Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

"Besserverstecken" ist doch k....

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
Mensa2
Geowizard
Beiträge: 1247
Registriert: Di 19. Jul 2005, 18:44
Wohnort: 80687 München

"Besserverstecken" ist doch k....

Beitrag von Mensa2 » Mo 9. Aug 2010, 19:44

Zugegeben, ist bestimmt schon jedem einmal passiert.
Der Micro wird gefunden und nach dem Log weiß man nicht mehr wo im Geländer er genau versteckt war.
Dann wandern die Dinger schon mal... :roll:

Aber wie krank muss man sein wenn man einen Werbetafelmicro nach dem Fund nicht mehr in Brusthöhe sondern dreist locker 4m höher ans obere Ende der Tafel platziert??? :shocked:
Ohne mittlere Kletteraktion kein Rankommen!!! :motz:
Aus "Versehen"? Soll das Zeigen wie toll Klettercaches sind? Wird der Cache damit "aufgewertet"?
Soll das lustig sein? :irre:
Das ist doch einfach nur :zensur:

Ist das ein republikweites Phänomen? Gabs das schonmal irgendwo? Gibts das irgendwo immer wieder?
Bild

Werbung:
maierkurt
Geowizard
Beiträge: 2682
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 09:55
Ingress: Resistance

Re: "Besserverstecken" ist doch k....

Beitrag von maierkurt » Mo 9. Aug 2010, 20:06

Nicht aufregen! Es gibt immer wieder Vollidioten, die meinen, ihrer wäre länger.
Läuft!

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: "Besserverstecken" ist doch k....

Beitrag von friederix » Mo 9. Aug 2010, 20:08

Mensa2 hat geschrieben: Ist das ein republikweites Phänomen? Gabs das schonmal irgendwo? Gibts das irgendwo immer wieder?
Nein, das ist offenbar kein Einzelfall. Selbst schon erlebt.

Und das Peinliche war, dass ich völlig unbegründet zuerst den Owner für die komplett falsche T-Bewertung in Verdacht hatte. :ops:

Solche Dinge kommen ja auch immer wieder vor, weil manche Owner meinen, mit der richtigen T-Bewertung wisse der Cacher ja sofort, wo er die doofe - öhm sorry - geniale Dose zu suchen habe.
Und sowas geht natürlich seiner Meinung nach überhaupt nicht.

Zu Glück wurde hier die Sache mit dem netten Owner schnell geklärt.
Er hat mir sogar Log-Erlaubnis gegeben. Habe natürlich nicht geloggt. Stehe ja nich im Buch.

Aber Danke, dass Du das Thema angesprochen hast. Leider werden die, die es lesen sollten, es bestimmt nicht mitbekommen.

Die lesen nämlich hier nicht.
Lesen ist ja völlig uncool. Nur Klettern ist cool, und wer das nicht kann, ist eh nur ne Lachnummer. <scnr>

Gruß Friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: "Besserverstecken" ist doch k....

Beitrag von adorfer » Mo 9. Aug 2010, 20:24

Mensa2 hat geschrieben:Ist das ein republikweites Phänomen? Gabs das schonmal irgendwo?
Und das macht -so unglaublich es klingt- auch bei den T5ern nicht halt!

Da wird ein einfacher Abseiler in einen Cache mit Seilumbau verwandelt. (http://coord.info/GC13DFT)
Oder die Dose http://coord.info/GC184GE, die in 10m Tiefe hängt, wird von ihren stabilen Gurtbändern befreit und auf ca. 25m Tiefe abgelegt. (Gefallen kann sie nicht sein, weil ohne Beschädigungen unten angekommen)
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Antworten