Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Umfrage an alle Geocacher

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
izaseba
Geomaster
Beiträge: 963
Registriert: Fr 1. Aug 2008, 00:14
Wohnort: 47661 Issum

Re: Umfrage an alle Geocacher

Beitrag von izaseba » So 3. Okt 2010, 00:51

frenocomio hat geschrieben: 50 Euro dagegen...
:irre: ich würde nicht mal 10 Cent wetten ;)

Werbung:
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Umfrage an alle Geocacher

Beitrag von adorfer » So 3. Okt 2010, 00:55

izaseba hat geschrieben: Ihr hier mittlerweile FÜNF Seiten Müll niedergeschrieben habt
Eigene Nase fassen, [... Beleidigung nach eigener Auswahl hier einfügen ..]!

Ich finde, dass gerade DIESER Umfragethread (uns) mehr gebracht hat als alle vorherigen.
Also wie man solche "Angebote" wirklich gestalten müsste, wenn man sie ernsthaft in Erwägung ziehen würde. Und warum das dann trotzdem nicht sinnvoll ist.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

SandraK
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Do 9. Sep 2010, 22:58
Wohnort: Göttingen

Re: Umfrage an alle Geocacher

Beitrag von SandraK » Di 5. Okt 2010, 17:20

Also ich hab mir grad mal eure Diskussion angesehen und finde es einfach nur total panne, wie hier mit etwas umgegangen wird, dass jemandem wichtig ist: Nämlich seine Bachelor-Arbeit! Ich finde es gut, wenn jemand im heutigen BA-System noch die Möglichkeit hat, sich ein Thema zu wählen, dass ihn wirklich interessiert.
Klar weiß ich, dass es einigen Cachern übel aufstößt, wenn das Geocaching (mal wieder) zu weit in die Welt hinausgetragen wird. Aber überlegt doch mal: Das ist ne Bachelorarbeit, die vielleicht 40 Seiten hat und am Schluss in nem ranzigen Pappkarton im Institutskeller vergammelt. Deshalb ist doch doch einfach scheiße, den Fragebogen bewusst falsch auszufüllen. Naja, soweit ich weiß wird das in den meisten quantitativen Fragebögen sowieso erkannt und eure "Mühen" waren umsonst.
Und die Frage nach der Literatur fand ich ja sowieso in dem Zusammenhang ansatzweise sinnlos. Da es noch nicht so viel gibt, wird ne Erhebung gemacht (Trä trä: Fragebogen) und den Rest kann durch andere Literatur, über Tourismus oder so, rausholen.
Allerdings gibts schon n paar interessante Arbeiten zum Geocaching (für die Geocaching-Fachwissenbibliothek, die bestimmt auch zitierfähig ist):
Bauer, Katrin: Jugendkulturelle Szenen als Trendphänomene. Geocaching, Crossgolf, Parkour und Flashmobs in der entgrenzten Gesellschaft. Münster 2010.
Rantanen, Matti: Case Geocaching: Networks in a Mobile Content Community.
Granstorm, Chris: They live and breath Letterboxing. In: Smithsonian. 28/1998.
Sarvas, Risto: Geocacher Stories. Berkeley 2002.
Andere kaufen Souviniers, Mörtel sammelt Döschen.
BAZINGA

kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: Umfrage an alle Geocacher

Beitrag von kukus » Di 5. Okt 2010, 18:30

SandraK hat geschrieben:Also ich hab mir grad mal eure Diskussion angesehen und finde es einfach nur total panne, wie hier mit etwas umgegangen wird, dass jemandem wichtig ist: Nämlich seine Bachelor-Arbeit!
Als Hochschul-Veteran hat man ja auch in gewissen Grenzen Verständnis für solche Umfragen. Aber nach geschätzten 12 ausgefüllten Online-Fragebögen stelle ich fest, dass fast alle nur solche allgemeine Fragen stellten, dass kein wissenschaftlicher Erkenntnisgewinn dabei raus kommt, also eigentlich "für die Tonne" ist. Das ist hier nicht anders und bestätigt mal wieder alle Bachelor-Vorurteile, sorry. Ein wenig mehr Vorab-Recherche und mehr Mühe bei der Erstellung des Fragebogens sind einfach nicht zu viel verlangt. Und hier im Forum ist eben auch nicht der Durchschnittscacher aktiv, daher wird die Befragung eh niemals repräsentativ.

Ich hab den Fragebogen wahrheitsgemäß ausgefüllt, auch damit zum x. Mal ermittelt wird, dass Geocaching die Wertschöpfung der Tourismusindustrie NICHT steigert.
Gruß
kukus

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Umfrage an alle Geocacher

Beitrag von adorfer » Di 5. Okt 2010, 18:42

SandraK hat geschrieben:Also ich hab mir grad mal eure Diskussion angesehen und finde es einfach nur total panne, wie hier mit etwas umgegangen wird, dass jemandem wichtig ist: Nämlich seine Bachelor-Arbeit!
Wenn dem Anfrager seine Abschlussarbeit irgendwie "wichtig" gewesen wäre, dann hätte er vorher ein wenig recherchiert. So komplex ist die Thematik ja nicht, dass man sich da nicht innerhalb von 2-4 Wochen einlesen könnte. Selbst wenn Blogs und Foren keine Fachliteratur sind, auch dieser Fragebogen zeigte nur zu deutlich, dass sich da jemand maximal zwei Tage Zeit genommen hat sich einzuarbeiten.
Ich würde mich nicht wundern, wenn derjenige ausschließlich die FAQs bei Geocaching.de einmal quergelesen hat.

Anyway: Was würdest Du erwarten, wenn jemand eine Bachelor-Arbeit verfassen wollte "Entwicklungsperspektiven für Baumärkte durch Integration einer Kleintier-Abteilung".
Und dann betritt diese Person ein Aquaristikforum und fragt so Dinge wie "Wieviele Fische hältst Du?", "Betreibt Du Dein Hobby umweltverträglich? (Ja/Nein)" und "Hast Du in Deiner Tierhandlung schonmal was gekauft was nichts mit der Tierhaltung zu tun hat. Und wenn nein, würdest Du es tun, wenn es denn angeboten würde?".

Sorry, das ist "Wie Klein-Fritzchen sich die Welt vorstellt"... Mag ja sein, dass das das Zielpublikum für solche Arbeiten ist, aber ein wenig Stolz sollte man als junger Mensch mit Idealen doch noch haben.

Lange Rede, kurzer Sinn: Derjenige, der hier angefragt hat, dem ist seine Arbeit allenfalls in der Form wichtig als dass er mit optimal niedrigem Stundeneinsatz ein Ergebnis erzielen möchte.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

SandraK
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Do 9. Sep 2010, 22:58
Wohnort: Göttingen

Re: Umfrage an alle Geocacher

Beitrag von SandraK » Di 5. Okt 2010, 19:37

Klar, die qualität des Fragebogens ist nicht besonders gut, allerdings kann es sich ja auch um eine Art pre-test handeln, der erst noch zur genauen Thematik der Bachelor-Arbeit führen muss. Außerdem sind fragen, die für einen erstmal blöd erscheinen "wieviele fische hast du" aus deinem Beispiel, vielleicht relevant für die Kategorien-Bildung. Ich kenn mich da in quantitativer Forschung nicht so aus. Ansonsten gibts da noch die Grounded Theory, bei der man sich fast ohne Vorwissen ins Feld wagen sollte. Man weiß es nicht...
Ich hatte aber leider beim Lesen der Einträge das Gefühl, dass man sich da eher lustig drüber gemacht hat anstatt evtl. brauchbare Ratschläge zur Verbesserung zu geben, wenn man es denn schon besser weiß.
Außerdem scheint da häufig so ein herabgucken auf Leute zu sein, die vielleicht noch nicht so viele Caches oder Blog-kommentare haben oder Geocaching einfach aus anderen Gründen spielen.
Das ist mein Gefühl, kann ich aber nicht mit Daten die aus einem Fragebogen erhoben wurden, belegen :roll:
Andere kaufen Souviniers, Mörtel sammelt Döschen.
BAZINGA

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Umfrage an alle Geocacher

Beitrag von friederix » Di 5. Okt 2010, 22:28

SandraK hat geschrieben:Ich hatte aber leider beim Lesen der Einträge das Gefühl, dass man sich da eher lustig drüber gemacht hat anstatt evtl. brauchbare Ratschläge zur Verbesserung zu geben, wenn man es denn schon besser weiß.
Öhm, die Ernsthaftigkeit der Umfrage klar zu stellen, wäre Aufgabe des Threadstarters gewesen.
Bisher gab es von der Seite keine Reaktion.

Sorry, aber man kann nicht einfach unbekannterweise eine Umfrage in ein Forum werfen und sofort begeisterten Zuspruch und Aktivität erwarten.

Ich habe kein Abitur und habe nicht studiert, aber ich hätte das anders angefangen.

Ich hätte mich erst im Forum vogestellt und dann beschrieben, dass ich eine Arbeit zum Thema Geocaching schreibe möchte. Punkt!

Dann hätte ich erleutert, inwieweit ich mich bereits mit dem Thema beschäftigt habe; und wie meine ersten Erfahrungen beim Dosensuchen waren. (Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand so etwas als Bachelor-Arbeit in Erwägung zieht, ohne je eine Dose gefunden zu haben)
Darauf würde ich die Reaktionen abwarten.

Und wenn man dann erfährt, dass es bereits Dutzende dieser Umfragen gab, hat man halt daneben gegriffen und sollte sich nach einem anderen Thema umsehen.

Fazit: Es kommt immer darauf an, wie man die ganze Sache angeht. Hier war das wohl eher nicht so optimal.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Re: Umfrage an alle Geocacher

Beitrag von mattes + paulharris » Di 5. Okt 2010, 22:39

Klar, früher war alles besser und ich habe meinen Abschluß an der Uni gemacht, als vom Internet noch keine Rede war.....

Aber für eine Studienabschlußarbeit, also nicht für irgendein Referat im ersten Semster sondern für eine Abschlußarbeit mal eben eine unausgegorene Umfrage in ein Forum einzustellen, auf den Gedanken wäre ich im Leben nicht gekommen und käme ich auch heute nicht. Aber wahrscheinlich gehöre ich damit einer anderen Generation von Hochschulabsolventen an.

PaulHarris

Seit Freitag vorletzter Woche Dr. PaulHarris :D
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Umfrage an alle Geocacher

Beitrag von radioscout » Di 5. Okt 2010, 22:43

mattes + paulharris hat geschrieben: Seit Freitag vorletzter Woche Dr. PaulHarris :D
Herzlichen Glückwunsch!
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Re: Umfrage an alle Geocacher

Beitrag von mattes + paulharris » Di 5. Okt 2010, 22:48

Danke!!!
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder