Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Themencaches - wo beginnt das Tabu?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
lordmacabre
Geomaster
Beiträge: 798
Registriert: So 23. Aug 2009, 19:38
Wohnort: Krefeld

Re: Themencaches - wo beginnt das Tabu?

Beitrag von lordmacabre » So 3. Okt 2010, 18:10

Mhhh,

also gewaltverherrlichende oder seien es auch nur gewaltumschreibende Darstellungen in Listings sind immer schwer.

Aber du kannst das Thema ganz einfach erschlagen, in dem du dich fragst: Ist der Cache den überhaupt sinnvoll? Nicht im Sinne eines kontroversen Listings, sondern ehr im Sinne des Ortes.

Wenn dein Cache an einem Ort liegt, der mit dem Listing nix zu tun hat, dann würde der Cache aus meinen Augen nur der Polemik dienen, sprich er würde auf die Ignoreliste wandern. Wenn du uns einen schönen Ort zeigen willst, dann kannst du das besser durch einen Tradi. Wenn du uns weder einen schönen Ort, noch ein gutes Cacheversteck liefern kannst, dann sollte die Frage nach dem Inhalt des Listings deine geringste Sorge sein.
Das sieht besser aus, auch von der Optik.

Werbung:
Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Themencaches - wo beginnt das Tabu?

Beitrag von cterres » So 3. Okt 2010, 18:15

Story egal, Hauptsache "ein schöner Ort"???
Eine merkwürdige Gewichtung.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Henningway
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 12:04
Wohnort: Remscheid

Re: Themencaches - wo beginnt das Tabu?

Beitrag von Henningway » So 3. Okt 2010, 18:18

lordmacabre hat geschrieben:Mhhh,

also gewaltverherrlichende oder seien es auch nur gewaltumschreibende Darstellungen in Listings sind immer schwer.

Aber du kannst das Thema ganz einfach erschlagen, in dem du dich fragst: Ist der Cache den überhaupt sinnvoll? Nicht im Sinne eines kontroversen Listings, sondern ehr im Sinne des Ortes.

Wenn dein Cache an einem Ort liegt, der mit dem Listing nix zu tun hat, dann würde der Cache aus meinen Augen nur der Polemik dienen, sprich er würde auf die Ignoreliste wandern. Wenn du uns einen schönen Ort zeigen willst, dann kannst du das besser durch einen Tradi. Wenn du uns weder einen schönen Ort, noch ein gutes Cacheversteck liefern kannst, dann sollte die Frage nach dem Inhalt des Listings deine geringste Sorge sein.
Ist denn der Sinn eines Mysterys nicht der Mystery selber, also das Rätsel? Ich meine das jetzt vollkommen unabhängig von der oben laufenden Diskussion. Ich hatte es immer so empfunden, dass vor dem Suchen eben ein mehr oder weniger anspruchsvolles Rätsel steht, das dann bestenfalls mit dem eigentlichen Versteck etwas zu tun hat. Ichdenke da zum Beispiel an "Die Stadt des Wissenden" von Thoto.

Im Grunde genommen allerdings gebe ich Dir vollkommen recht!
Der einzig wahre Cacher-Song:
"... and I still haven't found what I'm looking for..." (U2)

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Themencaches - wo beginnt das Tabu?

Beitrag von ElliPirelli » So 3. Okt 2010, 18:33

Die Frage, ob sich so ein Thema für einen Mystery eignet, wurde für den Threadopener beantwortet.
Darum wird hier jetzt auf Wunsch geschlossen.

Gruß, ElliPirelli
Moderator
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder