Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wann ist ein Found ein Found?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

chillwill
Geocacher
Beiträge: 20
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 21:46
Wohnort: Bamberg

Re: Wann ist ein Found ein Found?

Beitrag von chillwill » Mi 6. Okt 2010, 19:58

Wenn ich keinen Stift habe, dann kann ich nichts ins Logbuch schreiben - also kann ich den Cache nicht loggen.
Wenn ich mal spontan nen T5 heben will und kein Kletterzeug dabei habe, dann kann ich die Dose ja auch nicht loggen...

Werbung:
Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Wann ist ein Found ein Found?

Beitrag von t31 » Mi 6. Okt 2010, 21:09

chillwill hat geschrieben:Wenn ich mal spontan nen T5 heben will und kein Kletterzeug dabei habe, dann kann ich die Dose ja auch nicht loggen...
Wenn du'n Oregon 400... hast, geht das!
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Wann ist ein Found ein Found?

Beitrag von rs-sepl » Mi 6. Okt 2010, 23:12

moenk hat geschrieben:
rs-sepl hat geschrieben: Nicht alle caches haben auch Dosen, sondern nur ein Logbuch.
Ich mein die Guidelines sehen ausdrücklich einen Behälter vor.
Nicht immer so eng gedacht. Es soll auch caches geben, wo in natürlichen oder urbanen Gegebenheiten einfach ein Logbuch integriert wird und fertig ist der hochgelobte Kreativcache... ;) Sieht man natürlich nicht, wenn man nur Filmdosen sucht. :D
rettsan_wf hat geschrieben:Womit wir wieder beim Punkt wären: Ich finde keinen Cache, der wird also wohl weg sein. Dann lege ich mal meine eigene Dose hin, dann habe ich den Cache ja gefunden :irre:
Eben. Ich kann die Idioten auch nicht leiden, die ihre Dose plus Logbuch selber mitbringen für den Fall, dass sie den Cache nicht finden. :^^:

OnBike²
Geomaster
Beiträge: 344
Registriert: Di 24. Aug 2010, 10:33
Wohnort: SH

Re: Wann ist ein Found ein Found?

Beitrag von OnBike² » Do 7. Okt 2010, 03:29

xxmurdockxx hat geschrieben:Mich würde ja sowieso mal interessieren, welcher Owner denn die Logbücher kontrolliert und die Offline-Online vergleicht.
Oh da haben wir hier in SH einige die das tun. Und verbieten kannste das dem owner auch nicht. Aber wenn man ein eindeutiges Bild von sich, der gefundenen Dose und evtl. am besten noch Örtlichkeit damit auch ja bewiesen ist das es genau die Dose war per pm an den owner sendet, sollte ein log doch allemal in Ordnung gehen. Hatten auch schon Nanos wo das log einfach endgültig voll war und haben dann nen Zettelchen reingequetscht das die Dose fast schon nicht mehr auf oder zu ging, da wir auch nix zum knipsen wegen Beweisen dabeihatten. Aber wenn man dann auf so eine Situation trifft (also log voll, Behälter endlos voll, so dass er kaum noch zugeht und GARnix mehr reingeht) dann ist man schon irgendwie angeschissen. Kam bei uns zum Glück noch nicht vor...

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Wann ist ein Found ein Found?

Beitrag von jmsanta » Do 7. Okt 2010, 10:41

Ein "Found" ist kein "Found" sondern ein falsch geschriebenes substantiviertes eingedeutschte Präteritum des engl. Verbs "to find", genauso wie ein "Gefundens" kein "Gefundens" sondern ein falsch substantiviertes Präteritum des dt. Verbs "finden" ist. Allenfalls korrekt sind "ein Fund" (deutsch) oder "a find" (englisch).
SCNR
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Rupa
Geowizard
Beiträge: 1121
Registriert: Do 10. Jun 2010, 00:32
Wohnort: 45133 Essen
Kontaktdaten:

Re: Wann ist ein Found ein Found?

Beitrag von Rupa » Do 7. Okt 2010, 11:13

jmsanta hat geschrieben:Ein "Found" ist kein "Found" sondern ein falsch geschriebenes substantiviertes eingedeutschte Präteritum des engl. Verbs "to find", genauso wie ein "Gefundens" kein "Gefundens" sondern ein falsch substantiviertes Präteritum des dt. Verbs "finden" ist. Allenfalls korrekt sind "ein Fund" (deutsch) oder "a find" (englisch).
"ein Found" ist die Kurzform für "ein Log des Typs 'Found it'".
SCNR
+1 :p
Bild

Grampa65
Geowizard
Beiträge: 1068
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 16:51
Wohnort: Augsburg City

Re: Wann ist ein Found ein Found?

Beitrag von Grampa65 » Do 7. Okt 2010, 11:26

Rupa hat geschrieben:"ein Found" ist die Kurzform für "ein Log des Typs 'Found it'".
Und trotzdem falsch.
Bild

Schrottie

Re: Wann ist ein Found ein Found?

Beitrag von Schrottie » Do 7. Okt 2010, 11:28

Obendrein ist es dann auch noch viel einfacher nur "Fund" zu schreiben. Das geht schneller und erspart unnötige Abnutzungserscheinungen an der o-Taste. :D

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Wann ist ein Found ein Found?

Beitrag von jmsanta » Do 7. Okt 2010, 11:30

Rupa hat geschrieben:"ein Found" ist die Kurzform für "ein Log des Typs 'Found it'".
"found it" entspricht "Cache gefunden"
"ein Found" ist weder deutsch noch englisch und bleibt falsch
Schrottie hat geschrieben:Obendrein ist es dann auch noch viel einfacher nur "Fund" zu schreiben. Das geht schneller und erspart unnötige Abnutzungserscheinungen an der o-Taste. :D
Bild
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Wann ist ein Found ein Found?

Beitrag von Starglider » Do 7. Okt 2010, 12:49

Eigentlich müsste jeder der "Founds" schreibt einen Euro für die Kaffeekasse spenden.
Am Ende des Jahres wäre dann genug Geld für ein "Gefundense-Event" drin.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Antworten