Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Found-Logs löschen bei nicht erfolgtem Eintrag ins Logbuch?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

utter

Re: Found-Logs löschen bei nicht erfolgtem Eintrag ins Logbu

Beitrag von utter » Mo 1. Nov 2010, 20:08

DunkleAura hat geschrieben:
Rupa hat geschrieben:...dann kann man natürlich gerne mal den blockwart spielen… :irre:
hab mich schon gewundert wie dieses wort durchgegangen ist. beim zitieren habe ich gesehen wie du getrickst hast. es hat schon einen grund warum gängige forensoftware das blockt.

Werbung:
Benutzeravatar
SNEQX2
Geocacher
Beiträge: 279
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 01:12
Wohnort: 41468 Neuss

Re: Found-Logs löschen bei nicht erfolgtem Eintrag ins Logbu

Beitrag von SNEQX2 » Mo 1. Nov 2010, 22:33

Nur am Rande:

Der User hat sich inzwischen gemeldet und mir bestätigt den Cache gefunden zu haben... Seine Tochter hat das Logbuch signiert. Ich habs zwar immernoch nicht gefunden, aber wird schon stimmen. ;) Manche Einträge sind etwas "schräg", da kann ich vielleicht einen falsch gelesen haben.
Never argue with an idiot. He takes you down to his level and beats you with experience.

Benutzeravatar
pl1lkm
Geowizard
Beiträge: 1684
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 10:50
Wohnort: 81825 München
Kontaktdaten:

Re: Found-Logs löschen bei nicht erfolgtem Eintrag ins Logbu

Beitrag von pl1lkm » Mo 1. Nov 2010, 22:42

Hallo Zusammen,

ich kontrolliere auch die Logbücher. Meistens stelle ich aber fest das mehr Einträge im Logbuch stehen als online geloggt wurden. Ich habe auch festgestellt das die Namen im Logbuch zu Teil sehr schwer lesbar sind. Das ist mein Grund warum ich kein Log löschen würde wenn ich ihn im Logbuch nicht finde. Denn hab ich dann bestimmt nicht entziffern können.

Gruß Robert

hoyahh
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: So 30. Mai 2010, 13:19

Re: Found-Logs löschen bei nicht erfolgtem Eintrag ins Logbu

Beitrag von hoyahh » Di 2. Nov 2010, 00:06

Ich habe bis jetzt einen Log gelöscht.
Bei einem T4 Klettercache von mir hat ein Cacher geloggt und geschrieben,das er die Dose von unten gesehen hat... :lachtot:
Hingegen hat ein anderer Cacher geschrieben , dass er kurz vor der Dose aufgeben mußte ,
weil er sonst seine eigene Sicherheit gefährdet hätte (ist wohl abgerutscht und hat sich dabei auch noch die Hose zerissen...), diesen Log habe ich stehen lassen.

Gettorf007
Geocacher
Beiträge: 21
Registriert: Mi 5. Mai 2010, 23:31

Re: Found-Logs löschen bei nicht erfolgtem Eintrag ins Logbu

Beitrag von Gettorf007 » Di 2. Nov 2010, 00:58

Ich habe mal ein Log bei mir gelöscht. Weil neuer Geocacher in einen Tag den ganzen Ort und das Umland leer gecacht haben will. Da ich an diesen Tag eine Wartung meines Caches durch geführt habe und er nicht im Logbuch stand fiel mir das ganze ja erst auf. Naja ich habe dann noch mal in ein paar anderen Dosen von mir die er auch gefunden haben wollte geschaut und auch da stand er nicht drin. Bei anderen Ownern aber auch nicht. Ich habe dann den Log gelöscht bei einem und ihn dann angeschrieben. Eine Antwort habe ich auf meine Mail nicht bekommen. Aber ein Tag später hat er sich bei dem Cache wo ich sein log gelöscht habe, wieder geloogt, mit einer Anmerkung. Ich habe dann an dem besagten Cache eine kontrolle gemacht und musste festellen das er im Rohr mutwillig versenkt worden ist. Nach einer sehr schweren bergungsaktion habe ich dann als letzten log seinen finden können. Das war also die Antwort auf das löschen des loggs.

Naja wenn er Spaß an solchen Aktion hat dann soll er das machen. Aber toll finde ich das nicht.

Gruß
Gettorf007

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Found-Logs löschen bei nicht erfolgtem Eintrag ins Logbu

Beitrag von ElliPirelli » Di 2. Nov 2010, 05:28

Wenn es auffällt, würde ich auch so ein Log löschen.
Ich bekam schon Logs, wo jemand quasi den DNF als Fund geloggt hat. Da mich das stutzig machte, ging ich zur Cachekontrolle, fand meine Dose, aber keinen Eintrag.
Email raus an den Cacher und Log gelöscht.

Wenn ich denn mal kontrolliere, was selten genug vorkommt, dann muß ich aber auch feststellen, daß immer mehr Leute im Logbuch stehen, als online geloggt haben. Sowas nervt mich dann auch. Denn für mich gehört das online Loggen mit zum Cachen dazu. Solche haben in meinen Augen ganz klar das Spiel nicht verstanden.


Als Owner ist man angehalten, offensichtliche Boguslogs zu löschen. Klar, kann man sagen, die bescheißen nur sich selber. Trotzdem geht es mir gegen den Strich, wenn so offensichtlich die Spielregeln verletzt werden.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

g85_00L
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: Do 5. Aug 2010, 02:07
Wohnort: NRW

Re: Found-Logs löschen bei nicht erfolgtem Eintrag ins Logbu

Beitrag von g85_00L » Di 2. Nov 2010, 17:58

Da ohnehin immer mehr im Logbuch stehen als online, kann man sich nie so sicher sein, wer jetzt tatsächlich da war oder nicht.
Also ich kann nicht wirklich immer alles entziffern was drinsteht und zu unrecht beschuldigen will ich keinen.
Möglicherweise hat einer auch inzwischen seinen Nick geändert oder war zum Logzeitpunkt noch als Rudel unterwegs ohne eigenen Account...
Man weiss es nicht, von daher würd ich nix löschen. Auch wenn man so denen Tür und Tor öffnet, die auf diesem Wege bescheissen wollen.

Aber bei schönen Regulars mit A4-Logbuch, wo wirklich jeder Log eine halbe Seite lang ist und alle Finder schön groß ihre Namen reinpinnen können, dann ist das sicherlich wieder was anderes. Kann ich aber nix zu sagen.

Benutzeravatar
XxFortunexX
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Fr 2. Okt 2009, 11:22
Wohnort: Pendler zwischen Aarbergen,Heidenrod und Mainz

Re: Found-Logs löschen bei nicht erfolgtem Eintrag ins Logbu

Beitrag von XxFortunexX » Di 2. Nov 2010, 21:09

Bei einem unserer Caches wurde ich durch die Formulierung eines Logeintrags von Geocaching-neulingen aufmerksam ( man muss erwähnen: vorher hatten andere Cacher auch schon ihre liebe Not mit diesen Anfängern ), aus der ich schließen konnte dass der Cache nicht verstanden worden ist.

Ich ging also mit schlechter Vorahnung den Cache kontrollieren, leider war er verwittert oder versehentlich beschädigt worden. (Aus keinem Log ersichtlich)
Das Logbuch habe ich mit daher erstmal mit nach Hause genommen um den Cache später zu reparieren.

Mehr aus Jux als als Regeladvokat hab ich das Logbuch kontrolliert und musste feststellen dass 6 Cacher aus ca. 20 Online Logs gar nicht im Logbuch standen.

Für den Cache war ein "Hilfsmittel" zum heben nötig...steht auch so im Listing
Vielen reichte wohl ein Besuch des Ortes um für sich den Cache als gefunden anzusehen.
Die Aufgabe die zum heben des Caches nötig war wurde unkommentiert ignoriert.

Ich habe für jeden eine E-mail verfasst, das Logbuch fotografiert eingestellt und die Logs gelöscht.
Bei der Reperatur habe ich dann dem Cache das Hilfsmittel dem Cache hinzugefügt und noch einmal noch deutlicher ins Listing geschrieben ( obwohl ich gedacht hatte, die Leute könnten lesen) dass ein Hilfsmittel nötig ist.

Natürlich bekamen wir mecker Mails.
1. Version : Ich habe doch einen Zettel reingestopft... (<--und damit vermutlich fast den Cache zerstört, jedoch wurde ein solcher Zettel nie gefunden )

2.Version : Wir haben doch den Cache gefunden, nur hat es nicht funktioniert.

Bei DNF oder Notes wäre eine Überarbeitung schon Monate vorher geschehen, aber es war aus keinem der Logs ein Problem herauszulesen .

Inzwischen haben 3 der Cacher den Cache noch einmal besucht und den Cache wahrscheinlich sogar erfolgreich gehoben .

Ein Logeintrag im Cache-Logbuch macht daher nicht nur für den Finder Sinn.
Wie sieht man sonst ob das von den Owner erstellte "Szenario" auch Spass macht und Funktioniert?
Ich bin daher ganz klar für das löschen der Logeinträge und unterstreichung der Guidlines
Physikalischer Eintrag im Logbuch = Online Log

(Von Gruppencachern und unleserlichen Unterschriften sehe ich natürlich ab, solche Logs würde ich natürlich stehen lassen)
--->ACHTUNG So simple kann ein Profil aussehen! ACHTUNG<---
--------------------------------------------Profil---------------------------------------------

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23209
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Found-Logs löschen bei nicht erfolgtem Eintrag ins Logbu

Beitrag von radioscout » Di 2. Nov 2010, 21:45

Wer Logbücher prüft und leserliche Einträge haben will, soll ordentliche Logbücher verwenden, in denen man genug Platz hat und in die man gut schreiben kann (fester Einband). Er muß dafür sorgen, daß ein volles Logbuch rechtzeitig erneuert wird. Wenn er das nicht macht, werden Ersatz-Logzettel nötig und die können verloren gehen.
Wer winzige Micro-Logröllchen verwendet, darf sich nicht beschweren, wenn er die Usernamen nicht lesen kann.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
andy111
Geomaster
Beiträge: 914
Registriert: Mo 3. Okt 2005, 13:18

Re: Found-Logs löschen bei nicht erfolgtem Eintrag ins Logbu

Beitrag von andy111 » Di 2. Nov 2010, 21:58

Da spricht (oder schreibt) der Geoking aber mal wieder die Wahrheit aus. Dem ist nichts hinzuzufügen, außer vielleicht dem Hinweis, dass es "LogBUCH" heißt und nicht Logstreifen!
Grüße aus dem Osnabrücker Nordland
andy111


------------------------------------------------------------------------------------------
Es ist mir egal, aber so will ich es doch nicht haben....

Antworten