Betriebsausflug

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Di 14. Sep 2004, 13:36

Windi hat geschrieben:Geocaching-Events hat er laut eigenen Aussagen schon 81 Stück auf die Beine gestellt, überwiegend für große Firmen wie Allianz oder EON. Er arbeitet auch mit der Stiftung Pfennigparade zusammen und macht Geocaching für Behinderte.


Geocaching als Geschäftsmodell. Einfach geil. Es lebe das Premiumsegment.

Schnüffelstück
Schnüffelstück

Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Di 14. Sep 2004, 14:28

Schnüffelstück hat geschrieben:Geocaching als Geschäftsmodell. Einfach geil. Es lebe das Premiumsegment.

Lass das mal den Philipp nicht lesen. Wenn er Premium liest fühlt er sich gleich angesprochen (zu Recht) und kommt womöglich auf die dumme Idee seine Caches ebenfalls nur für Geld zugänglich zu machen. :wink:
Obwohl. Bei der Arbeit die er sich immer für uns macht sollten wir uns schon mal was für ihn einfallen lassen. Legen wir alle zusammen und spendieren ihm ...... einen Teilnahme-Gutschein für ein Geocaching-Event. :D
Bild

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Di 14. Sep 2004, 15:15

Windi hat geschrieben:Lass das mal den Philipp nicht lesen. Wenn er Premium liest fühlt er sich gleich angesprochen (zu Recht) und kommt womöglich auf die dumme Idee seine Caches ebenfalls nur für Geld zugänglich zu machen. :wink:
Obwohl. Bei der Arbeit die er sich immer für uns macht sollten wir uns schon mal was für ihn einfallen lassen. Legen wir alle zusammen und spendieren ihm ...... einen Teilnahme-Gutschein für ein Geocaching-Event. :D


So war es gedacht :-) Ich glaube, ein schönes Geschenk für Philipp wäre ein 5/5 Nachtcache, den er betatesten und/oder normal suchen darf.

Ein anderes Geschenk wären mal ordentliche Böller, nicht so ein Kinderfasching-Zeugs.

Schnüffelstück
Schnüffelstück

Bild

Benutzeravatar
die-piraten
Geomaster
Beiträge: 909
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 21:11

Beitrag von die-piraten » Di 14. Sep 2004, 15:34

Schnüffelstück hat geschrieben:Ein anderes Geschenk wären mal ordentliche Böller, nicht so ein Kinderfasching-Zeugs.
Schnüffelstück


Genau, sonst leiden die Trommelfelle nicht richtig....... :D
Bild

Ich brauch einen Uhrenbeweger!

Benutzeravatar
Alpinist
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 22:14
Kontaktdaten:

Beitrag von Alpinist » Fr 27. Mai 2005, 15:41

nochmal zurück zum geocaching-event:

Er hat uns (alpinisten.info) gefragt ob wir einige Gruppen durchs Gelände führen wollen.
Anfangs sah auch alles sehr interessant aus und wir haben zugesagt.

Nach und nach haben sich aber alle Parameter geändert:
- wir sollten alle Strecken planen
- Start und Zielpunkte haben sich jeden Tag geändert (toll für Punkt eins)
- am Preis wurde vesucht zu feilschen: er verdient ja angeblich gar nichts oder kaum daran, usw...
- die Termine wurden willkürlich geändert
- uvm...

Er hält es anscheinend nicht mal für nötig Termine vorher abzusprechen. Das ging so weit, das mir am Telefon (gestern) letztendlich gesagt hat, das er der Chef sei und ich mich unterzuordnen habe und wenn ich dies nicht täte, er ja noch eh andrere hätte, die es sogar billiger machen würden.

Ich hoffe für ihn das es kein Bluff war, da wir heute abgesagt haben.

Fazit: ich kann nur davon abraten im Augenblick auf ein Angebot von ihm einzugehen. Er betont zwar in jedem zweiten Satz das alles professionell ablaufen muss, er selbst hält sich ab nur eingeschränkt daran. Aber ich halte ihn nicht für eine Person, die uns über den Tisch ziehen wollte, ich denke es ist/war einfach der Mangel an Erfahrung in der Organisation.

Wenn ihr noch mehr Details wissen wollt, einfach posten bzw. PN

Letztlich hat mich diese ganze Aktion näher zum GC gebracht und wir sind wieder um ein paar Erfahrungen reicher ;-)

Grüsse,
Bernhard




Geocaching-Events hat er laut eigenen Aussagen schon 81 Stück auf die Beine gestellt, überwiegend für große Firmen wie Allianz oder EON. Er arbeitet auch mit der Stiftung Pfennigparade zusammen und macht Geocaching für Behinderte.


Was er uns erzählt hat:
er hat einen Event testweise veranstalltet, und führt nächstes Wochenende eins zum ersten Mal überhaupt und das für EON aus (da wo wir hätten dabei sein sollen). Ferner plant er noch pro bono Projekte für den Tierpark Hellabrun (München) und Stiftungen.

bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin » Fr 27. Mai 2005, 17:07

Na das ist doch mal Selbstbewußtsein.
Wie es aussieht keinerlei praktische GC-Erfahrung und gleich den professionellen Eventmanager raushängen lassen. Mal auf die Schnelle der Welt (kostenpflichtig) zeigen wie das alles geht. :twisted:

Gruß Thomas
---

Benutzeravatar
Elrond
Geomaster
Beiträge: 563
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 23:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen / BW
Kontaktdaten:

Beitrag von Elrond » Fr 27. Mai 2005, 17:24

bumpkin hat geschrieben:Na das ist doch mal Selbstbewußtsein.
Wie es aussieht keinerlei praktische GC-Erfahrung und gleich den professionellen Eventmanager raushängen lassen. Mal auf die Schnelle der Welt (kostenpflichtig) zeigen wie das alles geht. :twisted:

Gruß Thomas


Wirst Du das wohl bleiben lassen *pfui* :wink: :wink: :wink:

Dann lösche ich sofort meine sämtlichen Caches..... es sei den ich bekomme eine Nutzungsgebühr :twisted: :twisted:

*Wo kommen wir den dahin, wenn wir anfangen unser Hobby zu vermarkten*

:shock: :shock: Mir fällt gerade ein, wenn es irgendwas gibt, mit dem man Geld verdienen kann, dann findet sich auch jemand der das macht!!!! :shock: :shock:
Zuletzt bearbeitet von ELROND am HEUTE, insgesamt 212 mal bearbeitet
________________________________
CACHITAS AUT MORS!

bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin » Fr 27. Mai 2005, 17:47

Elrond hat geschrieben:Wirst Du das wohl bleiben lassen *pfui* :wink: :wink: :wink:

Dann lösche ich sofort meine sämtlichen Caches..... es sei den ich bekomme eine Nutzungsgebühr :twisted: :twisted:

*Wo kommen wir den dahin, wenn wir anfangen unser Hobby zu vermarkten*

:shock: :shock: Mir fällt gerade ein, wenn es irgendwas gibt, mit dem man Geld verdienen kann, dann findet sich auch jemand der das macht!!!! :shock: :shock:

Windi hat geschrieben:Es werden keine von "unseren" Caches hergenommen sondern er legt seine eigenen aus und baut sie nach dem Event wieder ab.

Gruß Thomas
---

arbalo
Geomaster
Beiträge: 859
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 13:53
Wohnort: euskirchen + owl

Beitrag von arbalo » Sa 28. Mai 2005, 02:54

bumpkin hat geschrieben:Na das ist doch mal Selbstbewußtsein.
Wie es aussieht keinerlei praktische **-Erfahrung und gleich den professionellen Eventmanager raushängen lassen. Mal auf die Schnelle der Welt (kostenpflichtig) zeigen wie das alles geht. :twisted:

Gruß Thomas


:idea: genau das macht doch einen eventmamanger aus :!: :twisted:

berufe gibt´s........... :roll:

alex, outdoor-manager :wink:
smilodon überlebender.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder