Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Botaniker gesucht: Was ist das?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
London Rain
Geowizard
Beiträge: 1797
Registriert: Mo 31. Mai 2004, 22:08
Kontaktdaten:

Botaniker gesucht: Was ist das?

Beitrag von London Rain » Di 31. Aug 2010, 20:06

Huhu,

wir haben hier eine seltsame "Frucht" vom Baum gepflückt. Ein größerer See mit feuchter Wiese drumrum und der Weser in der Nähe. Der Baum stand am Ufer, aber nähereres kann ich darüber nicht mehr sagen. Frisch vom Baum roch das Dingsda sehr angenehm. Jemand vermutete es wäre eine Feige. Das kann ich nach dem Aufschneiden jetzt aber ausschließen. ;) Es ist irgendein Steinobst. Und außerdem riecht es aufgeschnitten jetzt ziemlich eklig und irgendwie bitter. Hat jemand eine Idee was das sein könnte?

Gruß
Tim

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Cspan64
Geocacher
Beiträge: 122
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 21:02
Wohnort: Tübingen

Re: Botaniker gesucht: Was ist das?

Beitrag von Cspan64 » Di 31. Aug 2010, 20:14

Ich hab' auch ein Ding gefunden, das genauso aussieht. Habe es als Walnussfrucht erkannt. Beim Aufschneiden ist auch eine Walnuss drin. Bei dir nicht? Könnte auch mehr oder weniger unreif sein.
Edit: Auf dem vierten Bild kann man den Kern erahnen. Schäle einfach mal das grüne Fruchtfleisch weiter ab.

rolf1327
Geomaster
Beiträge: 806
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 14:02
Wohnort: Frankfurt

Re: Botaniker gesucht: Was ist das?

Beitrag von rolf1327 » Di 31. Aug 2010, 20:39

Schau mal, ob du mittlerweile braune Finger hast. Die Schale von Walnüssen enthält einen kräftigen Frabstoff. :D

Gruß
Rolf
Σ(F) / Σ (DNF) > 1

niersratten
Geocacher
Beiträge: 188
Registriert: Di 9. Aug 2005, 13:51
Wohnort: Viersen

Re: Botaniker gesucht: Was ist das?

Beitrag von niersratten » Di 31. Aug 2010, 20:40

Moin Moin!
Sehe ich das auf dem letzten Foto richtig das die Frucht 4-5 cm groß ist? Dann würde ich auch stark für eine unreife Walnußfrucht plädieren. Wenn sie kleiner ist (viel kleiner...) könnte es auch eine Frucht der z.B. Traubenkirsche sein. Ein Blatt wäre da schon hilfreich!
Beste Grüße
Niersratten
Geocacher lösen Probleme die sie ohne Geocaching nicht hätten :-)

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Botaniker gesucht: Was ist das?

Beitrag von steingesicht » Di 31. Aug 2010, 20:47

niersratten hat geschrieben:würde ich auch stark für eine unreife Walnußfrucht plädieren
nicht nur plädieren, es ist eine.

Hier der passende Cache dazu:Juglans Regia
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
London Rain
Geowizard
Beiträge: 1797
Registriert: Mo 31. Mai 2004, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Botaniker gesucht: Was ist das?

Beitrag von London Rain » Di 31. Aug 2010, 20:53

Ihr seid super. Habs weiter geschält und ist echt eine. Wusste gar nicht dass die so wachsen. Werden die wohl noch reif hier?
Bild

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Botaniker gesucht: Was ist das?

Beitrag von UF aus LD » Di 31. Aug 2010, 20:53

Also in der Pfalz sehen die Walnüsse zur Zeit sehr ähnlich aus .... und reif werden die hier allemal, aber hier ist das Klima anders als an der Weser
Zuletzt geändert von UF aus LD am Mi 1. Sep 2010, 06:00, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: Botaniker gesucht: Was ist das?

Beitrag von do1000 » Di 31. Aug 2010, 20:57

Nach meiner Kenntnis von einem Berliner Walnusbaum sammelt man die abgefallenen Früchte auf, entfernt das Fruchtfleisch und lagert die Nüsse erstmal eine Zeit lang. Was in Berlin klappt, sollte doch hier auch funktionieren.

TripleKA
Geocacher
Beiträge: 85
Registriert: Do 20. Mai 2010, 19:46

Re: Botaniker gesucht: Was ist das?

Beitrag von TripleKA » Di 31. Aug 2010, 21:01

Also: Im Herbst sammelt man die Nüsse auf, die liegen dann unter dem Baum. Meist schon ohne die nervige, dann schon schwarze Schale. Wenn dann noch richtig viel Schale dran ist, dann taugt die Nuss meist nichts.
Und ja, etwas lagern ist gut, sonst schmeckt der Kern irgendwie "grün".

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Botaniker gesucht: Was ist das?

Beitrag von steingesicht » Di 31. Aug 2010, 21:10

London Rain hat geschrieben:Ihr seid super. Habs weiter geschält und ist echt eine. Wusste gar nicht dass die so wachsen. Werden die wohl noch reif hier?
wenn sie abgefallen sind nicht mehr, die werden nur am Baum richtig reif und fallen dann normalerweise selber aus der grünen Schale raus - dann schmecken die auch erst richtig.
Aus unreifen Nüssen - allerdings müssen die dann schon im Frühsommer geerntet sein, wenn noch keine harte Schale gebildet wurde - kann man sogenannte Schwarze Nüsse herstellen. Ist aber ein haufen Arbeit, da lege ich lieber einen neuen Multi in der Zeit....
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder