Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ist Geocaching ein elitäres Hobby?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Ist Geocaching ein elitäres Hobby?

Umfrage endete am Di 7. Sep 2010, 15:02

Ja, Geocaching ist elitär und das ist auch gut so!
25
14%
Ja, Geocaching ist elitär, es sollte aber nicht elitär sein!
3
2%
Nein, Geocaching ist nicht elitär und das ist auch gut so!
105
58%
Nein, Geocaching ist nicht elitär, es sollte aber elitär sein!
48
27%
 
Abstimmungen insgesamt: 181

Benutzeravatar
Jagdtiger
Geowizard
Beiträge: 1668
Registriert: So 7. Jun 2009, 20:21
Wohnort: 54294 Trier

Re: Ist Geocaching ein elitäres Hobby?

Beitrag von Jagdtiger » Di 24. Aug 2010, 12:15

Nö.
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen."

Helmut Schmidt 1980

Bild

Werbung:
Benutzeravatar
dob
Geomaster
Beiträge: 550
Registriert: So 26. Okt 2008, 13:10
Ingress: Resistance
Wohnort: 66333 Völklingen
Kontaktdaten:

Re: Ist Geocaching ein elitäres Hobby?

Beitrag von dob » Mi 25. Aug 2010, 17:14

hehe, wenn man sich manche Threads im Medien-Forum so durchliest scheint es eine ausgeprägte "Geocacher-Elite" zu geben.
Dass die Geocacher aus Fernsehberichten nicht unter Polizeischutz gestellt werden müssen kann ja nicht mehr lange dauern.....

Das Problem ist eifnach, dass es viele Cacher gibt, die das Hobby gerne im Untergrund haben, wie die Urban Explorer zum Beispiel.
Die sind tierisch angepisst, wenn dann Newbies aufkreuzen auf Grund von Berichten auf RTL oder sonstwo.
Einerseits nachvollziehbar, klar, aber dass dann auch unter den Newbies welche dabei sind, die sich wirklich Mühe geben und wohl die Caches um einige sehr schöne neue Caches erweitern könnten wenn man sie denn "freundlich aufnimmt" scheint ja egal zu sein......es wird ja fast ausnahmslos jeder Newbie, der nicht die Guidelines im Schlaf auswendig aufsagen kann virtuell an den Pranger gestellt.

Dass wir auf die Vollidioten, die mit ihren iPhones wild durch Naturschutzgebiete rennen oder mit FlaKScheinwerfern halbe Wohngegenden Nachts aufscheuchen verzichten können ist doch klar, das gilt aber ebenso für die "alten" Geocacher, da haben wir auch genug "Idioten" dabei.

Also ich würde sagen, dass Geocaching von vielen gern als elitäres geheimes Hobby gesehen wird, aber sich komplett von allem abzukapseln und zu verschließen bringt im Endeffekt auch nix und würde uns auch um einige schöne Caches bringen.

just my 2 Cents ;)
mein Blog
GC.com nur noch für T5 & LP Caches, lieber Ingress statt versiffte Powertraildosen im Naturschutzgebiet :D
Resistance Saarland

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder