Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Newbiebashing und Zurechtweisungen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Spurenelement
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Do 7. Mai 2009, 16:34

Re: Newbiebashing und Zurechtweisungen

Beitrag von Spurenelement » Mi 13. Okt 2010, 10:24

So ist es. Natürlich verändert sich Geocaching durch Medien, Apps etc. Aber das ist wie mit Ebbe und Flut. Da kann ja auch gegen sein, es hilft nur nichts. Deshalb bin ich allen dankbar die sich meiner angenommen haben und mir konstruktiv die Regeln erklärt haben.
Aber mein Anliegen waren ja gar nicht die Logs sondern die (sagen wir es offen) kindischen Lästereien in Foren, Blogs und immer stärker bei Twitter.
Das sind Plattformen, in denen sich erfahrene Cacher aufhalten und austauschen. Hier geht es keineswegs um Nachwuchsförderung. Was hier abgeht, ist oft zum gruseln.

Werbung:
OnBike²
Geomaster
Beiträge: 344
Registriert: Di 24. Aug 2010, 10:33
Wohnort: SH

Re: Newbiebashing und Zurechtweisungen

Beitrag von OnBike² » Mi 13. Okt 2010, 10:31

radioscout hat geschrieben:Wenn ein Anfänger nur hingeworfene Filmdosen an Muggellocations und P...-Ecken findet, lernt er, daß das Geocaching ist und wird selber entsprechende Caches verstecken.
Jop, nur leider haben wir hier grad einen imho Härtefall. Hat sich inzwischen 4 Accounts (kann man sehr gut sehen seit wann die bestehen, WAS geloggt wurde und wer da angeblich mit wem welche Dosen besucht und gelegt hat > widerspricht sich an allen Ecken... aber das nur am Rande) angelegt und verteilt zur Zeit im Tagestakt 1 Ü-Ei in ne Ecke gesch*** nach dem anderen! Blockt damit die gesamte Stadt und da die Altcacher hinrennen und die Dosen loben (allesamt natürlich nicht Wetterfest, teils offen auf Strasse liegend oder von Hunden markiert :irre: ) denkt er / sie natürlich: Spitze hab ich feini Lob bekommen mach ich toll > mach ich weiter! Auf konstruktive und höfliche mails kam 0 Reaktion > also im listing Meinung kundgetan und schon als böser Hexenjäger beschimpft und bespuckt worden von den Altcachern. Die sich zwar beim Stammtisch mokieren und lustig machen aber im log über den grünen Klee loben > typisch Doppelmoral.
Wer schöne Caches haben will, muß schöne Caches verstecken die anderen Cachern als Vorbild dienen.
Haben wir hier etliche wirklich wirklich total geile Dosen! Hat er / sie auch schon gefunden > hält aber dank positiver Resonanz (negative wird ja schlichtweg ignoriert) eisern am Prinzip "mehr Pissecken caches für alle" fest :motz:

Leider kann man nicht 5Sterne Dosen am laufenden Band produzieren. Gute Dosen brauchen eben mehr als einen Abend im besoffenen Kopp durch die Stadt gelatscht und gedacht "da nen Micro hin *hicks*"... Nur haben wir grad eben das Problem > kaum haste ne gute Idee für Versteck oder Dose kommt ein Ü-Ei in die Quere...
Und wer Drecksdosen loggt, bestätigt, daß Bedarf dafür besteht und fördert weitere Drecksdosen.

Ganz genau so isses! Wie gesagt Reaktionen bekommste auf mails keine, und die logs bestätigen das Verhalten leider nur... Wir haben die ganzen Teile auf ignore - was mal gut wäre und dringend nötig: eine Funktion um komplette user zu ignorieren bei gc - oder gibts das und ich habs bisher übersehen? Was aber leider immernoch nicht die Problematik "schöne locations werden mit Pissecken geblockt" behandelt :/

Oft genug haben wir inzwischen logs trocken gelegt, Dosen ausgebessert, neue logs reingetan usw. aber wir sind weder die Heilsarmee, noch die Cache-Notfallhilfe. Ich meine langsam gehts echt ins Geld, was man an Dosen für völlig fremde Leute (die sich auch nach 50 NM oder dnf nen Dreck um ihre Dosen scheren) da an Wartung durchführt. Mal nen Logstreifen rein wenn voll ist ja noch ok, aber auf Dauer ist das eben owner-Sache.

Dann die Sache mit dem "die Reviewer schauen schon obs gut so ist und wenn ja = freigeben und wenn nein = nicht freigeben" - schön wäre es! Aber Reviewer sind auch nur Menschen und Menschen neigen dazu, Fehler zu machen oder einfach müde alles durchzuwinken... Grad diese Woche hatte ich (schon wieder!) einen Multi - bei dem 2 Stationen (fest bedost!) in 10m Abstand untergebracht waren > somit die Abstandsregel klar und deutlich verletzten. Lief seit Jahren bereits der Cache! Ich weiss nun nicht, in wie weit der owner beschissen hat, und dem Reviewer falsche Angaben über die Dosen-Koordinaten gemacht hat, aber das kanns doch echt nicht sein, oder? Wie gesagt zur Zeit werden hier jeden Tag Dosen die auf z.B. Privatgrund liegen und dort eindeutig nicht liegen dürfen durchgewunken (höfliche Nachfragen = 0 Reaktion) oder eben Abstandsregeln verletzen...

