Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Gerade auf Facebook entdeckt...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
frenocomio
Geowizard
Beiträge: 1982
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:18
Wohnort: 46359 Heiden
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf Facebook entdeckt...

Beitrag von frenocomio » Do 23. Sep 2010, 16:41

-jha- hat geschrieben:Kollege fragt ab und an "Na? Am Wochenende wieder im Dreck wühlen?"
Für Events hab ich ein Shirt mit folgendem Aufdruck:

Bild
„Nicht die Genialen, die Zähen erreichen ihr Ziel.“
Elsa Rentrop (1907-94), dt. Lyrikerin u. Aphoristikerin

Werbung:
Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Gerade auf Facebook entdeckt...

Beitrag von cterres » Do 23. Sep 2010, 16:47

Passt doch exakt.
Ich bin jetzt nicht kontaktscheu, aber solche Geocacher auf die das zutrifft findet man eigentlich haufenweise.
Also das ist nicht bloss ein Klischee, das ist regelmäßige Beobachtung.

Der Rest ist zwar auch witterungsabhängig, aber seit ich in Outdoor-Fachgeschäften verkehre, habe ich immer öfter auf der Straße Dinge am Leib, die bei gelegentlichem Blick in den Spiegel oder in ein spiegelndes Schaufenster schon für eine Schrecksekunde sorgen.

Wenn ich gerade keine Jeans trage, habe ich ziemlich oft so eine blaue Arbeitshose an. Eine normale Bundhose zwar, aber so auf offener Straße begegnet einem ja sonst eher selten eine damit bekleidete Person, ausser vielleicht zur Mittagszeit. Wenn die Handwerker Feierabend haben, läuft niemand mehr in Arbeitshosen rum.
Dazu passend trage ich Arbeitsschuhe. Hier greife ich allerdings zu teureren Ausführungen, die eher wie Sportschuhe aussehen. Robuste Sohle und Stahlkappe, aber die Dinger fallen wirklich nicht ins Auge.
Richtig fies wird es dann allerdings auf dem Kopf.
Ich gehe dazu über vermehrt einen Hut zu tragen. Eigentlich nur als Sonnenschutz, aber mit der Zeit auch an nicht ganz so heissen Tagen.
Hier ist "Praktisch" der passende Begriff zur Umschreibung.
Es ist ein Tilley LT5B, ein Hut eines dafür bekannten Kanadischen Herstellers. Das typische Kleidungsstück für das australische Outback oder andere zivilisationsferne Gegenden.
Mitten in Deutschland ist das ein eher seltener Anblick und nur die wohl afrikanischstämmige Nutte am Stadtrand-Straßenstrich grüßt mich auffallend oft, wenn ich mit dem Hut auf dem Schädel dort vorbei radele.
Ich habe zwei Theorien, weshalb sie das tut:
1. Ich sehe erbärmlich genug aus, das sich der Gruß für sie finanziell lohnen würde und möglicherweise verspricht sich die oft barbusige Dame auch einen sehr kurzfristigen Verdienst.
2. Ich sehe aus wie ein Tourist auf Safari in Afrika und somit erinnere ich sie an ihre ferne Heimat, was wiederum Sympathie weckt.

Ich trage den Hut gelegentlich immer noch, da ich eher an die zweite Theorie glaube.
Die attraktive Blondine die manchmal ein paar Meter weiter im offenen Mercedes Cabrio auf Kundschaft wartet, hat mich noch nie gegrüßt.
Ich sehe also vermutlich wirklich scheisse aus, aber der Hut ist nicht daran schuld.

Geocacher sind jedenfalls Randgruppen (modische, gesellschaftliche, sexuelle) und das durchaus zurecht.
Ich könnte nicht behaupten, was da eingangs zitiert wurde, träfe nicht in der überwiegenden Mehrheit zu.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Benutzeravatar
frenocomio
Geowizard
Beiträge: 1982
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:18
Wohnort: 46359 Heiden
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf Facebook entdeckt...

Beitrag von frenocomio » Do 23. Sep 2010, 16:55

cterres hat geschrieben:Ich gehe dazu über vermehrt einen Hut zu tragen. Eigentlich nur als Sonnenschutz, aber mit der Zeit auch an nicht ganz so heissen Tagen.
Hier ist "Praktisch" der passende Begriff zur Umschreibung.
Es ist ein Tilley LT5B, ein Hut eines dafür bekannten Kanadischen Herstellers.
Willkommen im Club. ;) Ich trage auch einen Hut - allerdings einen Mayser Trecking (knautschbar, wasserabweisend - und die Glatze verbrennt man sich auch nicht ;) )

Zusammen mit den Uralt Jeans, T-Shirt, Wanderstiefeln, Umhängetasche (oder Rucksack, je nach Tour), GPS wird man ab und zu schon angeguckt wie von Outer Space. :lachtot:
„Nicht die Genialen, die Zähen erreichen ihr Ziel.“
Elsa Rentrop (1907-94), dt. Lyrikerin u. Aphoristikerin

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Gerade auf Facebook entdeckt...

Beitrag von Starglider » Do 23. Sep 2010, 17:00

Facebook. War das nicht diese Webseite wo kontaktscheue Mitmenschen virtuelle Bekanntschaften sammeln die es gar nicht oder erst Monate später merken wenn einer der "besten Freunde" ins Gras gebissen hat?
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
frenocomio
Geowizard
Beiträge: 1982
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:18
Wohnort: 46359 Heiden
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf Facebook entdeckt...

Beitrag von frenocomio » Do 23. Sep 2010, 17:04

Starglider hat geschrieben:Facebook. War das nicht diese Webseite wo kontaktscheue Mitmenschen virtuelle Bekanntschaften sammeln die es gar nicht oder erst Monate später merken wenn einer der "besten Freunde" ins Gras gebissen hat?
Laut Stupidedia:
Facebook (Auch Facebug genannt) ist eine Website für gelangweilte Personen, die sich entweder ein fiktives soziales Umfeld schaffen oder ihr bestehendes reales Umfeld zerstören wollen. Diese Leute hoffen so auf "wahre" Freunde.
;)
„Nicht die Genialen, die Zähen erreichen ihr Ziel.“
Elsa Rentrop (1907-94), dt. Lyrikerin u. Aphoristikerin

Under_Pressure
Geocacher
Beiträge: 72
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 19:20
Wohnort: 44534 Lünen

Re: Gerade auf Facebook entdeckt...

Beitrag von Under_Pressure » Do 23. Sep 2010, 17:14

Hm - dann bin ich halt ein "komischer Mensch". Und?
So lange das nur von den Leuten ausgeht, die nie einen (tollen) Cache gehoben haben, besser noch: uns nie kennen gelernt haben - sei es drum! (ja, das meine ich so!)
Ich kann mit so etwas leben - warum auch nicht!

So manche Logs die ich gelesen habe (habe da so eine persönliche Liste, wo ich immer nachschau was neu geschrieben wurde) und so manche Caches die wir gehoben haben spiegeln das Bild sicher wieder.
Also warum nicht das Bild vom Einsiedler erfüllen?

Grüße,
Marco vom Team Under_Pressure
Bild

Benutzeravatar
ReMaRo
Geomaster
Beiträge: 412
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 22:13

Re: Gerade auf Facebook entdeckt...

Beitrag von ReMaRo » Do 23. Sep 2010, 18:12

Wobei der Artikel bei Stupidedia meines Erachtens nach besser zutrifft als der bei Wikipedia ... :joint:
Bild....Bild
Bin ich komisch, nur weil ich meinen GPS-Geräten Namen gebe?

Benutzeravatar
joeggisch
Geocacher
Beiträge: 56
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 19:06
Ingress: Enlightened
Wohnort: Teltow
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf Facebook entdeckt...

Beitrag von joeggisch » Do 23. Sep 2010, 19:28

frenocomio hat geschrieben:Interessanter wäre, ihn persönlich kennenzulernen. Und dann irgendwann sich zu outen...
Bei der gezeigten Sachkenntnis ist die Frage, ob man nicht eher ihn outen könnte! :D

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Gerade auf Facebook entdeckt...

Beitrag von Trracer » Do 23. Sep 2010, 19:57

cterres hat geschrieben: Geocacher sind jedenfalls Randgruppen (modische, gesellschaftliche, sexuelle) und das durchaus zurecht.
Ich könnte nicht behaupten, was da eingangs zitiert wurde, träfe nicht in der überwiegenden Mehrheit zu.
Dann bin ich die Ausnahme. :D

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Gerade auf Facebook entdeckt...

Beitrag von cterres » Do 23. Sep 2010, 20:09

Oho, da hält sich wohl Jemand für was Besseres? :D
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder