Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Traurig, das es so weit kommen musste!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Team NiMiMa
Geocacher
Beiträge: 142
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 14:56
Wohnort: Fürth Unterfarrnbach
Kontaktdaten:

Traurig, das es so weit kommen musste!

Beitrag von Team NiMiMa » Do 28. Okt 2010, 18:23

Hallo,

wie im Forum "Franken" schon erwähnt, ist unser Cache gemuggelt worden.
Wie auch immer das passiert ist, es ist tut jetzt in diesem Thread nichts zur Sache.
Man hat mir nur den Tip gegeben, das es auch Anticacher sein könnten. Auf einen Tip habe ich diese Homepage gefunden und gelesen: http://anticacher.npage.de/

Ich habe mir so darüber meine Gedanken gemacht und bin zu dem Ergebnis gekommen, das es ziemlich arm und traurig sein muss, das es diese Leute überhaupt gibt. Denn solche Menschen treten meist dann auf, wenn irgendetwas nicht mehr stimmt. Mir ist schon oft aufgefallen, das Geocacher ein für die Natur ziemlich hohes Risiko eingehen nur um einen Cache zu finden. Es gibt Nachtcaches, wo man mitten (!) durch den Wald rennen muss. Ok unserer ist auch im Wald ABER er ist am Waldrand! Aber warum in Gottes Namen, legt man einen Cache mitten in den Wald weit abseits der Wanderwege?! Das ist eine enorme Belastung für das Wild und natürlich auch für die Flora. Und jetzt muss ich einmal eine Kollegin aus einem Parson (Jack) Russell Forum zitieren:
"Nur weil ich kein Wild sehe, heißt es noch lange nicht, das es nicht da ist!"
Durch das zu tiefe Eindringen in den Wald verscheuchen wir das Wild von seinen Ruhe-und Futterplätzen. Das Wild hat heute eh keinen Lebensraum mehr, weil die Menschen sich sehr viel in den Wäldern aufhalten. Deswegen geht das Wild tiefer in den Wald um ungestört zu sein. Wenn dann einer von dieser Fraktion "ichhebejedencacheinteressiertmichdochnichtobesdernaturschadet" in ihren Lebensraum eindringt, suchen sie sich erneut einen anderen Platz. Oft überqueren sie Straßen. Daraufhin kommt es zu Unfällen zwischen Wild und Auto(fahrer).

Ich weiß, das es natürlich Cacher gibt, die vernünftig handeln und lieber einen Cache auslassen. Aber es gibt leider, so traurig das ist, Menschen die einfach UNERSÄTTLICH sind.JEDER Cache muss gehoben werden. Egal was es für Konsequenzen hat. Hauptsache wieder einen mehr auf meinem Konto!

Mit diesem Verhalten schadet man nicht nur der Natur sondern auch dem Ruf der Geocacher! Ich bin in drei Foren, wo es um Jagdhunde geht, da ich selbst einen Parson Russell Terrrier habe. In diesen drei Foren gibt es VIELE Jäger! Keiner dieser Jäger ist begeistert von den Geocachern. Ich habe mit vielen über das Thema diskutiert. Die Jäger räumen auch ein, das der Wald zur Erholung und Entdeckung da ist. Aber sie meinen, das es eben auch Grenzen gibt, die viele leider nicht einhalten.

Das macht natürlich einen sehr schlechten Eindruck auf die gesamte Cacher-Gemeinde.
Denkt mal da drüber nach!

VG
Nina

P.S.: Ich bin bereit für eine sachliche Debatte, aber ohne wechselseitige Beleidigung und Diskriminierung! Ansonsten klinke ich mich aus!

Werbung:
Benutzeravatar
Nachtfalke
Geowizard
Beiträge: 1619
Registriert: Mi 5. Apr 2006, 14:10
Wohnort: Hessen (Rhein-Main)

Re: Traurig, das es so weit kommen musste!

Beitrag von Nachtfalke » Do 28. Okt 2010, 18:33

Team NiMiMa hat geschrieben:P.S.: Ich bin bereit für eine sachliche Debatte, aber ohne wechselseitige Beleidigung und Diskriminierung! Ansonsten klinke ich mich aus!
Dann war das vermutlich Dein letztes Posting zu diesem Thema, denn eine sachliche Diskussion - besonders bei solchen Themen - gab es hier noch nie.

:popcorn: anyone?
Warum man in den Wald geht und eine Tupperdose sucht? Weil sie da ist!
BildBild

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Traurig, das es so weit kommen musste!

Beitrag von imprinzip » Do 28. Okt 2010, 18:43

Nachtfalke hat geschrieben: denn eine sachliche Diskussion - besonders bei solchen Themen - gab es hier noch nie.
Was nicht automatisch heißt, dass man es nicht weiter versuchen sollte...
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Traurig, das es so weit kommen musste!

Beitrag von argus1972 » Do 28. Okt 2010, 19:03

Selbst wenn sich alle Cacher vollkommen korrekt verhielten, gäbe es eine gewisse Lobby, die das Hobby ablehnen würde, denn irgendwer ist immer dagegen.

Es würde sich sicherlich ein Naturschutzagitator finden, der aus lauter Gutmenschentum trotzdem etwas zu meckern hat.

Die Cacher, die wie die Axt im Walde agieren, werden wir hier eh nicht erreichen und wenn doch, dann werden sie sich nicht outen.

Daher denke ich auch, dass jede Diskussion hier nutzlos ist, aber wie üblich sehr unterhaltsam zu werden verspricht.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
Jagdtiger
Geowizard
Beiträge: 1668
Registriert: So 7. Jun 2009, 20:21
Wohnort: 54294 Trier

Re: Traurig, das es so weit kommen musste!

Beitrag von Jagdtiger » Do 28. Okt 2010, 19:09

Team NiMiMa hat geschrieben:Hallo,

...........Auf einen Tip habe ich diese Homepage gefunden und gelesen: http://a*.npage.de/
Dieser Link funzt bei mir nicht. Gibt es noch einen?
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen."

Helmut Schmidt 1980

Bild

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Traurig, das es so weit kommen musste!

Beitrag von imprinzip » Do 28. Okt 2010, 19:19

Das ist der Name, der nicht genannt werden darf...
ein kleines Rätsel. Dann kommst du drauf.
"rehcacitna"
:D
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

Benutzeravatar
Jagdtiger
Geowizard
Beiträge: 1668
Registriert: So 7. Jun 2009, 20:21
Wohnort: 54294 Trier

Re: Traurig, das es so weit kommen musste!

Beitrag von Jagdtiger » Do 28. Okt 2010, 19:27

Ja, dann.
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen."

Helmut Schmidt 1980

Bild

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Traurig, das es so weit kommen musste!

Beitrag von Trracer » Do 28. Okt 2010, 19:39

Solche Leute brauchen Aufmerksamkeit und Ihr gebt Ihnen mit jeden Thread die Bühne.

Benutzeravatar
Team NiMiMa
Geocacher
Beiträge: 142
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 14:56
Wohnort: Fürth Unterfarrnbach
Kontaktdaten:

Re: Traurig, das es so weit kommen musste!

Beitrag von Team NiMiMa » Do 28. Okt 2010, 20:25

Ich sehe es eher so, dass viele mit ihren Handlungen den Nährboden bereiten.
Keine Threads. Gut Irgendwen gibt es immer. Aber hier geht es ja um
eine Bewegung, so wie ich die Homepage verstanden habe. Klar ist vieles überspitzt.
Aber wenn sich Geocacher richtig benehmen würden, dann gäbe keine so großen Angriffsflächen. Ich gebe "Imprinzip" recht. Leider gibt es auch solche in unseren Reihen, bei denen Hopfen und Malz verloren ist. Ich hoffe, das dies bei der Mehrheit der Geocacher nicht der Fall ist.

LG
Nina

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Traurig, das es so weit kommen musste!

Beitrag von ElliPirelli » Do 28. Okt 2010, 20:26

Trracer hat geschrieben:Solche Leute brauchen Aufmerksamkeit und Ihr gebt Ihnen mit jeden Thread die Bühne.
Und erst recht mit jedem Link auf ihre Seite.
Ignorieren.
Don't feed the trolls.

Und damit mein ich die externen Trolle....
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder