Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Das Schlimmste was einem Cache passieren kann...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Das Schlimmste was einem Cache passieren kann ist...

Umfrage endete am So 3. Okt 2010, 17:45

Archiviert werden
2
1%
Gemuggelt werden
13
9%
Ignoriert werden
23
15%
Negative Logs
6
4%
Negative Presse
4
3%
Strafverfahren gegen Owner/Suchende
85
57%
Waldbrand
16
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 149

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Das Schlimmste was einem Cache passieren kann...

Beitrag von steingesicht » Fr 3. Sep 2010, 20:05

Risto79 hat geschrieben:Ich vermisse: "Er muss sein Leben an einer Leitplanke fristen."
+1
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Werbung:
Benutzeravatar
Aga & Deti
Geowizard
Beiträge: 1124
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 22:02
Wohnort: Hanau-Steinheim und Mülheim/Ruhr

Re: Das Schlimmste was einem Cache passieren kann...

Beitrag von Aga & Deti » Fr 3. Sep 2010, 20:06


HowC
Geomaster
Beiträge: 849
Registriert: Fr 9. Jan 2009, 14:08
Wohnort: A4020

Re: Das Schlimmste was einem Cache passieren kann...

Beitrag von HowC » Fr 3. Sep 2010, 20:20

Risto79 hat geschrieben:Ich vermisse: "Er muss sein Leben an einer Leitplanke fristen."
oh mein gott...w ie kann man nur so grausam sein

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Das Schlimmste was einem Cache passieren kann...

Beitrag von Teddy-Teufel » Fr 3. Sep 2010, 20:49

-jha- hat geschrieben:Mir fehlt: "Irgendwer hat in den Cache geschissen".
:lachtot: :lachtot: :lachtot:
Wir waren mal an einem Cache da hatte ein Hund auf den Petling an Stage 1 gekackt.
Sah jedenfalls aus, wie vom Hund, könnte jedoch auch ein Schweinehund gewesen sein. :D
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Das Schlimmste was einem Cache passieren kann...

Beitrag von friederix » Fr 3. Sep 2010, 21:00

Mir fehlt:
[x] Ich habe außerplanmäßig gerade Zeit, - weiß, dass ein Cache in der Nähe ist, habe aber mein Cacher-Geraffel nicht dabei.

Mir heute passiert, habe dass dann mit http://live.geocaching.com gelöst. Funktionierte prima.
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Das Schlimmste was einem Cache passieren kann...

Beitrag von adorfer » Fr 3. Sep 2010, 22:11

Teddy-Teufel hat geschrieben:
-jha- hat geschrieben:Mir fehlt: "Irgendwer hat in den Cache geschissen".
:lachtot: :lachtot: :lachtot:
Wir waren mal an einem Cache da hatte ein Hund auf den Petling an Stage 1 gekackt.
Es tut mir leid, aber ich finde soetwas ABSOLUT NICHT witzig! Wenn Ihr drüber lachen könnt, wie sagt der Rheinländer immer so schön "Jeder Jeck ist anders".

Außerdem meinte ich schon IN und nicht AUF.
Mag auch sein, dass es Hundescheisse war, aber wie man das unterscheidet vermag ich auch nicht zu sagen und war mir eigentlich auch egal.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

ryo524
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 22:27
Wohnort: Chemnitz

Re: Das Schlimmste was einem Cache passieren kann...

Beitrag von ryo524 » Fr 3. Sep 2010, 22:26

In den Cache gesch..., ja das hatten wir letztes Jahr bei einem Leipziger Cache. Da frage ich mich wirklich, wie primitiv doch manche Muggel trotz ihrer teuren Villen und großen Autos sein können.

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Das Schlimmste was einem Cache passieren kann...

Beitrag von eigengott » Fr 3. Sep 2010, 22:38

-jha- hat geschrieben:Mir fehlt: "Irgendwer hat in den Cache geschissen".
Negative Logs?

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Das Schlimmste was einem Cache passieren kann...

Beitrag von radioscout » Fr 3. Sep 2010, 22:45

ryo524 hat geschrieben: Da frage ich mich wirklich, wie primitiv doch manche Muggel trotz ihrer teuren Villen und großen Autos sein können.
Das ist widerlich. Aber: hat der Cache an einer Stelle gelegen, an der er bzw. die ihn suchenden Cacher die Besitzer der Villen gestört haben? Durch Lärm in einer ruhigen Wohngegend? Oder weil ständig jemand hinten am Gartenzaun etwas seltsames gemacht hat? Kann sich keiner vorstellen, daß ein Muggel in diesem Fall mit dieser ungeeigneten Methode zeigt, daß der Cache weg muss?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

ryo524
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 22:27
Wohnort: Chemnitz

Re: Das Schlimmste was einem Cache passieren kann...

Beitrag von ryo524 » Fr 3. Sep 2010, 22:54

Der Cache lag so ca. 150m Luftlinie entfernt von der letzten Villa an einem Gartenzaun. Sichtkontakt zu den Häusern war auch, die Wiese wird auch von Spaziergängern mit Hund besucht, aber Hunde können nun mal keine Dose öffnen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder