Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Groundspeak sind die Hände gebunden -> Brauche eure Hilfe!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
JR849
Geowizard
Beiträge: 2082
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 23:16
Kontaktdaten:

Groundspeak sind die Hände gebunden -> Brauche eure Hilfe!

Beitrag von JR849 » Sa 18. Sep 2010, 19:38

Ich bin auf der Suche nach dem Cacher (nur Deutschland), der die meisten CITOs (in Deutschland) veranstaltet hat.
:hilfe: :hilfe: :hilfe:

Habe Groundspeak deswegen schon angeschrieben, die dürfen solche Daten aber nicht herausgeben
Groundspeak-Lackey hat geschrieben:Hi,
I am sorry but we do not release data on our geocachers. Our privacy policy prevents us from doing this.
Thank you,
Ich gehe mal davon aus, dass es keine Rangliste dazu gibt. :/
Wer also jemanden kennt, der einen ganzen Sack voll CITOs veranstaltet hat (gibt es eigentlich sowas wie regelmäßig stattfindende CITOs?), bitte melden.
Wer den Nickname hier nicht posten möchte, darf mir auch gerne eine mail schicken.
Vielen, vielen Dank! :^^:

Werbung:
Benutzeravatar
Nachtfalke
Geowizard
Beiträge: 1619
Registriert: Mi 5. Apr 2006, 14:10
Wohnort: Hessen (Rhein-Main)

Re: Groundspeak sind die Hände gebunden -> Brauche eure Hilf

Beitrag von Nachtfalke » Sa 18. Sep 2010, 20:05

Würdest Du uns auch verraten, warum Du das wissen möchtest?
Warum man in den Wald geht und eine Tupperdose sucht? Weil sie da ist!
BildBild

Benutzeravatar
JR849
Geowizard
Beiträge: 2082
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Groundspeak sind die Hände gebunden -> Brauche eure Hilf

Beitrag von JR849 » Sa 18. Sep 2010, 20:10

Nachtfalke hat geschrieben:Würdest Du uns auch verraten, warum Du das wissen möchtest?
Es geht um einen Artikel zum Umweltschutz, in welchem dann auch auch eine kleine "Öko-Taschenlampe" den Besitzer wechseln wird. ;-)

Team Bashira

Re: Groundspeak sind die Hände gebunden -> Brauche eure Hilf

Beitrag von Team Bashira » Sa 18. Sep 2010, 20:26

JR849 hat geschrieben:
Nachtfalke hat geschrieben:Würdest Du uns auch verraten, warum Du das wissen möchtest?
Es geht um einen Artikel zum Umweltschutz, in welchem dann auch auch eine kleine "Öko-Taschenlampe" den Besitzer wechseln wird. ;-)
Nette Idee das Ding loszuwerden :)

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Groundspeak sind die Hände gebunden -> Brauche eure Hilf

Beitrag von cterres » Sa 18. Sep 2010, 21:05

Gab es überhaupt schon eine erwähnenswerte Zahl CiTo-Caches in Deutschland?

Ich hatte auch schon mal daran gedacht, aber befürchtete schon im Vorfeld, das die Beteiligung gering ausfallen würde.
Als Aufräumaktion nach einem Mega-Event gab es die schon öfter mal.
Allerdings sehe ich dann auch keinen wirklichen Zusammenhang zum Umweltschutz, denn ausser das man recht mühelos ein paar Freiwillige dafür zusammen bekommt, hätte man ja sowieso nach der Veranstaltung aufräumen müssen.
Den Dreck von weiter zurückliegenden Veranstaltungen oder eben in Gegenden wo vorher kein Cacher gerne hin ging, räumen solche Aktionen leider selten bis gar nicht weg,

Allerdings ist es zumindest hier in Deutschland wohl für die Mehrheit der Bevölkerung selbstverständlich, möglichst wenig Abfall wild zu entsorgen.
Im Mutterland des Geocachings scheint es hingegen hip zu sein, den achtlos verteilten Müll in Form solcher Aktionen wieder einzusammeln. Da ist das Verhältnis von Umweltsündern zu den Aufräumkräften wohl günstig genug um Letzteren die Müllsäcke spektakulärer zu füllen als man es in Deutschland hin bekäme.

Ich hab zum Beispiel am Rhein entlang schon an vereinzelten Wochenenden mal mit Handschuhen und Müllsack bewaffnet das Ufer leergesammelt. Nach 2 Stunden bin ich dann fertig und hab vielleicht den zweiten Sack voll, aber als Einzelgänger.
Das lässt sich kaum auf mehr als 5 Leute sinnvoll ausdehnen und was am Ende zusammen kommt, wird wohl auch nicht als Foto im Lokalteil der Zeitung zu finden sein.
Wir Deutschen sind zu ordentlich. :D
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Groundspeak sind die Hände gebunden -> Brauche eure Hilf

Beitrag von eigengott » Sa 18. Sep 2010, 21:44

cterres hat geschrieben:Im Mutterland des Geocachings scheint es hingegen hip zu sein, den achtlos verteilten Müll in Form solcher Aktionen wieder einzusammeln. Da ist das Verhältnis von Umweltsündern zu den Aufräumkräften wohl günstig genug um Letzteren die Müllsäcke spektakulärer zu füllen als man es in Deutschland hin bekäme.
Das halte ich für ein Gerücht. :) Zumindest kamen mir die USA nicht verdreckter vor als Deutschland. Im Gegenteil, die Infrastruktur seinen Müll am typischen Waldparkplatz los zu werden ist eher besser als in Deutschland, inklusive Dixi-Klo.

Einen Unterschied gibt es aber doch: großflächige Geocachingverbote. Und damit einen klaren Anreiz, das eigene Image aufzupolieren, um zukünftige Verbote zu verhindern bzw. bestehende Verbote aufzuheben.

kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: Groundspeak sind die Hände gebunden -> Brauche eure Hilf

Beitrag von kukus » Sa 18. Sep 2010, 22:02

eigengott hat geschrieben:Einen Unterschied gibt es aber doch: großflächige Geocachingverbote. Und damit einen klaren Anreiz, das eigene Image aufzupolieren, um zukünftige Verbote zu verhindern bzw. bestehende Verbote aufzuheben.
Wären die CITO-Regeln nicht so streng, könnte es prima mit den frühjährlichen Müllsammelaktionen, die wohlwollend von Umweltministerium, Lokalpolitikern, Förstern und Presse verfolgt werden, verknüpft werden. Aber das ist ja nicht gewünscht.
Gruß
kukus

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23211
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Groundspeak sind die Hände gebunden -> Brauche eure Hilf

Beitrag von radioscout » Sa 18. Sep 2010, 22:06

CITO ist am wirkungsvollsten, wenn jeder beim Cachen immer herumliegenden Müll einsammelt und entsorgt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Groundspeak sind die Hände gebunden -> Brauche eure Hilf

Beitrag von eigengott » Sa 18. Sep 2010, 22:06

kukus hat geschrieben:Wären die CITO-Regeln nicht so streng, könnte es prima mit den frühjährlichen Müllsammelaktionen, die wohlwollend von Umweltministerium, Lokalpolitikern, Förstern und Presse verfolgt werden, verknüpft werden. Aber das ist ja nicht gewünscht.
:???:

http://coord.info/GC24BF7
http://coord.info/GC1MRMP
http://coord.info/GC1A2WE
http://coord.info/GC10ETN
http://coord.info/GCTRQC

Um das mal wieder on-topic zu bringen: Thoto wäre mit 5 CITOs vielleicht schon ein Kandidat für JRs Hitliste.
Zuletzt geändert von eigengott am Sa 18. Sep 2010, 22:15, insgesamt 2-mal geändert.


Antworten