Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie kommt man auf über 100 caches / Tag?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

womiju
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: Fr 8. Aug 2008, 18:28
Wohnort: Bremen

Wie kommt man auf über 100 caches / Tag?

Beitrag von womiju » So 2. Jan 2011, 23:15

Liebe Cacher-Gemeinde,
seitdem es die Statistik gibt, frage ich mich, wie Leute auf mehr als 5000 caches kommen - also quasi ca. 450 / Jahr, wenn sie gleich zu Beginn des Geocachings angefangen haben zu suchen.
In deren Statistik habe ich mal geguckt und z.T. > 100 Funde / Tag gesehen.
Wie kann DAS gehen? :???:
Das bedeutet, dass sie, wen sie 12 Stunden ununterbrochen suchten, ca. alle 7 Minuten einen Fund hatten.
Das ist doch SEHR unwahrscheinlich.
Hat jemand dazu eine Idee - außer der, dass sie anderen Cachern ihre Stempel mitgeben und sich von denen eintragen lassen?
Gruß
womiju

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wie kommt man auf über 100 caches / Tag?

Beitrag von radioscout » So 2. Jan 2011, 23:21

100 Caches pro Tag sind doch nichts besonderes mehr.
So was verlangt natürlich genaueste Planung und oft auch die Nutzung aller 24 Stunden eines Tages.

450 Caches pro Jahr ist sehr wenig. Ein Cache an jedem Tag von Montag bis Freitag und am Samstag und Sonntag jeweils drei und schon hast Du mehr. Oder einfach nur an jedem Wochenende 10, z.B. Samstag fünf und Sonntag fünf.

Im Urlaub schafft man noch mehr und wenn man dahin fährt, wo es viele Caches gibt (Fehmarn soll ja auch ganz schön sein), sind sicherlich auch 1000 pro Woche kein Problem.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Ralfbert
Geoking
Beiträge: 11604
Registriert: Do 22. Apr 2010, 18:32
Wohnort: 12161 Berlin

Re: Wie kommt man auf über 100 caches / Tag?

Beitrag von Ralfbert » So 2. Jan 2011, 23:37

Fahr mal nach "Bergen an der Dumme und Umgebung" da sollte man auch fast mit dem Fahrrad 100 schaffen.
BildBild

Cloggy72
Geomaster
Beiträge: 310
Registriert: Mi 5. Mär 2008, 19:33

Re: Wie kommt man auf über 100 caches / Tag?

Beitrag von Cloggy72 » So 2. Jan 2011, 23:53

Bei Peine geht sowas auch, einfach am Kanal hin und wieder zurück radeln und wichtige begehrte Statistikpunkte fürs Sandkastendiagramm sammeln:
http://www.geocaching.com/map/default.a ... zm=12&mt=m

Muss eigentlich alles 160m Abstand sinnlos bedost werden?

MfG
Der oben stehende Text ist eine Meinungsäußerung, die meine Ansicht zu diesen Themen wiedergibt.

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Wie kommt man auf über 100 caches / Tag?

Beitrag von greiol » Mo 3. Jan 2011, 00:04

womiju hat geschrieben:frage ich mich, wie Leute auf mehr als 5000 caches kommen - also quasi ca. 450 / Jahr, wenn sie gleich zu Beginn des Geocachings angefangen haben zu suchen.
http://www.cacherstats.com/Rank1-125.html lesen und neu rechnen.

womiju
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: Fr 8. Aug 2008, 18:28
Wohnort: Bremen

Re: Wie kommt man auf über 100 caches / Tag?

Beitrag von womiju » Mo 3. Jan 2011, 01:25

Warum so lehrerhaft, Du Guru? :gott:
Schreib doch einfach, was genau Du mir sagen willst. Ich sehe dort nur Zahlen. Und die für mich unwahrscheinliche Zahl von zigtausend Caches. Das wird ja immer besser!
Und ich erlaube mir die Frage, wie mir auch bekannt ältere Semester mit einer sehr hohen Cachezahl 24 Std./Tag suchen sollen?
Keiner hat etwas zu meiner Frage nach den Stempeln gesagt,
Warum in aller Welt schreibt man nicht einfach seinen Cachernamen ins Log?
Noch einmal: alle 7 Minuten ein Cache? Das ist doch lachhaft!
Dazu passt die Geschichte "Warum es den Weihnachtsmann nicht geben kann" <http://home.arcor.de/bastian-voelker/fu ... smann.html>
Viel Spaß beim lesen - auch wenn es desillusionierend sein mag ;)
Zuletzt geändert von womiju am Mo 3. Jan 2011, 01:31, insgesamt 1-mal geändert.

womiju
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: Fr 8. Aug 2008, 18:28
Wohnort: Bremen

Re: Wie kommt man auf über 100 caches / Tag?

Beitrag von womiju » Mo 3. Jan 2011, 01:29

PS: Ich lasse mich gerne belehren, möchte einfach eine Frage klären :hilfe:
womiju

Benutzeravatar
Ralfbert
Geoking
Beiträge: 11604
Registriert: Do 22. Apr 2010, 18:32
Wohnort: 12161 Berlin

Re: Wie kommt man auf über 100 caches / Tag?

Beitrag von Ralfbert » Mo 3. Jan 2011, 01:37

Naja, ich suche ja auch lieber ein oder 2 Dosen in einer schoenen Gegend aber wem 100 nicht genug sind der kann ja mal 1000 in 24 Stunden probieren, soll schon geschafft worden sein.

http://www.swissgeocache.ch/forum/index ... topic=8526

Zu den Stempeln moechte ich sagen das ich sie eigendlich recht huebsch finden, ich seh sie gerne im Logbuch, werde mir demnaechst auch einen machen lassen.
BildBild

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Wie kommt man auf über 100 caches / Tag?

Beitrag von wutzebear » Mo 3. Jan 2011, 02:45

womiju hat geschrieben:Und ich erlaube mir die Frage, wie mir auch bekannt ältere Semester mit einer sehr hohen Cachezahl 24 Std./Tag suchen sollen?
Keiner hat etwas zu meiner Frage nach den Stempeln gesagt,
Warum in aller Welt schreibt man nicht einfach seinen Cachernamen ins Log?
Noch einmal: alle 7 Minuten ein Cache? Das ist doch lachhaft!
Hm, klingt mir sehr nach "Kann ich mir nicht vorstellen, gibt's also nicht".

Ich hatte zwar noch keine dreistelligen Fundzahlen pro Tag, aber mit mehrmals >50 gehöre ich wohl auch zu Deiner Zielgruppe. Wie das gehen soll? Ganz einfach: ausgiebige Vorbereitung (Zielgebiet aussuchen, Route festlegen), dann im Sommer (langes Tageslicht) früh los und solange weitermachen, bis irgendwann die Laune verflogen ist.

Stempel oder Aufkleber habe ich nicht gebraucht, bin stattdessen an der Dose dabei gewesen; schlimmstenfalls hat einer von uns Drei für die anderen Beiden mitgeloggt, statt das Logbuch rumzugeben.

Und warum es bei uns nicht dreistellig wurde? Weil wir uns Zeit ließen und ein z.B. gutes Mittagessen wichtiger war als zur nächsten Dose zu hetzen.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
splinterpace
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 22:12

Re: Wie kommt man auf über 100 caches / Tag?

Beitrag von splinterpace » Mo 3. Jan 2011, 03:57

Ich bin momentan in den USA und hier ist 'powercaching' eine Hauptdisziplin.

Teams mit 300+ caches/day sind schon keine Seltenheit mehr.

Ist überhaupt nicht mein Ding, aber für manchen Cacher die Erfüllung.
Für mehr Info dazu und zum allgemeinen Cachen aus amerikanischer Sicht kann ich das Buch "The Joy of Geocaching" empfehlen.
cacher ordinaire

Antworten