Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Gebt ihr euch zu erkennen und wenn ja, wie?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7846
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Gebt ihr euch zu erkennen und wenn ja, wie?

Beitrag von Zappo » Fr 17. Sep 2010, 13:09

argus1972 hat geschrieben:.....Nach vielen Gesprächen mit Förstern, Landwirten, Rangern und Spaziergängern auf meinen Runden kann ich sagen, dass mich die "Außenwelt" prinzipiell nie als Cacher wahrnimmt.....
Irgendwie war das ja auch mal ein Reiz und eine Aufgabe des Spiels - damals (TM)

Z.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Werbung:
Benutzeravatar
frenocomio
Geowizard
Beiträge: 1982
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:18
Wohnort: 46359 Heiden
Kontaktdaten:

Re: Gebt ihr euch zu erkennen und wenn ja, wie?

Beitrag von frenocomio » Fr 17. Sep 2010, 13:18

Offensichtlichen Nichtcachern gebe ich mich auch nicht zu erkennen.

Im Wald habe ich meist eine Kladde in der Hand - und wenn Muggels mich beobachten gehe ich ganz nah an einen Baum und untersuche die Rinde und zeichne irgenwelche Hieroglyphen in das Heft.

Meistens verschwinden die dann. Letztens hat mich aber eine besonders Wissbegierige angesprochen, ob ich Biologe sei. Nache einem Spruch wie: "Ich mache eine Studie über die Ipidae und ihre Standpflanzen" war die dann auch schnell weg. ;)
„Nicht die Genialen, die Zähen erreichen ihr Ziel.“
Elsa Rentrop (1907-94), dt. Lyrikerin u. Aphoristikerin

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Gebt ihr euch zu erkennen und wenn ja, wie?

Beitrag von argus1972 » Fr 17. Sep 2010, 13:19

Irgendwie war das ja auch mal ein Reiz und eine Aufgabe des Spiels - damals (TM)
Stimmt wohl. So lange bin ich ja auch noch nicht dabei, aber das hatte ich eigentlich auch immer so aufgefasst.
Dafür läd man aber heute die Presse zum Stammtisch ein und bloggt, was das Zeug hält. :roll:
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
Deichy1982
Geomaster
Beiträge: 391
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 08:22
Wohnort: Gundernhausen

Re: Gebt ihr euch zu erkennen und wenn ja, wie?

Beitrag von Deichy1982 » Fr 17. Sep 2010, 13:24

Mir geht es auch weniger um Muggels und Förster sonder ob ihr euch für andere Cacher erkennbar gebt.
Zuletzt geändert von Deichy1982 am Fr 17. Sep 2010, 13:38, insgesamt 1-mal geändert.
Schmutziges Geschirr schimmelt nicht, wenn man es in der Gefriertruhe aufbewahrt

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Gebt ihr euch zu erkennen und wenn ja, wie?

Beitrag von UF aus LD » Fr 17. Sep 2010, 13:29

Also ich habe zwar mein Garmin am Rucksack oder der Weste, aber sobald mir Menschen begegnen verschwindet es ganz schnell in einer Tasche.
Die Suche wird erst begonnen wenn sich andere Menschen entfernt haben. Wenn, dann gebe ich mich nur offensichtlichen Cachern/Letterboxern zu erkennen, aber das auch nicht immer.

Ich werde als Wanderer mit Hund gesehen, auch wenn das Garmin mal gesehen wird - auch bei Wanderern viel verbreitet. Und so soll es für mich auch sein.
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7846
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Gebt ihr euch zu erkennen und wenn ja, wie?

Beitrag von Zappo » Fr 17. Sep 2010, 14:08

UF aus LD hat geschrieben:......Ich werde als Wanderer mit Hund gesehen, auch wenn das Garmin mal gesehen wird - auch bei Wanderern viel verbreitet. Und so soll es für mich auch sein.
Da ich öfters alleine (auch ohne Hund) unterwegs bin, habe ich mir schon mal ernsthaft überlegt, eine schwarze Leine um die Schulter hängen zu lassen - man wäre schneller in die Schublade "Hundeausführer" gesteckt und unauffälliger. Nur was mach ich dann, wenn der Jäger frägt, wo mein Hund ist :D

Nöh, zum Thema.
zu erkennen gebe ich mich auch nur eindeutigen "Schachtelsuchern" - jemand der einen Ausdruck vor sich herträgt, gerade mit dem GPS aus dem Trampelpfad kommt, wo meines Wissens eine Kiste liegt o.ä.
Und auch manchmal nicht - wenn die Horde zu groß, zu laut, zu unsympatisch durch den Wald wälzt, brauch ich das auch nicht.

Und bei Exkursionen mit z.B. Bunkerbekloppten guck ich auch, daß ich keine GC-Anstecker anhabe - da will ich mich nicht outen - nicht weil ich da feige bin, aber die ewigen Diskussionen und Anschuldigungen hab ich mitlerweile leid - und in Anbetracht gewisser Ereignisse in letzter Zeit in der Richtung habe ich auch meine Überzeugung "Cacher verhalten sich vernünftig" etwas revidieren müssen - leider.

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Emili Erdbeer
Geocacher
Beiträge: 291
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 22:44
Wohnort: 66386 Hassel

Re: Gebt ihr euch zu erkennen und wenn ja, wie?

Beitrag von Emili Erdbeer » Fr 17. Sep 2010, 14:48

Wir sind ohne Erkennungsmerkmal unterwegs, höchstens das GPSr in der Hand.
Aber wenn wir andere Cacher sehen, dann fragen wir in der Regel direkt darauf los, wie etwa "Na, schon gefunden?".
Oft bekommen wir dann die Rückantwort "Woran habt ihr das denn nun gemerkt".
Und ich denke mir immer, es ist die Körperhaltung, die uns verrät.
Schaut doch mal vorbei auf
http://www.cacheupyourlife.blogspot.com

BildBild

Benutzeravatar
frenocomio
Geowizard
Beiträge: 1982
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:18
Wohnort: 46359 Heiden
Kontaktdaten:

Re: Gebt ihr euch zu erkennen und wenn ja, wie?

Beitrag von frenocomio » Fr 17. Sep 2010, 14:51

Emili Erdbeer hat geschrieben:Und ich denke mir immer, es ist die Körperhaltung, die uns verrät.
Bild

:lachtot:
„Nicht die Genialen, die Zähen erreichen ihr Ziel.“
Elsa Rentrop (1907-94), dt. Lyrikerin u. Aphoristikerin

Ostas
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: So 25. Mär 2007, 12:30
Wohnort: Königshofen
Kontaktdaten:

Re: Gebt ihr euch zu erkennen und wenn ja, wie?

Beitrag von Ostas » Fr 17. Sep 2010, 16:32

Zappo hat geschrieben: Da ich öfters alleine (auch ohne Hund) unterwegs bin, habe ich mir schon mal ernsthaft überlegt, eine schwarze Leine um die Schulter hängen zu lassen - man wäre schneller in die Schublade "Hundeausführer" gesteckt und unauffälliger. Nur was mach ich dann, wenn der Jäger frägt, wo mein Hund ist :D
Dann guckst du ihn blöd an :irre: Kniest dich hin, streichelst ein wenig in der Luft rum und sagst "Komm Hasso, wir gehen weiter" :lachtot:
Und schon wird der Förster von dir ablassen :lachtot: :lachtot:


Back2Topic: Ich für meinen Teil bin eigentlich immer so unauffällig wie möglich unterwegs... Keine Logos, Sticker, Aufnäher und co... als einfacher Wanderer oder Tourist getarnt :lachtot:
Bild

Benutzeravatar
JR849
Geowizard
Beiträge: 2082
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Gebt ihr euch zu erkennen und wenn ja, wie?

Beitrag von JR849 » Fr 17. Sep 2010, 16:45

Deichy1982 hat geschrieben:Stimmt. Irgendwas mit an der Nase kratzen dann mit der linken Hand ans rechte Ohr... so irgendwas war das doch. Ich dacht halt an die doch etwas "dezentere" Art.
Jepp: http://jr849.de/allgemein/geocacher-erkennungszeichen/ :lachtot:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder