Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Frosch-Diskussion

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Frosch-Diskussion

Beitrag von adorfer » Fr 24. Sep 2010, 15:24

Angeregt durch dieses Log von Nadrius (Final liegt wohl in einem Schacht oder alten Bunker)
[..]Am Final war ich endlich mal Zeuge bei einer der berühmten Froschdiskussionen. Es standen tierethische Fragen im Mittelpunkt wie 'Fühlt sich der Frosch hier wohl?', 'Kommt der Frosch hier auch wieder raus, wenn er möchte?', 'Hat der Frosch auch genug zu fressen?','Wollen wir dem Frosch nicht helfen?'. Nachdem alle Fragen geklärt waren und dem Frosch auf Wiedersehen gesagt wurde, ging es zurück zum Auto.[..]
Ich kannte das noch nicht mit dem Namen "Froschdiskussion", auch wenn ich sie -unwissentlich- schon mehrfach geführt habe.

Aber schlüssige Ergebnisse hat's zumindest bei uns nie gegeben. Und der Frosch bzw die Kröte blieb dann da wo sie auch vorher schon saß.

Abstimmung?
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Werbung:
Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Frosch-Diskussion

Beitrag von Teddy-Teufel » Fr 24. Sep 2010, 15:36

Sind wir nicht alle irgendwie Frosch? :lachtot:
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Benutzeravatar
Kappler
Geowizard
Beiträge: 1439
Registriert: So 31. Dez 2006, 16:51
Wohnort: 77876 Kappelrodeck

Re: Frosch-Diskussion

Beitrag von Kappler » Fr 24. Sep 2010, 15:41

Frösche und Feuersalamander in zig Meter tiefen Bergwerksschächten habe ich bisher auch immer dort gelassen, wo sie waren.

Nur einen winterschlafenden Igel, den wir im Spätherbst in einem 3 Meter tiefen Schacht mit senkrechten Wänden im Verlauf eines alten Bergwerksstollens gefunden haben, den haben wir mitgenommen und bei unserer örtlichen Igelstation abgegeben. Der hätte mit Sicherheit im Frühjahr nicht mehr rausgefunden.
Bei der Igelstation haben sie ihn soweit aufgepäppelt und wir haben mit ihm für genetische Abwechslung bei unserer lokalen Igelpopulation gesorgt.
Gruß aus dem (badischen) Schwarzwald, Andreas (1/4 Kappler)
Bekennender Fremdlogleser und Rosinenpicker

Benutzeravatar
robbi_kl
Geowizard
Beiträge: 1162
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 05:07

Re: Frosch-Diskussion

Beitrag von robbi_kl » Fr 24. Sep 2010, 15:44

-jha- hat geschrieben:Abstimmung?
Retten! Ich kenne die Theorien, dass "fressen und gefressen" werden genau so zum Tierreich gehören wie Krankheit, "Unfälle" und anderes und dass der Mensch nicht regulierend eingreifen soll, weil das ja schon wieder nicht "natürlich" und artgerecht sei.

Wenn der Frosch irgendwo reingefallen ist und dort mit Sicherheit nicht überleben wird, dann befreie ich ihn.

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Frosch-Diskussion

Beitrag von SabrinaM » Fr 24. Sep 2010, 15:56

Ich kann mich erinnern, in meiner Kindheit hatten wir im Pumpenschacht vom Schwimmbecken (nicht mal ein Quadratmeter Platz war da) eine Kröte. Die hat dort gewohnt. Jahrelang. Irgendwann war sie dann weg, aber da hab ich meinen Opa im Verdacht (der hat auch die Hummeln vor meinem Fenster "in den Urlaub" geschickt...)

Warum niemand die Kröte da raus geholt hat und woanders hin gebracht hat weiss ich nicht. Aber anscheindend ging es der Kröte dort nicht schlecht. Vielleicht war sie im Frühjahr etwas einsam, aber gehungert hat sie sicher nicht...

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Frosch-Diskussion

Beitrag von ElliPirelli » Fr 24. Sep 2010, 16:16

In meinem Keller gibt es einen Schacht mit Kiesbett. Dort leben eine Kröte und drei Bergsalamander. Wo die allerdings dort Berge finden, ist mir schleierhaft, dort gibt es höchstens Wäscheberge...

Wenn die alleine dort rein gekommen sind, werden sie wohl auch alleine wieder durch das Wasserrohr wieder raus kommen.

Von daher. Drin lassen. Sollten sie nicht rauskommen, ist das natürliche Auslese.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Frosch-Diskussion

Beitrag von cterres » Fr 24. Sep 2010, 16:23

Kappler hat geschrieben: Bei der Igelstation haben sie ihn soweit aufgepäppelt und wir haben mit ihm für genetische Abwechslung bei unserer lokalen Igelpopulation gesorgt.
http://www.youtube.com/watch?v=kQC3XEIAqPQ&NR=1 :D
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Benutzeravatar
robbi_kl
Geowizard
Beiträge: 1162
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 05:07

Re: Frosch-Diskussion

Beitrag von robbi_kl » Fr 24. Sep 2010, 16:27

ElliPirelli hat geschrieben:Wenn die alleine dort rein gekommen sind, werden sie wohl auch alleine wieder durch das Wasserrohr wieder raus kommen.
Der Witz ist gut. Schwerkraft existiert in diesem Wasserrohr wohl nicht. Oder die Tiere haben sich ja selbst auf diesen T5-Cache eingelassen, also werden sie wohl passende Kletterausrüstung dabei haben.
ElliPirelli hat geschrieben:Sollten sie nicht rauskommen, ist das natürliche Auslese.
Wenn du mal in einem Rohr feststeckst --> natürliche Auslese?

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Frosch-Diskussion

Beitrag von Trracer » Fr 24. Sep 2010, 16:28

ElliPirelli hat geschrieben: Von daher. Drin lassen. Sollten sie nicht rauskommen, ist das natürliche Auslese.
Ja mein Mitcacher Kreis wird auch immer kleiner. Aber ich besuche Caches auch nicht zweimal, nur weil da einer nicht rauskommt :D.

Zum Topic drinlassen, ich stell mir dann immer vor an wie vielen Schächten, Löchern etc. kein Mensch vorbei kommt. Aber ich wäre auch so inkonsequent den Siebenschläfer (anderer Beitrag) aus dem Loch rauszuholen.

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Frosch-Diskussion

Beitrag von cterres » Fr 24. Sep 2010, 16:29

robbi_kl hat geschrieben: Wenn du mal in einem Rohr feststeckst --> natürliche Auslese?
Ein Nicht-Geocacher würde wohl "Ja" sagen.
Ich sag nur "Darwin-Award".
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Antworten