Geocache-Beschreibungen auch hier!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Wirst Du künftig Beschreibungen hier zusätzlich posten?

Nein, das macht für mich keinen Sinn.
251
57%
Vielleicht, kann ja nicht schaden
103
23%
Ja, sicher, hier lesen doch die regionalen Cacher!
89
20%
 
Abstimmungen insgesamt: 443

Benutzeravatar
alpen_wasser
Geocacher
Beiträge: 108
Registriert: So 19. Dez 2004, 15:58
Wohnort: 97320 Großlangheim
Kontaktdaten:

Re: Listen ...H

Beitrag von alpen_wasser » Mo 24. Okt 2005, 16:16

skopeia hat geschrieben:Hallo,

die Beschreibungen der Caches erhalte ich mit den PQ - das einzige Problem sind die Bilder.

Da ich oft an sehr langsamen Rechnern sitze, muss ich zB vor einem Urlaub mal die Spoiler-Bilder zu den Caches laden.

M.E. wäre es ein große Hilfe, wenn die Original-Bilder (also nicht unbedingt aus den Logs, sondern die vom Cache Owner) mit systematischer Bezeichnung

abgeleitet vom WP_Namen

wie GCXXYZ_1.jpg ...

irgendwo ausserhalb von GC.COm gecached würden.

Bzw. wenn jeder seine Bilder bei OC-einstellt und bei GC.com nur auf die OC-Bilder verlinkt.

Dabei wäre es schön, wenn die BildURL auch bei OC "systematisch" sich an der Cache-ID orientierte

Skopeia



Ja, das mit den Bildern wäre eine gute Sache. Noch besser wäre es, wenn Owner oder Logger beim Hochladen entscheiden könnte, ob es sich um ein Spoilerbild handelt oder nicht oder ob das Bild zum Lösen des Caches gebraucht wird.
Dann könnte man später beim Herunterladen die Datenbank entsprechend auswerten und wählen, ob man die Landschaftsbilder aus der Umgebung mit herunterlädt.
Ihr Arzt oder Apotheker kann Ihnen dabei helfen, das Geocachen aufzugeben. Bei meiner Ärztin ist das allerdings sinnlos. Sie cacht selbst...

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22470
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 24. Okt 2005, 18:31

Sehr gute Idee. Zusätzlich sollte noch nagegeben werden können, ob das Spoilerbild nur eine Alternative zu einem sehr guten Hint in Textform ist.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
König Moderig
Geowizard
Beiträge: 1018
Registriert: Do 3. Aug 2006, 22:34
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von König Moderig » So 4. Feb 2007, 15:56

Hallo,

tja, schwer zu sagen. Ich poste meine Caches und Logs auch nicht auf OC per Hand, das macht für mich ocprop einmal die Stunde automatisch. Auf Navicache findet man nur veraltetete Einträge von uns, da es kein NaviProp gibt und die Bedienung, besonders die Formatierung der Listings, per Hand einfach zu fisselig ist.

Fazit: Wenn jemand GeoclubProp entwickelt, gerne, ansonsten ... vielleicht!

Grüße,
Nik

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13310
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » So 4. Feb 2007, 21:53

Was ist das für ein Prop-Dings?
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Mo 5. Feb 2007, 09:45

moenk hat geschrieben:Was ist das für ein Prop-Dings?


http://www.geoclub.de/ftopic6876.html
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

D-Buddi

Beitrag von D-Buddi » Mo 5. Feb 2007, 10:06

moenk hat geschrieben:Was ist das für ein Prop-Dings?


Propcorn :wink: eine Software die automatisch zwischen gc.com und oc.de abgleichen kann, funktioniert eigentlich ganz gut.

MfG Jörg

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2374
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Beitrag von Inder » Mo 30. Apr 2007, 19:22

Ich halte die Lösung, die Caches auch auf OC zu veröffentlichen und hier die OC-Seite zu verlinken für schöner und übersichtlicher.

Die Programme geolog/ocprop wurden hier ja schon angesprochen. Damit klappt das Synchronieren zwischen GC und OC (Logs und Caches) auch problemlos und ohne eigene Arbeit. Für Kommandozeilenhasser habe ich vor ein paar Tagen eine DAU-Installationsanleitung ins OC-Forum gesetzt.

HH58
Geomaster
Beiträge: 647
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Beitrag von HH58 » Mo 4. Jun 2007, 12:27

Die komplette Beschreibung werde ich hier sicherlich nicht posten, aber ggf. im Regionalforum einen Link auf die entsprechende opencaching.de Beschreibung.
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.

tituz
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 19:17
Wohnort: Bottrop

Beitrag von tituz » Di 20. Nov 2007, 18:39

Auf meine Caches hinweisen werde ich hier sicher auch hinweisen, aber komplette Beschreibungen ausserhab von gc.com zu posten, finde ich nicht erforderlich.

Mich nervt es auch, dass Beschreibungen bei opencaching.de zu finden sind, die auf gc.com nicht gelistet sind. Ich möchte nicht in zig Datenbanken wühlen müssen, um neue Caches zu entdecken. Seit knapp einem Jahr schaue ich gar nicht mehr bei der deutschen Seite nach, kann sein, dass mir dadurch Caches entgangen sind, aber Schicksal dann. Mir wäre es lieber, gc.com zu unterstützen, dass die Serverkapazitäten ausreichen, anstatt alternative Server zu betreiben. gc.com ist doch in Ordnung, wozu überhaupt nationale Ableger??? Bei gc.com postet doch auch kaum einer seine Beschreibungen auf Englisch für deutsche Caches, wozu dann noch eine nationale Seite???

HH58
Geomaster
Beiträge: 647
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Beitrag von HH58 » Di 20. Nov 2007, 19:02

tituz hat geschrieben:Mich nervt es auch, dass Beschreibungen bei opencaching.de zu finden sind, die auf gc.com nicht gelistet sind. Ich möchte nicht in zig Datenbanken wühlen müssen, um neue Caches zu entdecken ... Mir wäre es lieber, gc.com zu unterstützen, dass die Serverkapazitäten ausreichen, anstatt alternative Server zu betreiben. gc.com ist doch in Ordnung, wozu überhaupt nationale Ableger??? Bei gc.com postet doch auch kaum einer seine Beschreibungen auf Englisch für deutsche Caches, wozu dann noch eine nationale Seite???


Ich finde die beiden Datenbanken auch nervig - andererseits hat oc.de auch seine Vorteile. Mangelnde Serverkapazität bei gc.com hat damit jedenfalls nichts zu tun oder nur am Rande.

Die Behauptung, es gäbe bei GC.com fast keine englischsprachigen Beschreibungen für deutsche Caches ist so pauschal nicht ganz richtig. Ich z.B. habe bei allen meinen Tradis und kurz-Multis eine englische Beschreibung dabei. Nicht jedoch bei längeren oder komplizierteren Multis. Wenn man zum Lösen eines Rätsels vor Ort erst deutschsprachige Informationstafeln durcharbeiten muss, dann schafft das eh nur jemand, der deutsch kann. Da sind englische Cachebeschreibungen nur bedingt hilfreich.

Ein Grund, warum manche deutsche Cacher bei GC.com nichts veröffentlichen ist erfahrungsgemäß, dass das Hochladen von Caches komplizierter ist als bei oc.de, zudem gibt es bei manchen deutschen Cachern noch die Sprachbarriere. Das schreckt manche ab.

Ein sehr wichtiger Punkt ist, dass GC.com manche Cachearten einfach nicht durchgehen lässt. Jemand hat z.B. eine witzige Idee für einen Cache, in dessen Dose aber kein Logbuch passt. Das widerspricht den GC.com Richtlinien. Auch wenn der Mindestabstand zu Eisenbahnlinien unterschritten wird stellt sich mancher GC.com Reviewer stur - sogar dann, wenn man sich ÜBER einem Eisenbahntunnel befindet ! Hängt natürlich ganz vom gesunden Menschenverstand des jeweiligen Reviewers ab. In solchen Fällen kann der Cache nur auf oc.de veröffentlicht werden.

Und zu guter letzt hat man mit oc.de auch noch eine Ausweichmöglichkeit, falls bei GC.com mal der Server streikt (hier spielt die Serverkapazität tatsächlich eine Rolle) - oder falls GC.com mal auf die Idee kommen sollte, das Cachen kostenpflichtig zu machen ...
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder