Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fotofaulheit

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Fotofaulheit

Beitrag von argus1972 » So 5. Sep 2010, 07:27

Außerdem sind Fotos ja auch eine Entscheidungshilfe, ob sich ein Cache lohnt. Ich versuche, fast zu jedem Log mindestens ein Bild hochzuladen (natürlich ohne zu spoilern). Sollte es bereits mehrere Fotos geben, dann versuche ich, der Szenerie einen neuen Aspekt abgewinnen zu können.
Klasse! :2thumbs: Das sehe ich auch so und versuche das auch, wo immer es geht.

Ich muss aber gestehen, dass ich von Reisenden auch keine Bilder mache, wenn ich auch sonst mit Fotos in den Logs regelrecht um mich werfe. Es ist nicht ganz einfach, den TB am landschaftlichen oder architektonischen Highlight eines Multis abzubilden, da man ihn ja in der Regel erst findet, wenn man die Runde bereits beendet hat.

Aussagekräftige Fotos bei den Logs wird man vermutlich nur bei Caches finden, bei denen es auch etwas zu sehen gab, bzw. die in landschaftlich besonders ansprechendem Gebiet liegen. Wenn ich Caches im Industriegebiet suchte, würde ich die Kamera auch zu Hause lassen. Man könnte natürlich auch eventuell vorhandene Mitcacher abbilden, wobei das aber auch nicht jedermanns Sache ist und wenig über den Cache aussagt.

Daher behaupte ich mal, dass die wenigen Fotos bei Logs zum großen Teil auch mit der Location des Caches zu tun haben.
Selbst als bekennender Fotofreund mit 4-stelliger Bilduploadzahl finde ich auf manchen Wegen auch schlichtweg nichts, was abbildungswürdig wäre, oft spielt das Wetter nicht mit, vielfach ist es im Wald zu dunkel, um brauchbare Bilder zu machen etc.

Meine Vermutung ist, dass ohnehin nur Cacher Fotos machen und einstellen, die mehr oder weniger intensiv Fotografie als Hobby betreiben. Es gibt halt Leute, die kommen mit 14 Kilo Bildern aus dem Urlaub, andere nehmen nicht mal eine Kamera mit.
Dazu kommt, dass man, wenn man ernst macht, die Pics auch bearbeiten sollte, denn was aus den Kameras oder ganz fatal aus den Telefonen kommt, ist ja meistens noch optisch massiv verbesserungswürdig. Das macht Mühe, kostet Zeit und setzt schon ein gewisses Maß an Know-how und Willen voraus. Ich verstehe sehr gut, dass dazu viele Cacher keine Lust haben, wenn sie ohnehin an Fotografie wenig Interesse haben.
Aber so wie der Upload derzeit ist, macht das keinen Spaß, das ist eine echte Strafarbeit.
Das sehe ich anders, denn das ist für meine Begriffe eine Organisationsfrage! Ich habe bislang immer deutlich weniger Zeit in den Upload meiner verschwenderischen Bilderzahl investieren müssen, als ich für den Log an sich benötigte, der aber auch gerne mal ausufernder ausfällt ;) . Da hilft ein durchdachtes Dateimanagement, ein Ablageort der extra für den Log reduzierten Bilder, der nur als Uploadordner dient und aufgeräumt wird, wenn man fertig ist, aussagekräftige Dateinamen, vielleicht parallel ein geöffnetes Bilddatenbankprogramm für bessere Preview und 1-2 Minuten Geduld für ein umfangreiches Bildpaket und die händisch einzugebenden Dateinamen, dann läuft das wie geschmiert! Übrigens geht der Upload morgens um 6 Uhr immer besonders schnell, weil dann kein Mensch den Bildserver verstopft, während es zu den Stoßzeiten am Abend der WE immer krückt. (Ich habe aber auch beruflich viel damit zu tun, daher ist sowas für mich ohnehin Routine.)
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Werbung:
voronwe-the-guide
Geocacher
Beiträge: 132
Registriert: Di 5. Mai 2009, 10:04

Re: Fotofaulheit

Beitrag von voronwe-the-guide » So 5. Sep 2010, 12:06

Sturmreiter hat geschrieben:Tja, wir sind hier in Deutschland, da zählen die Wünsche von anderen nicht viel. Ist ja schließlich nur ein Wunsch und der Wünscher hat keine Rechtsmittel für den Fall, daß man seinen Wunsch nicht berücksichtigt. *grrrrr*
Das hat nichts mit D zu tun. Ein TB von mir ist fast 1 Jahr durch England gereist, da gab es auch kein einziges Bild.

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Fotofaulheit

Beitrag von Starglider » So 5. Sep 2010, 14:31

Ich bin im allgemeinen nicht fotofaul aber mir macht fotografieren halt Spaß.
Anderen macht das keinen Spaß, warum sollten die zwanghaft Fotos hochladen?
Dateianhänge
willi_grinst.jpg
willi_grinst.jpg (47.52 KiB) 285 mal betrachtet
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Fotofaulheit

Beitrag von Teddy-Teufel » So 5. Sep 2010, 14:33

voronwe-the-guide hat geschrieben: Das hat nichts mit D zu tun. Ein TB von mir ist fast 1 Jahr durch England gereist, da gab es auch kein einziges Bild.
Tja seht ihr, physikus71 hat Recht, eben fotofaul, alles andere wie Uploadzeit und so, sind doch bloß faule Ausreden. Was treibt uns denn bei diesem Hobby? Rein garnichts und da ist es doch egal wie lange man da am Rechner sitzt. :p
Ach nein, ich vergaß die TFTC-Powercacher. :lachtot:
Einer macht so genau wie nötig und der Andere macht so genau wie möglich.
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Benutzeravatar
Nojan
Geomaster
Beiträge: 903
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 18:14
Wohnort: bi de Uhlenköpers...

Re: Fotofaulheit

Beitrag von Nojan » So 5. Sep 2010, 15:44

Ich oute mich hier mal als bekennender Nichtfotografierer:
Ich brauche zum Cachen in der Regel einen Stift und einen GPS-Empfänger, aber ich schleppe keine Kamera mit mir herum. Mit meinem handy, so ich es denn überhaupt mitnehme, kann ich telefonieren und ne SMS schreiben, dafür ist es da, es hat angeblich auch ne Kamera eingebaut, aber was da an Bildern rauskommt, erinnert mehr an surrealistische Kunst. Beim Cachen will ich die Dose finden und die Natur geniessen oder interessante Orte sehen, aber keine Fotosafari machen. Ich bin da vielleicht ein Anachronismus, denn ich nehme auch keine Kamera mit in den Urlaub. Fotos gibt es bei mir nur bei meinen eigenen Caches, wenn ich da was zu zeigen habe, oder als Spoiler.
Gruß,
Nojan
Uhlenköper und RUNTERZIEHER
Bild Bild Bild

utter

Re: Fotofaulheit

Beitrag von utter » So 5. Sep 2010, 18:22

ich glaube ich bin nicht fotofaul:

1038 funde
1105 bilder

von der kompakten bis zur dslr mit mehreren objektiven. eigentlich habe ich immer eine kamera dabei. aber ich muß zugeben, ich fotographiere auch sehr gerne während meine begleiter meist leider nur knipsen und die zeit die es mitunter für ein gutes bild (einstellungen, komposition) braucht als zeitverschwenung ansehen.

gregor (bekennender ooc liebhaber)

Thaliomee
Geowizard
Beiträge: 2090
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:52

Re: Fotofaulheit

Beitrag von Thaliomee » So 5. Sep 2010, 19:41

Ehrlich gesagt, ist es gar nicht so simpel, einen TB mit den gewünschten Motiven zu fotografieren. Da gehört schon ein gewisses Können dazu, etwas so Kleines mit etwas in der Regel sehr Großem (z.B. Gebäude) zu fotografieren.
Das Problem habe ich auch. Dann kommen Bilder wie dieses dabei raus.
Bild
Na super, da sitzt der TB auf einem Stein. Ich muss zugeben, viel mehr bekomme ich momentan noch nicht hin, vielleicht wird es ein wenig besser, mit der neuen Kamera, die ich ganz unverhofft geschenkt bekommen habe.

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Fotofaulheit

Beitrag von Christian und die Wutze » So 5. Sep 2010, 20:17

Ich habe keine Digitalkamera (nein, mein Diensthandy auch nicht. Kameras sind auf dem Firmengelände nicht erlaubt) und werde mir nur fürs Cachen auch keine kaufen. Aber damit bin ich wohl mal wieder der Exot in der Runde...
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Benutzeravatar
Emili Erdbeer
Geocacher
Beiträge: 291
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 22:44
Wohnort: 66386 Hassel

Re: Fotofaulheit

Beitrag von Emili Erdbeer » So 5. Sep 2010, 20:43

Wir berücksichtigen die "Mission" von Bugs und Coins in der Regel schon. Wenn da ein Bild erwünscht ist, geben wir uns schon Mühe, diesen Wunsch zu erfüllen. Wir sehen es aber auch nicht als ein Muss an, unter das wir unsere Aktivitäten unterordnen. Es ist ja nur "ein Spiel".
Schaut doch mal vorbei auf
http://www.cacheupyourlife.blogspot.com

BildBild

WhitePawn
Geocacher
Beiträge: 185
Registriert: So 13. Sep 2009, 16:37

Re: Fotofaulheit

Beitrag von WhitePawn » So 5. Sep 2010, 21:34

Ich fotografiere gerne und wenn der Cache mehr wert war als ein Statistikpunkt, hänge ich möglichst auch ein Foto ins Log. Allerdings muß ich zugeben, daß ich bei TBs das dann nicht immer beachte, da man bei mir ja meist anhand des Logs sehen kann, wo das Ding gelandet ist.

Antworten