Natürlich sollte man "alles nicht so ernst" nehmen, aber es kann doch nicht sein, das man durch Leute die das aberwitzig finden, in wiederliche Spritzenverseuchte Ecken an denen noch zugedröhnte Typen liegen geführt wird, oder nach 20km Gewaltmarsch durch schlimmste Botanik mit Nanos veräppelt wird (lustig als Regular gekennzeichnet) weil eben irgendwelche Leute das lustig finden, und das dann bitte "nicht so ernst" nehmen soll???

Wer mit Kritik nicht umgehen kann > nicht mehr cachen. Danke.

Es gibt sooooo viele Möglichkeiten! Stammtische allüberall, Foren, sonstige Infoseiten, Cacher die einem an allen Ecken Hilfe anbieten > aber man kann eben niemandem helfen, der partout keine Hilfe will, sondern "sein Ding" durchziehen, koste es was es wolle!

Nur deswegen jetzt nur noch "allet schick" oder nix mehr loggen ist Schwachsinn. Entweder fand ichs gut oder ich fands doof - dann muss man das doch auch sagen dürfen oder gc kann ab sofort die logmöglichkeit abschaffen und durch Ankreuzmodus ersetzen > "Fand ich: gut / besser / ganz toll" (und sonst keine weitere Logmöglichkeit haha) und dann setzt man ein Häkchen und kann seiner Wege gehen. Würde auch das dauernde "ich bin jetzt pissig und schliess die Dose weil alle nur ein mickriges "TFTC" und sonst nix loggen" Gejammere" direkt abschaffen ^^

lachenimherz
Geocacher
Beiträge: 29
Registriert: So 2. Aug 2009, 09:40
Wohnort: 73084 Salach

Re: Newbiebashing und Zurechtweisungen

Beitrag von lachenimherz » Mi 13. Okt 2010, 10:50

Helgules hat geschrieben:Bei uns legt selbst einer der umme 3000 ist einen Dreckscache 5 Meter neben aktive Bahngleise an den Bahndamm
Ganz ehrlich, da gehört SBA geloggt.

http://www.geogeo-morsmors.de/2008/02/0 ... nd-gleise/

g85_00L
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: Do 5. Aug 2010, 02:07
Wohnort: NRW

Re: Newbiebashing und Zurechtweisungen

Beitrag von g85_00L » Mi 13. Okt 2010, 11:20

Ich liebe ja die Begründung, dass Newbies mit ihre schlechten Dosen die ganze Stadt/den ganzen tollen Wald oder was auch immer blockieren....

Also bitte, wenn man doch so viel besser ist, dass man sich darüber beschweren kann, man eh ne bessere Dose aufgrund der ganzen gesammleten Erfahrung gelegt hätte und die Locations doch so toll für den eigenen, BESSEREN cache geeignet wäre, warum hat man dann nicht schon längst (da man ja eh schon ewig dabei ist) eine supertolle Überdose an eben dieser Location (oder eben 30m von der Pissecke entfernt) gelegt?

Sobald eine Drecksdose irgedwo liegt, war die Location eines besseren würdig, aber warum hat dann vorher keiner was besseres dort gelegt?

Helgules
Geomaster
Beiträge: 390
Registriert: Do 11. Dez 2008, 19:34
Kontaktdaten:

Re: Newbiebashing und Zurechtweisungen

Beitrag von Helgules » Mi 13. Okt 2010, 12:00

lachenimherz hat geschrieben:
Helgules hat geschrieben:Bei uns legt selbst einer der umme 3000 ist einen Dreckscache 5 Meter neben aktive Bahngleise an den Bahndamm
Ganz ehrlich, da gehört SBA geloggt.

http://www.geogeo-morsmors.de/2008/02/0 ... nd-gleise/
Ich habe mir auch meine Gedanken gemacht, ob dort ein SBA gerechtfertigt ist.
Mir ist kein Grund eingefallen.
1.) Der Cache entspricht den Guidelines (ansonsten wäre der Tradi nicht freigeschaltet worden)
2.) Vor Ort sieht man wo die Reise hingeht.

Man muß den Cache ja nicht angehen. Ist ja nur ein Punkt (den ich mir nicht holen werde).

mfG

H.
Bild

Ein guter Cacher überlegt erstmal

Benutzeravatar
Nojan
Geomaster
Beiträge: 903
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 18:14
Wohnort: bi de Uhlenköpers...

Re: Newbiebashing und Zurechtweisungen

Beitrag von Nojan » Mi 13. Okt 2010, 12:26

Moorhuhn & friends hat geschrieben: ... Grad diese Woche hatte ich (schon wieder!) einen Multi - bei dem 2 Stationen (fest bedost!) in 10m Abstand untergebracht waren > somit die Abstandsregel klar und deutlich verletzten.
Dir ist schon klar, das die Abstandsregel für Multi-Stationen innerhalb eines Caches nicht gilt, oder?
Gruß,
Nojan
Uhlenköper und RUNTERZIEHER
Bild Bild Bild

lachenimherz
Geocacher
Beiträge: 29
Registriert: So 2. Aug 2009, 09:40
Wohnort: 73084 Salach

Re: Newbiebashing und Zurechtweisungen

Beitrag von lachenimherz » Mi 13. Okt 2010, 12:44

Helgules hat geschrieben:
lachenimherz hat geschrieben:
Helgules hat geschrieben:Bei uns legt selbst einer der umme 3000 ist einen Dreckscache 5 Meter neben aktive Bahngleise an den Bahndamm
Ganz ehrlich, da gehört SBA geloggt.

http://www.geogeo-morsmors.de/2008/02/0 ... nd-gleise/
Ich habe mir auch meine Gedanken gemacht, ob dort ein SBA gerechtfertigt ist.
Mir ist kein Grund eingefallen.
1.) Der Cache entspricht den Guidelines (ansonsten wäre der Tradi nicht freigeschaltet worden)
2.) Vor Ort sieht man wo die Reise hingeht.

Man muß den Cache ja nicht angehen. Ist ja nur ein Punkt (den ich mir nicht holen werde).

mfG

H.
Ja, habe nun auch mal wieder gelernt, dass die 46 Meter Regel in Deutschland gar nicht gilt. Man lernt halt nie aus!

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5136
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Newbiebashing und Zurechtweisungen

Beitrag von jennergruhle » Mi 13. Okt 2010, 12:48

Moorhuhn & friends hat geschrieben:Oft genug haben wir inzwischen logs trocken gelegt, Dosen ausgebessert, neue logs reingetan usw. aber wir sind weder die Heilsarmee, noch die Cache-Notfallhilfe. Ich meine langsam gehts echt ins Geld, was man an Dosen für völlig fremde Leute (die sich auch nach 50 NM oder dnf nen Dreck um ihre Dosen scheren) da an Wartung durchführt. Mal nen Logstreifen rein wenn voll ist ja noch ok, aber auf Dauer ist das eben owner-Sache.
Na dann: ab zum fröhlichen SBA-Loggen! Fall schildern - archivieren lassen, und sobald archiviert, die eigene geplante Dose auslegen.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

WhitePawn
Geocacher
Beiträge: 185
Registriert: So 13. Sep 2009, 16:37

Re: Newbiebashing und Zurechtweisungen

Beitrag von WhitePawn » Mi 13. Okt 2010, 12:56

Ich weiß ja nicht, habe aber den Eindruck, daß es doch einige gibt, die sich weder trauen (konstruktive) Kritik in ein Log zu schreiben oder gar NM oder SBA zu loggen, weil es "Schimpfe" vom Owner geben könnte. :kopfwand:

Na und? Tut so eine E-Mail weh? Wenn der Typ nicht mit Kritik umgehen kann, soll er halt das Cache legen sein lassen. Das zeigt doch nur, daß zusätzlich zur mangelnden Fantasie und/oder mangelnden Intelligenz auch noch Kritikunfähigkeit hinzugkommt.
Meinetwegen kurz ärgen, auf keinen Fall drauf reagieren und einmal auf den Lösch-Button gehämmert (....manchmal antworte ich doch und ärgere mich hinterher drüber, daß ich geantwortet habe....)
Das "böse Log" bleibt trotzdem stehen und ermutigt vielleicht auch mal jemanden seine ehrliche Meinung zu einem Cache zu schreiben. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben....

Spurenelement
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Do 7. Mai 2009, 16:34

Re: Newbiebashing und Zurechtweisungen

Beitrag von Spurenelement » Mi 13. Okt 2010, 14:45

Ich melde mich noch einmal, weil die Diskussion hier ein wenig aus dem Ruder läuft. Natürlich möchte ich keine Debatte unterdrücken. Ich habe den rauhen oft beleidigenden und oberlehrerhaften Ton in Blogs, Foren und bei twitter angesprochen. Außerdem habe ich das Problem der öffentlichen Schelte von Newbies zu thematisieren versucht. Nach kürzester Zeit entbrennt hier ein stereotype Debatte über "Drecksdosen", SBA´s und kritiklose Owner. DAS hatten wir wirklich schon einmal. Und es ist ja auch müssig, denn es ist ja nicht im Allgemeinen, sondern nur im Speziellen d.h. bei jeder Dose zu klären. Ich wollte zu etwas mehr Höflichkeit und Bedachtheit im Miteinander aufrufen. Denn das kann GC derzeit gut gebrauchen. Statt dessen haben wir einen Schlagabstausch in Sinne von "Ich hab mal ´ne Dose gesehen, die war echt scheisse und der Owner wollte es nicht einsehen." Dagegen habe ich ja gar nichts, hat aber nichts mit meinem einleitenden Beitrag zu tun.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder