanus
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: So 17. Jul 2005, 16:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Vulcanus » Sa 10. Sep 2005, 18:12

Wir sind zwar kein Geheimbund aber je mehr im Fernsehn darüber berichtet wird desto mehr Idioten kommen dazu (die vielleicht dann Caches plündern wollen) :(.

Klar über neue und interessante Caches würde ich mich näturlich auch freuen :lol: .
Birk
Bild

Benutzeravatar
HerrK
Geomaster
Beiträge: 781
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 07:28
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Beitrag von HerrK » Sa 10. Sep 2005, 19:00

Ich bin ja durch Freunde zum käschen gekommen...hatte davor nicht ein Wort darüber gelesen.
Was momentan aber abgeht in den Medien über das GeoCachen...Zeitungen und Fernseh sind voll damit....fast täglich. :?

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » Sa 10. Sep 2005, 19:05

Ich bin vor ziemlich langer Zeit schon durch TV-Bericht zum cachen gekommen. Wer die Journalisten unterstützen will, soll das doch tun. Mich würds freuen wenn das Hobby populärer wird.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Beitrag von RSG » Sa 10. Sep 2005, 19:42

Ich denke auch wer das "Spiel" begreift und sich dafür ausrüstet der plündert auch keine Caches ....
Gruß R S G

account_deleted

Re: schon wieder eine TV-Anfrage

Beitrag von account_deleted » Sa 10. Sep 2005, 21:08

hussi hat geschrieben:Würden die Medien nicht über das Thema berichten, würde es im Laufe der Zeit nicht mehr so viele und interessante Caches geben.

Masse hat nun wirklich nichts mit Klasse zu tun. Und außerdem fehlen mir von den 14000 in Deutschland verfügbaren Caches noch fast 13600. Sprich, es gibt noch viel Interessantes zu entdecken und die ToDo-Liste ist voll.
Wer gerne wandert, mit dem MTB unterwegs ist oder sich ohnehin gerne draußen aufhält, wird früher oder später sicher auf gc stoßen.
Berichte die auf ein breites Pubklikum abzielen, bergen meiner Ansicht nach die Gefahr, dass irgendwelche Newbies mal eben reinriechen um gc anzutesten, aus Unwissenheit u.U. Schaden anrichten und sich dann wieder ausklinken.
Kann sein - muß nicht - wurde bereits vielfach diskutiert.
Bei der großen Anzahl von Berichten, die z.Z. in den Medien veröffentlicht werden, sollte jeder potentiell Interessierte erreicht sein.
Hallo ihr Journalisten : macht doch einfach mal 1 Jahr Pause mit diesem Thema ! Dann könnt ihr ja ein "neues" explosives Thema wiederentdecken und die Entwicklung aufzeigen.

Schaden : muß nicht unbedingt Plündern heißen. Unvorsichtiges Heben von Micros, Beobachtung durch Muggles, nicht sorgfältiges Wiederverstecken von Stationen und Cache, Beschädigen von Stationen, Behälter nicht richtig schließen, TB´s werden aus Unwissenheit behalten, den Medien irgendwelchen Blödsinn erzählen ....

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Re: schon wieder eine TV-Anfrage

Beitrag von Lakritz » Sa 10. Sep 2005, 22:09

he3000 hat geschrieben:Schaden : muß nicht unbedingt Plündern heißen. Unvorsichtiges Heben von Micros, Beobachtung durch Muggles, nicht sorgfältiges Wiederverstecken von Stationen und Cache, Beschädigen von Stationen, Behälter nicht richtig schließen, TB´s werden aus Unwissenheit behalten, den Medien irgendwelchen Blödsinn erzählen ....

Ich bin nicht der Meinung, dass Newbies unvorsichtiger als alte Hasen sind. Das ist doch das Schöne am Geocaching: Man muss es nicht lernen, sondern tut's einfach.
Bild

account_deleted

Beitrag von account_deleted » Sa 10. Sep 2005, 22:45

Ich sagte auch u.U., was soviel heißt "unter Umständen", vielleicht, kann sein-muß aber nicht.
Klar, auch jemand mit drei- oder vierstelligen Founds kann wie ein Depp durch den Wald laufen und mit seinen zwei linken Händen Unheil anrichten.

Fakt ist aber auch, daß viele viele Cacher neu hinzugekommen sind und genauso schnell wieder verschwunden. Und genau die waren gemeint, die halbherzig an die Sache rangehen und sich dann wieder ausklinken.
Mit Sicherheit auch ein Ergebnis der diversen Berichterstattungen.
Wir freuen uns über jeden Newbie, der dauerhaft Spaß an der Sache hat und die Community mit schönen neuen Caches erfreut.
Dennoch muß man die Medien nicht mehr unnötig füttern und sich zur Verfügung stellen, nur damit man ins Fernsehen oder in die Zeitung kommt. Aber wer´s brauch ....

hussi
Geocacher
Beiträge: 180
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 09:39

Beitrag von hussi » Sa 10. Sep 2005, 23:22

Ralf_Sg hat geschrieben:Ich denke auch wer das "Spiel" begreift und sich dafür ausrüstet der plündert auch keine Caches ....


Ja hier liegt der Hund begraben...

Mit wenig genauen Informationen kann man auch die Lust am cachen verlieren, TB’s falsch behandeln… u.s.w.

Wäre es nicht besser auf eine besser aufklärende Berichterstattung zu dringen als sie ganz und gar unterbinden zu wollen?
VG Hussi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder