Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

geoparadise.de wieder reinlassen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Soll geoparadise.de wieder hier werben dürfen?

Umfrage endete am Do 23. Dez 2010, 14:03

Ja, klar
95
31%
Nein, nix da.
139
45%
Mir doch egal.
74
24%
 
Abstimmungen insgesamt: 308

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: geoparadise.de wieder reinlassen?

Beitrag von jmsanta » Fr 17. Dez 2010, 10:43

Wer A sagt muss nicht B sagen, man kann auch erkennen, daß A falsch war!
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Werbung:
Benutzeravatar
baby hübner
Geomaster
Beiträge: 731
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 11:47
Wohnort: 10245 Berlin

Re: geoparadise.de wieder reinlassen?

Beitrag von baby hübner » Fr 17. Dez 2010, 11:26

rs-sepl hat geschrieben:@ baby hübner:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gutmensch
@rs-sepl: Mir doch egal. Bin ja kein Gutmensch. (Pfui!)

...und gewonnen habe ich trotzdem!

Benutzeravatar
farino
Geomaster
Beiträge: 512
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 23:20

Re: geoparadise.de wieder reinlassen?

Beitrag von farino » Fr 17. Dez 2010, 11:59

Otternase hat geschrieben:
Mein Anliegen war und ist eigentlich folgendes: Ich weiß wie hart die Sache mit der Selbstständigkeit ist. Gerade im Onlinehandel!! Ich sehe, das hier ein riesen Fehler gemacht wurde und kann mich leider nicht davon freisprechen, das ich vielleicht nicht anders gehandelt hätte!! Ich hätte garantiert den gleichen Fehler gemacht. Nun sehe ich das ganze als Beobachter und habe gelernt, was das für üble Konsequenzen für die existentielle Zukunft nachsich zieht!!

Gruß Otternase
Tja, ich weiß das auch... ich hatte auch mal ein Kleinstunternehmen, mir kam aber etwas ganz anderes dazwischen. Ich finde es schon ziemlich merkwürdig, das manche Leute denken, das jeder, der eine Firma hat bestimmt ja auch eine Menge Kohle verdienen muss. Weil: schließlich hat der ja eine Firma...

Und dann noch anzunehmen, man wäre nicht auf einen Großteil der Zielgruppe als Kunden angewiesen, sondern würde sich schlichtweg nur drüber amüsieren - ehrlich, wie verblödet muss so ein Mensch eigentlich sein, da er davon ausgeht. Oder auch, das sich die Online-shops in dem Bereich zu einer Community zusammengeschlossen haben und nun feixen, wie doof doch die Cacher sind... ist schon ziemlich scheiße, wenn man allerhöchstens gelernt hat, das es reicht, ein paar Schlagzeilen zu lesen und der intelligenzresistenten Bevölkerungsschicht nachzubrabbeln, anstatt zu merken, das sich schon auf den ersten Seiten des Abmahnthreads andere Shops von so einem Gebaren deutlich distanziert haben.

Aber ist ja auch viel einige Leute, die keinen Ar*** in der Hose haben, dann immer viel einfacher, auf jemanden einzuschlagen, der ohnehin schon fertig ist. Das erinnert mich an einen Zettel, der irgendwo in Berlin an einem Pfahl hängt: "Opfer für neue Straßengang gesucht, bieten Schläge, bis uns langweilig wird!".

Farino
Farino & Stoerti haben ein Baby! 400 Jahre alt, 1000 qm umbauter Raum, 20 Jahre unbewohnt... die Leute nennen es Schloss. Wir nennen es "viel Arbeit!"
.

Otternase
Geonewbie
Beiträge: 6
Registriert: Di 14. Dez 2010, 23:09

Re: geoparadise.de wieder reinlassen?

Beitrag von Otternase » Fr 17. Dez 2010, 12:10

@ farino

:2thumbs: :applaus: :applaus: :applaus: :2thumbs:

iceman_gk
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: Di 23. Jun 2009, 20:44
Ingress: Resistance
Wohnort: 52511 Geilenkirchen

Re: geoparadise.de wieder reinlassen?

Beitrag von iceman_gk » Fr 17. Dez 2010, 12:39

@ Otternase
Off Topic
Ich kann ja zum Teil die Argumente verstehen (Viel Arbeit / Kosten etc.), aber ich kann nicht nachvollziehen, dass auch du evtl. so gehandelt hättest. Bei einem kurzen Blick ins Ebayprofil fällt doch sofort auf, dass da jemand seinen Keller entrümpelt. Wie kann man als Geschäftsmann so was als "Feind" sehen und dann direkt mit der dickst möglichen Kanone schießen?

Auf jedem Flohmarkt wird so was verkauft von Privatleuten und keiner stört sich daran. Nur im Internet, da kann man mit so was Leute ausnehmen und das ohne sich viel Anzustrengen.

On Topic

Ich denke auch man sollte die Werbung wieder zulassen (wenn alles geregelt ist).
Auch wenn ich zum einen finde, dass eine öffentliche Entschuldigung und somit das Eingestehen des eigenen Fehlverhaltens, immer schwer ist, bleibt auch der Gedanke:

Wenn das nicht hier breitgetreten worden wäre, wäre es wohl ganz anders Ausgegangen und was sollte er denn sonst noch machen Außer sich entschuldigen und somit retten was noch zu retten ist. Ich glaube nicht unbedingt, dass es eine Wahl war, sondern der einzige noch mögliche Schritt. Über die innere Einstellung dazu sagt die Entschuldigung evtl. nicht viel aus, oder evtl. doch aber das ist alles spekulativ.

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: geoparadise.de wieder reinlassen?

Beitrag von rs-sepl » Fr 17. Dez 2010, 12:40

baby hübner hat geschrieben:@rs-sepl: Mir doch egal. Bin ja kein Gutmensch. (Pfui!)

...und gewonnen habe ich trotzdem!
an Erfahrung, oder was? :D

@ farino: Das mit den online-Shops-Community kam ja von mir: Scheinbar fehlt Dir der nötige Humor, aber gut. Wer sagt denn, dass der Shop am Boden liegt? Nur ein geringer Prozentsatz der Cacher liest hier überhaupt das Forum. Davon bekommt wiederum nur ein Teil von dem Desaster was mit. Ich würde den Schaden für den Shop nicht überbewerten.

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: geoparadise.de wieder reinlassen?

Beitrag von adorfer » Fr 17. Dez 2010, 12:46

bsterix hat geschrieben:Wär mal interessant, wieviel die abgemahnt haben. Für ein "Opfer" schreibt ein Abmahnanwalt doch keinen Brief.
Soetwas rentiert sich nur, wenn man das per Serienbrief macht.
(Dabei passieren dann natürlich auch Fehler, dass es mal ab und an mal einen Unschuldigen trifft. Naja, ist auch Arbeit, aber wo gehobelt wird, da fallen Späne... Außerdem hätten wir sonst hier nie von Curry erfahren! Eigentlich sollten wir doch dankbar sein!)

Will sagen: Es wird noch weitere Briefempfänger geben, die aber keinen kranken Hund vorzuweisen haben und vermutlich wirklich als Hinterhof-Händler das Wettbewerbsrecht verzerrt haben. Die können sich natürlich schlecht hier melden und verdienen die solche Briefe auch als gerechte Strafe, oder?

Anyway: Auch wenn der Laden sich sicher um die Wettbewerbskultur in Deutschland in herausragender Weise verdient gemacht haben sollte, ich muss das nicht gutheissen.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Hainz
Geomaster
Beiträge: 661
Registriert: So 4. Jan 2009, 11:48
Wohnort: 66271 Kleinblittersdorf

Re: geoparadise.de wieder reinlassen?

Beitrag von Hainz » Fr 17. Dez 2010, 14:04

rs-sepl hat geschrieben:
@ farino: Wer sagt denn, dass der Shop am Boden liegt? Nur ein geringer Prozentsatz der Cacher liest hier überhaupt das Forum. Davon bekommt wiederum nur ein Teil von dem Desaster was mit. Ich würde den Schaden für den Shop nicht überbewerten.
Ob der shop am Boden liegt, weiss letztlich nur der Shopbetreiber selbst oder keiner.
Reaktionen gab es auch über blogs und andere Kommunikationswege. Und die beste Kommunikation ist immer noch die zwischen befreundeten geocachern. Das war ein Volltreffer im Zielgebeit.
Dass es auch Leute mitbekommen haben, die nicht hier aktiv sind, zeigt z.B. die Aktion für Curry, wo sich Leute extra hier angemeldet haben, so dass auch das grüne Forum sozusagen auf der Gewinnerseite steht.
Und wenn ich mich irre und der Laden keinen Schaden genommen haben sollte, so gäbe es bei der Gesundung von Curry letztlich nur Gewinner.

Im übrigen finde ich, würde es nicht schaden, sich mal informieren, wer den Begriff des "Gutmenschen" wahrscheinlich geprägt hat. Allein schon um zu Wissen, wessen Sprache man da gebraucht.
Bild
Bild
Bild

Hainz
Geomaster
Beiträge: 661
Registriert: So 4. Jan 2009, 11:48
Wohnort: 66271 Kleinblittersdorf

Re: geoparadise.de wieder reinlassen?

Beitrag von Hainz » Fr 17. Dez 2010, 14:27

Oh, wir sind schon auf der Wiese!
Dann möchte ich doch genauer ausführen, was ich meinte. Denn eben wollte ich das gewählte Wort nach dessen Ursprung als N* bezeichnen. Als ich in der Vorschau sah, dass es dieses Wort hier aber gar nicht geben darf, habe ich mir überlegt, ob ich, wenn ich nicht für die Ächtung des Wortes "Gutmensch" wäre, nicht annehmen würde, dass hier Gutmenschen am Werk waren. Als ich mir der Absurdität dieser Überlegung bewusst wurde, dachte ich "scheiss Sozialisation" und baute meine Aussage um. Aber ist es wirklich so, dass man hier weder N* noch N* schreiben darf, wenn man N- azijargon meinte? Wahrlich ein Wiesenthema!
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: geoparadise.de wieder reinlassen?

Beitrag von rs-sepl » Fr 17. Dez 2010, 14:48

Hainz hat geschrieben:Im übrigen finde ich, würde es nicht schaden, sich mal informieren, wer den Begriff des "Gutmenschen" wahrscheinlich geprägt hat. Allein schon um zu Wissen, wessen Sprache man da gebraucht.
Keine Ahnung, was Du da willst: :irre:

Wiki:
Heute ist der Begriff teilweise in die Alltagssprache eingegangen, wo er meist ironisch für Menschen gebraucht wird,

-die sich nur vorgeblich für moralische Ziele einsetzen,
-die sich zwar tatsächlich für moralische Ziele einsetzen, denen jedoch Realitätsverlust unterstellt wird, oder
-deren uneigennütziger Einsatz für ein moralisch gut angesehenes Ziel als übertrieben oder naiv beschrieben werden soll

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder