Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Sent from my mobile device

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

HowC
Geomaster
Beiträge: 849
Registriert: Fr 9. Jan 2009, 14:08
Wohnort: A4020

Re: Sent from my mobile device

Beitrag von HowC » Mo 1. Nov 2010, 18:49

konnte ich mir heute nicht verkneifen...

[2.5 Zeilen log] Apropos: logged from my mobile device, knotzing on my sisters couch while de minimonster mittagschlafen!

Werbung:
goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Re: Sent from my mobile device

Beitrag von goldensurfer » Mo 1. Nov 2010, 18:55

marouli hat geschrieben:Ihr satz alle nasch!!
Dieser Satz kein Verb!

Kauf sich mal ne Tüte Deutsch. Hat mich auch gehilf. Und kost nur drei Geld! :D
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Sent from my mobile device

Beitrag von friederix » Mo 1. Nov 2010, 19:02

goldensurfer hat geschrieben:
marouli hat geschrieben:Ihr satz alle nasch!!
Dieser Satz kein Verb!
Hmh, da bin ich mir nicht sicher, mir ist nur die angewandte Sprache nicht geläufig ... :???:
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Sent from my mobile device

Beitrag von ElliPirelli » Mo 1. Nov 2010, 20:46

friederix hat geschrieben:
goldensurfer hat geschrieben:
marouli hat geschrieben:Ihr satz alle nasch!!
Dieser Satz kein Verb!
Hmh, da bin ich mir nicht sicher, mir ist nur die angewandte Sprache nicht geläufig ... :???:
Für mich hört sich das südländisch an. Österreich? Oder so.
Ihr seit alle narrisch ist ein Spruch, den ich eher von einem Bayern oder Österreicher vermuten würde. Wo kam der Logger denn her?
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
marouli
Geocacher
Beiträge: 18
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 22:38

Re: Sent from my mobile device

Beitrag von marouli » Mo 1. Nov 2010, 20:47

Sorry, vergaß, dass in diesem Forum nicht alle die bayrische Sprache beherrschen.
Übersetzung:
Ihr seid alle verrückt! (Also doch ein Verb)

Gib es eigentlich Logmysteries?

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3478
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Sent from my mobile device

Beitrag von wallace&gromit » Mo 1. Nov 2010, 21:39

Ja mei, dou moußt scho a weng afbassn! :D
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Benutzeravatar
marouli
Geocacher
Beiträge: 18
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 22:38

Re: Sent from my mobile device

Beitrag von marouli » Di 2. Nov 2010, 03:41

Der vorangegangene Beitrag war eben ein Beispiel dafür, wie sich die "älteren" Leute bei uns in der Region unterhalten, und man beachte, es war ein vollständiger Satz. Es ist doch nicht verwunderlich, dass Kurzlogs - meines Erachtens - zunehmen, ist doch die "jüngere" Generation oft nicht mehr fähig, sich in ganzen Sätzen zu unterhalten (nichts gegen die Jungen im Allgemeinen, nicht dass mir später virtuell die Augen ausgekratzt werden). Kommunikation findet häufig im Chat oder via Handy statt. Und wie ich es bei meinen Kids sehe, bei uns in Bayern schreiben sie auf bayerisch ("Da muss ich nicht auf die Rechtschreibung achten!" - Wie schreibt man eigentlich in anderen Bundesländern?). Sollte wirklich eine reale Kommunikation von Mund zu Ohr zu stande kommen, heißt das noch lange nicht, dass in Sätzen mit Subjekt, Objekt, Prädikat gesprochen wird. Das beste Beispiel ist LOL oder OMG, was oft völlig sinnfremd verwendet wird (gut, wir Älteren benutzen auch o.k. oder k.o............). Aber jeder wie er soll oder kann. Ich als Owner freue mich über jeden positiven Log, schließlich habe ich meine Dosen nicht bei fahrendem Auto aus dem Fenster geworfen......Mancher ist nicht ganz so gut geraten, der Ort nicht so toll etc. (=Abkürzung der älteren Generation :-)), war vorab vielleicht auch anders geplant, aber es ist doch schön, wenn man ein positives Feedback erhält, und auch die Sucher ihren Spass hatten. Gut, bei einem Leitplankencache kann man nicht viel schreiben (ICH fände sicher was), aber es macht ja keinen Sinn sich über die Landschaft, die Eindrücke. die kleinen Begebenheiten, die man hatte, zu äußern, wenn man sich nur kurz über die Leitplanke beugen muss (zugegebenermaßen, ich mag die Dingerchen eigentlich nicht, aber der schnöde Mammon verlangt nach Punkten und hinterher logge ich ebenso wie die andern kurz). Vielleicht sollte man ins Listing mit aufnehmen: Logs bitte in ganzen Sätzen. Dumm ist nur, wenn MFG, TFTC usw. benutzt wurden, weil man nicht über die nötige Rechtschreibkompetenz verfügt, dann wäre es verständlich. Aber lieber ein Log, ter nuhr fohler Veller ist, als der Hinweis, dass der "Kollege" vor Ort war.
Zuletzt geändert von marouli am Di 2. Nov 2010, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3478
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Sent from my mobile device

Beitrag von wallace&gromit » Di 2. Nov 2010, 08:08

marouli hat geschrieben:Der vorangegangene Beitrag war eben ein Beispiel dafür, wie sich die "älteren" Leute bei uns in der Region unterhalten, und man beachte, es war ein vollständiger Satz..
Die Anführungszeichen hast Du sehr diplomatisch eingebaut! :D
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Re: Sent from my mobile device

Beitrag von goldensurfer » Di 2. Nov 2010, 09:09

So, ihr habt's nicht anders gewollt....

Der Bayrische Mann und seine Sprache

Ein analytischer Abriss mit Beispielen

Im südlichen Teil der Bundesrepublik Deutschland lebt seit Jahrtausenden ein Volk, welches sich durch einige Eigenarten deutlich von anderen Erdbewohnern abhebt. Es handelt sich hierbei um die Bayern. Ein besonders markantes Merkmal dieser eigenen Menschenrasse ist die verbale Ausdrucksform, welche speziell von den männlichen Bayern perfektioniert wurde.
Es ist diesem Volksstamm gelungen, eine Sprachform zu entwickeln, deren Prägnaz und Kompaktheit bislang nicht übertroffen wurde. Meist beschränkt man sich auf nur drei Worte pro Satz. Einige Ausdrücke haben sogar nur wenige Buchstaben. Die in der modernen Datenverarbeitung üblichen Reduktionverfahren versagen vollständig, da eine weitere Komprimierung physikalisch nicht mehr möglich ist. Aus diesem Grunde wird derzeit eine weltweite Einführung dieser Sprache zumindest in der Textverarbeitung diskutiert.
Leider ist es der Sprachwissenschaft trotz erheblier Anstrengung bis Dato nicht gelungen, die Entstehungsphasen dieser Sprache eindeutig zu rekonstruieren. Man vermutet lediglich, dass eine in dieser Region verbreitet Droge namens Bier an der Entstehung beteiligt war. Der Konsum dieser Droge wir dort übrigens als "saufa" bezeichnet und wirkt hauptsächlich auf das Sprachzentrum im Kleinhirn.
Entgegen all diesen Widrigkeiten ist Bayern insgesamt ungewöhnlich erfolgreich. Der Bayeische Mann ist anpassungsfähig und lernbereit, hat eine stattliche Gestalt und ist stets kommunikationsbereit. Bereits nach kurzer Betrachtung erkennt man seine charismatische Ausstrahlung. Der gesellschaftliche Erfolg des Bayern ist im Wesentlichen vom seinem sicheren Auftreten gekennzeichnet. Von Nicht-Bayern wird er manchmal als etwas forsch angesehen. Dabei handelt es sich lediglich um die natürliche Urkraft, die der Bayer im Laufe der Evolution erworben hat. Allein durch seine dynamische Gesamterscheinung wird er sofort anerkannt und respektiert. Er artikuliert, wie erwähnt, stets knapp, treffend und präzise. Anhand der folgenden Beispielen soll gezeigt werden, wie sich der Bayer in verschiedenen Situationen ausdrückt:

Man erkennt deutlich Ihre nicht-bayrische Abstammung BREISS
Ich hege starke Recentiments gegenüber Norddeutschen. SAUBREISS
Es handelt sich um einen Südeuropäer DES IS A NÄGA
Sie machen auf mich einen sehr ängstlichen Eindruck. HUUSNSCHEISSA
Ihr Bildungsgrad scheint eher niedrig angesiedelt zu sein DEPP
Ihre Ansichten sind für mich nicht nachvollziehbar. RED KOAN SCHEIS
Nach meiner subjektiven Einschätzung verfügen Sie über eine gewisse Naivität. VEICHERL
Ich verspüre im Moment eine ungewöhnlich heftige Aggression gegen Sie. I BATSCH DI UM
Ich rate Ihnen dringend zu etwas mehr verbaler Zurückhaltung HOIT PFOTZN
Ich erkenne in Ihren Äußerungen keinerlei Logik. SCHMARRN
Infolge heftiger Erheiterung musste ich unerwartet urinieren und befeuchtete mir dabei das Beinkleid VOR LACHA HOBI IND HOSN BIESLD
Damit habe ich absolut nicht gerechnet. DO LEGST DI NIEDA
Ich darf Sie doch höflichst ersuchen diesen Ort umgehend zu verlassen. SCHLEICH DI
Derzeit bin ich nicht bereit, mich mit Ihnen und Ihren Ansichten in irgend einer Weise auseinander zu setzen LECK MI
Hiermit drohe ich Ihnen ernsthafte körperlich Gewalt an. MÄXT A WATSCHN?
Ihre Herkunft scheint eher dem kriminellen Milleu zu entspringen BAZI
Ihr Gesichtsausdruck verrät in aller Deutlichkeit Ihre Gedankengänge DU SCHAUGST BLÄD
Ich habe Ihre Worte akustisch leider nicht verstanden HA?
Der Wetterbericht hat für die nächsten Tage ein Hochdruckgebiet angekündigt. SCHEE WERDS
Ich darf Ihnen für Ihre großzügige Unterstützung meinen Dank aussprechen VAGOITS GOD

Um als Bayrischer Mann beim zarten Geschlecht erfolgreich zu sein, bedarf es eines gewissen Einfühlungsvermögens, was im Dialog aber nicht zwangsläufig komplizierte Redewendungen erfordert. Der Bayrische Mann bevorzugt auch hier eher knappe Formulierungen, was die Fettnäpfchenquote deutlich senkt und damit die Erfolgsaussichten steigert. Er begibt sich eben nur widerwillig auf rethorisches Glatteis. Die Gesprächspartnerin wird dies zu schätzen wissen.

Für meine Begriffe haben Sie die Altersgrenze deutlich überschritten OIDA HOFA
Sie neigen offensichtlich zu Hyperaktivität in Sachen Körperpflege LACKAFF
Es handelt sich um eine attraktive Dame, die exakt in mein Beuteschema passen würde SAUBANS WEIBSBUID
Der Liebe Gott hat Sie leider nur spärlich mit Schönheit ausgestattet. BOOCHRATZ
Sie haben sehr stark ausgeprägte, sekundäre Geschlechtsmerkmale MORDS DÜÜDN
Mit Ihnen möchte ich gerne mal Geschlechtsverkehr haben. BUCK DI
Das soziale Verhalten der Dame ist der Prostitution nahe. LUADA
Ihr Gesäß könnte man eventuell als etwas unförmig betrachten. BERIGER OASCH
Sie haben ein ausgesprochen wohl geformtes Popöchen SCHENS OASCHAL
Man sieht, dass Sie an Adipositas erkrankt sind QUAMBADE
Sie verfügen noch über wenig körperliche und soziale Reife. ROTZLEFFI
Sind Sie mit dieser Dame intim gewesen? HABTS ES DOA
Ich habe einen unerträglichen Juckreiz im Intimbereich SACKI BEISST

Sowohl der Geschlechts- als auch der Strassenverkehr haben bekanntlich Tücken. Nachdem beide in Bayrischen Manneskreisen oft und detailliert diskutiert werden, hat sich ein gewisses Jargon entwickelt, welches an Deutlichkeit keine Wünsche offen lässt. Auch nicht-bayrischen Mitbürgern ohne jegliche Vorkenntnise fällt es leicht, den Schilderungen zu folgen.

Es hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. GSCHÄWAD HOTS
Der ungünstige Geschehensablauf war so nicht vorhersehbar. IS SCHEISSE GLAFFA
Der Fahrzeuginsasse hat sich erhebliche Verletzungen zugezogen ER HOD BLUAT WIAD SAU
Er ist bei einem Verkersunfall ums Leben gekommen ER HOD SI DARENND
Der Radfahrer ist soeben schwer gestürzt. DEN HODS GSCHMISSN
Herr Wachtmeister, könnte ich Sie eventuell dazu überreden, auf den Strafzettel zu verzichten. BLÄDE SAU
Ich respektiere Sie selbstverständlich als deutschen Bundesbeamten. SESSELPFURZA
Dieser Zeitgenosse ist leider soeben verstorben. DER IS HI

Das betriebliche Zusammenleben schweißt im Laufe der Jahre zu einer festen Gemeinschaft zusammen. Auch ohne viele Worte versteht man sich. Der Bayrische Mann konzentriert sich auf den Kern der Sache und verzichtet dabei bewusst in seiner Ausdrucksweise auf übertriebene Floskeln oder Schönfärberei.

Ich kann Ihrer Berufsgruppe nur wenig Wertschätzung entgegen bringen. NOSNBOHRA
Es war nicht besonders kollegial von Ihnen, diese Information an die Geschäftsleitung weiter zu geben. RADLFAHRA
Es fällt mir schwer, den Gedankengängen unseres Betriebsleiters zu folgen DA SCHÄF SPINND
Ich bin derzeit sehr beschäftigt, werde mich aber im Anschluss um Ihr Anliegen bemühen. KIMM GLEI
Ich sehe mich derzeit völlig ausser Stande, die gegebene Situation irgendwie zu verbessern. JA MEI
Im Interesse der friedlichen Koexistenz bin ich jederzeit zu Kompromissen bereit WENNST MOANST
Ich möchte Ihre Entscheidung weder beeinflussen noch ihr im Wege stehen. IS MA WURSCHD
Das kann ich mit absoluter Sicherheit ausschliessen GWIES NED
Ihre Reaktion halte ich für reichlich übertrieben. SPINNST ETZA
Sollten Sie mein Büro nicht unverzüglich verlassen werde ich zu Gewaltausbrüchen neigen HAU BLOS OB
Ich habe gewisse Zweifel an Ihre Darstellung. GLAB I NED
Ich tendiere eher zu "nein", bin mir aber durchaus nicht sicher. GLAB NED
Ich bin geneigt "ja" zu sagen, sehe aber noch Unsicherheiten. GLAB SCHO
Von diesem Artikel haben wir einen riesigen Lagerbestand. ZUM SAU FIADAN
Sie haben fachlich erhebliche Wissensdefizite DABBIGER
Das Qualitätsniveau der Ware ist unbefriedigend. GLUMP
Der Kollege hat sich bei der Anfertigung des Teils grosse Mühe gegeben SAUWA GMACHT
Wir sollten uns gemeinsam dazu entschließen, dieses Projekt umgehend zu beginnen. BACK MAS
Mit den Inhalten dieser Fachrichtung bin ich völlig unbelastet VERSTÄH NIX DAVO
Würden Sie bitte diese Maschine in Gang setzten LASS HUPFA
Ich muss meiner Überraschung Ausdruck zu verleihen. DO VERECK
Ich bin mit dieser Situation im Moment völlig überfordert. SCHEISE
Sie sehen abgekämpft aus. Gönnen Sie Sich doch eine Pause. DUSCH DI
Ich würde es sehr begrüßen, wenn Sie mich in dieser Angelegenheit nicht weiter behelligen würden. STEIG MA AM HUAD NAUF
Ich bin mit Ihrer Entscheidung nicht einverstanden. Aus diesem Grunde werde ich die Besprechung verlassen. I GÄH SCHEISSN
Dieses Dokument ist zur lizenzfreien Weitergabe, Veränderung und Ergänzung freigegeben. MACH WOST WUIST

...und wenn jetzt nicht gleich Ruhe ist, gibt's zur Strafe noch ne Lektion in Geschäftsfränkisch :lachtot:
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25

Benutzeravatar
bibliothekar
Geowizard
Beiträge: 1025
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 10:13
Kontaktdaten:

Re: Sent from my mobile device

Beitrag von bibliothekar » Di 2. Nov 2010, 09:45

So schauts aus und net anders unterm weiss-blauen Himmel. Aussenstehende würden manches als Beleidigung empfinden, aber bei uns ist das doch normal^^

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder