Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mit Geocaching kommerziell Geld verdienen???

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Mit Geocaching kommerziell Geld verdienen???

Beitrag von Teddy-Teufel » So 14. Nov 2010, 20:39

Seht mal hier und dort, man kann ja nichts machen und nach einem Telefongespräch weiß ich, wie es läuft. Sogar Tickets werden verkauft. Wir legen Caches und Andere verdienen damit Geld. Cool gemacht. :kopfwand:
In einem anderen Ort werden sie sogar von Geocachern herum geführt. Jetzt meinen wir zu wissen, wie es zu merkwürdigen Logs usw.kommt.
Jedenfalls finden wir es voll kack, dann werden wir wohl doch bestimmte Konsequenzen ziehen. :???:
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Werbung:
Benutzeravatar
Groppi
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 23. Sep 2010, 09:58
Wohnort: 41569 Rommerskirchen
Kontaktdaten:

Re: Mit Geocaching kommerziell Geld verdienen???

Beitrag von Groppi » So 14. Nov 2010, 20:51

So ärgerlich solche Aktionen sein mögen - schlecht vorbereitet sind sich auch noch.... Zu dem Hinweis auf GoogleMaps hätten sie ja auch noch die Koordinaten listen können.... :irre:
Und wenn die Touris anfangen, die Naturschutzgebiete zu zertrampeln, wird das Projekt wahrscheinlich wieder eingestellt :D
Zuletzt geändert von Groppi am Mo 15. Nov 2010, 11:43, insgesamt 1-mal geändert.
Will auch einen Deppendetektor....

Bild

Chris601
Geomaster
Beiträge: 726
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 04:09
Wohnort: Mühlhausen/Thür.
Kontaktdaten:

Re: Mit Geocaching kommerziell Geld verdienen???

Beitrag von Chris601 » So 14. Nov 2010, 21:18

Tcha, bleibt herauszufinden, ob dort eigene Caches gesucht werden oder tatsächlich die der Community. Dann würde ich auch Konsequenzen ziehen.
Bild

Helgules
Geomaster
Beiträge: 390
Registriert: Do 11. Dez 2008, 19:34
Kontaktdaten:

Re: Mit Geocaching kommerziell Geld verdienen???

Beitrag von Helgules » So 14. Nov 2010, 21:27

Hallo Achim & Tina,

habt ihr mal bei denen nachgefragt, welche Caches gesucht werden?
Eigens dafür versteckte oder die von GC.com?
In Hahnenklee wurde anläßlich eines Wandertages vom Touristenbüro geführte
Geocachewanderungen angeboten. Allerdings wurden dafür eigene Dosen versteckt.

mfG

H.
Bild

Ein guter Cacher überlegt erstmal

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mit Geocaching kommerziell Geld verdienen???

Beitrag von moenk » So 14. Nov 2010, 21:28

Üblicherweise werden eigene Geocaches des Veranstalters gesucht und das Spiel auch etwas erweitert um es interessanter zu machen.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
henny-r
Geomaster
Beiträge: 943
Registriert: Fr 11. Sep 2009, 00:15
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Mit Geocaching kommerziell Geld verdienen???

Beitrag von henny-r » So 14. Nov 2010, 21:42

Ich verstehe die Aufregung nicht. Die Stelle in deutschen Kommunen wo das Thema präsent ist, ist zum Glück der Tourismus, und nicht die untere Fortsbehörde. Auf jeden Fall in Gegenden mit viel Gegend. Solche Angebote gibt es doch schon recht zahlreich, teilweise von enstprechende Agenturen realisiert. Meißtens handelt es sich dann auch um "eigene" Caches. Da diese Agenturen das nicht umsonst machen, muss das ein paar Euro kosten, damit es sich für den Anbieter rechnet.
Mit Geocaching läßt sich nicht viel Geld verdienen. Durchs Geocaching schon.
____________________________________________
- Frühcacher - Spätlogger - Tradifreund - DNF-Logger

pfifferlinge
Geocacher
Beiträge: 21
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:19

Re: Mit Geocaching kommerziell Geld verdienen???

Beitrag von pfifferlinge » Mo 15. Nov 2010, 11:28

Immerhin werden wir bei dem Bericht ´von Usedom "NETTE MENSCHEN" genannt :D,
haben wir doch auch nicht immer.

Benutzeravatar
quercus
Geowizard
Beiträge: 1951
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 08:05
Wohnort: Beeskow
Kontaktdaten:

Re: Mit Geocaching kommerziell Geld verdienen???

Beitrag von quercus » Mo 15. Nov 2010, 11:51

da wäre mir als veranstalter das risiko viel zu hoch, wenn ich mich auf dosen anderer verlassen müsste. ergo, jeder ernst zu nehmende veranstalter legt eigene dosen und lässt das doch recht komplizierte geocaching.com weg. welcher urlauber will sich denn mit richtlinien auf englisch auseinander setzten. und wenn dann so ein frischling in der ersten dose einen tampon und eine ausgelaufene shampoo-probe findet, ist die stimmung unten :D

soweit ich die diskussionen kenne, haben diese ich nenn sie mal halben gewerblichen caches von gemeinden und touristenverbänden, zu einer ganzen reihe gut gemachter und gut gewarteter caches für unsere gemeinschaft gesorgt.

ich würde das nicht verteufeln und eher befürworten. man sollte die organisationen, die geocaching als touristische attraktion darstellen wollen, nur darauf hinweise, wo die grenzen der community liegen und was für qualitätsansprüche gestellt werden.
für trampelde cacher horden in wäldern braucht es keine touristeninformation ;)
:langenase2: . :stumm: . :langenase:

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Mit Geocaching kommerziell Geld verdienen???

Beitrag von argus1972 » Mo 15. Nov 2010, 11:57

Ich vermute auch, dass es sich um speziell gelegte Dosen handelt, da ja auch ein Ortskundiger mitgenommen wird.
Vermutlich wird man Touristen auch keinen Micro mit Wassereinbruch, der im Hundehaufen steckt, als "Schatz" anbieten können, was auch auf speziell gelegte Dosen hindeutet.
Jedenfalls hat man aber in dem 2. Artikel nur 1x "Geocatcher" geschrieben, ergo jemand hat sich ansatzweise mit dem Thema beschäftigt, das ist doch mal ein Lichtblick. :roll:

Ich finde die Idee an sich aber durchaus nett, wenn eine schöne Besichtigungstour durch eine Region dabei herauskommt, denn das ist mehr, als man von den meisten regulären Dosen sagen kann.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Mit Geocaching kommerziell Geld verdienen???

Beitrag von UF aus LD » Mo 15. Nov 2010, 12:09

@Teddy-Teufel:
..... und nach einem Telefongespräch weiß ich, wie es läuft ........
Verrätst du uns auch wie es läuft?

Werden nun Dosen gelistet bei GC/OC/TC.... gesucht oder welche die der Veranstalter selber versteckt hat?
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Antworten