Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Typisches urbanes Versteck

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

JoergKS(eh.DWJ_Bund)
Geomaster
Beiträge: 961
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 10:11
Wohnort: Nahe Kassel

Re: Typisches urbanes Versteck

Beitrag von JoergKS(eh.DWJ_Bund) » Fr 28. Jan 2011, 15:48

Rupa hat geschrieben:
DWJ_Bund hat geschrieben:Sag mal -jha-, ist das ein persönlicher "Feldzug" von Dir gegen die von Dir augenscheinlich ach so ungeliebte Wanderjugend, oder warum entsteht der Eindruck, dass Du uns permanent diskreditieren möchtest?
Wenn Ihr Euch selbst zu Sprechern der dt. Geocachingszene ernennt und Euch erdreistet, in deren Namen Gespräche mit Behörden und Verbänden zu führen, müßt Ihr schon mit Gegenwind und Anfeindungen rechnen. Wenn Euch das nicht paßt, dann laßt es einfach.
<Mantra-Mode on>Wie schon unzählige male gepostet: Wir sind nicht Sprecher der Szene, kommunizieren dies nicht, streben es nicht an, führen keine Gespräche im Namen der Geocacher, bestenfalls gibt es gemeinsame Partikularinteressen, wie z.B. das freie Betretungsrecht (vgl. Initiative in Schleswig-Holstein im letzten oder vorletzten Jahr, um Betreten des Waldes zu unterbinden).

Benutzt die Forumssuchfunktion (Nick DWJ_Bund) oder guck hier http://www.ksmichel.de/?p=765
<Mantra-Mode off> (Glaub es oder lass es).

Was "die Geocaching-Szene" (tm) letztlich macht, ob sie sich selbstorganisiert mit Initiativen von Geocaching-Gegnern zusammensetzt oder nicht, bleibt ihr selbst überlassen.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten.

Werbung:
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Typisches urbanes Versteck

Beitrag von adorfer » Fr 28. Jan 2011, 16:02

DWJ_Bund hat geschrieben:Wir sind nicht Sprecher der Szene
Welchen Eindruck werden die Behördenvertreter denn haben, wenn sie wissen, dass sie zum Thema Geocaching ein Gespräch mit Verantwortlichen von "geocaching.de" geführt haben?

Man könnte jetzt noch eine Diskussion führen, ob nicht die Domain nicht eigentlich bei Groundspeak sein müsste, warum Groundspeak an die Betreiber von geocaching.de die Cachekoordinaten herausgibt (wo links zu oc-listings in gc-listings strikt verfolgt werden), oder was den Unterschied bringen würde, wenn geocaching.de von Groundspeak betrieben würde, schliesslich haben der Wanderverein und Groundspeak prinzipiell das gleiche Ziel: Wachstum! Mehr Cacher = Mehr Mitglieder / mehr Kunden. (Das kann man natürlich schön verbrämen a la "Freude am Fahren", greenwashing....)

Solange hinter jedem Onlinelog noch die Fundzahl des Cacher angezeigt werden und der Statistik-Wahnsinn auf den öffentlichen Benutzerprofilen in immer neue Höhen getrieben wird, ist der Weg eben vorgezeichnet.

Es können sich gerne Leute an einen Tisch setzen, denen die in der Community verankert sind und die keine kommerziellen Interessen mit dem Geocaching verknüpfen (und da schliesse ich auch Betreiber von Foren- und reklamebasierte Blogs mit ein).
Zuletzt geändert von adorfer am Fr 28. Jan 2011, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Schrottie

Re: Typisches urbanes Versteck

Beitrag von Schrottie » Fr 28. Jan 2011, 16:10

-jha- hat geschrieben:Welchen Eindruck werden die Behördenvertreter denn haben, wenn sie wissen, dass sie zum Thema Geocaching ein Gespräch mit Verantwortlichen von "geocaching.de" geführt haben?
Das zu beeinflussen liegt auch in Deiner Hand. Nur wird das nicht durch pauschales Verteufeln und pausenlose Unterstellungen etwas werden, sondern eher durch konstruktive Mitarbeit.

JoergKS(eh.DWJ_Bund)
Geomaster
Beiträge: 961
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 10:11
Wohnort: Nahe Kassel

Re: Typisches urbanes Versteck

Beitrag von JoergKS(eh.DWJ_Bund) » Fr 28. Jan 2011, 16:11

-jha- hat geschrieben:
DWJ_Bund hat geschrieben:Wir sind nicht Sprecher der Szene
Welchen Eindruck werden die Behördenvertreter denn haben, wenn sie wissen, dass sie zum Thema Geocaching ein Gespräch mit Verantwortlichen von "geocaching.de" geführt haben?
Nun, wenn sie meine Worte

"Wir sind übrigens nicht Sprecher oder Vertreter der Szene. Wir möchten mit unserer Unterstützung des Team Geocaching.de hinter dem hochfrequentierten Informationsportal geocaching.de dafür sorgen, dass es möglichst wenig Konflikte mit anderen Nutzer- und Interessengruppen im Kontext des Geocaching gibt."

richtig ins Hirn bekommen, dann dürfte der Eindruck ziemlich klar sein...

Weitere Fragen?
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten.

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Typisches urbanes Versteck

Beitrag von adorfer » Fr 28. Jan 2011, 16:15

DWJ_Bund hat geschrieben: Weitere Fragen?
Der Worte hör' ich wohl....
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

JoergKS(eh.DWJ_Bund)
Geomaster
Beiträge: 961
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 10:11
Wohnort: Nahe Kassel

Re: Typisches urbanes Versteck

Beitrag von JoergKS(eh.DWJ_Bund) » Fr 28. Jan 2011, 16:29

-jha- hat geschrieben:
DWJ_Bund hat geschrieben: Weitere Fragen?
Der Worte hör' ich wohl....
Du, es ist mir persönlich - mittlerweile - ziemlich wurscht, was Du zu glauben gedenkst oder nicht. Es scheint für mich, dass Du auf Argumente nicht reagieren möchtest. OK.

Aber ich kann mit reinem Gewissen sagen, dass alles so ist wie ich es schrieb.
Glaub es oder lass es, aber setzte keine "Weisheiten" in die Welt, die jeglicher Grundlage und der tatsächlichen Wahrheit entbehren.

Viel Spaß beim weiter-bashen.
Jörg
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Typisches urbanes Versteck

Beitrag von radioscout » Fr 28. Jan 2011, 16:42

Ich hatte kürzlich einen interessanten Hint für ein typisch urbanes Versteck:
#SS00SS
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

JoergKS(eh.DWJ_Bund)
Geomaster
Beiträge: 961
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 10:11
Wohnort: Nahe Kassel

Re: Typisches urbanes Versteck

Beitrag von JoergKS(eh.DWJ_Bund) » Fr 28. Jan 2011, 17:01

radioscout hat geschrieben:Ich hatte kürzlich einen interessanten Hint für ein typisch urbanes Versteck:
#SS00SS
klingt überaus hilfreich :irre:
(es sei denn Du stehst vor einer Notrufsäule ;-) )
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten.

Schrottie

Re: Typisches urbanes Versteck

Beitrag von Schrottie » Fr 28. Jan 2011, 17:17

DWJ_Bund hat geschrieben:klingt überaus hilfreich :irre:
(es sei denn Du stehst vor einer Notrufsäule ;-) )
Das wäre aber kein urbanes Versteck, wenngleich auch die Notrufsäulen das ländliche Pendant zu den Kaizellen sind. :roll:

JoergKS(eh.DWJ_Bund)
Geomaster
Beiträge: 961
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 10:11
Wohnort: Nahe Kassel

Re: Typisches urbanes Versteck

Beitrag von JoergKS(eh.DWJ_Bund) » Fr 28. Jan 2011, 17:22

Schrottie hat geschrieben:
DWJ_Bund hat geschrieben:klingt überaus hilfreich :irre:
(es sei denn Du stehst vor einer Notrufsäule ;-) )
Das wäre aber kein urbanes Versteck, wenngleich auch die Notrufsäulen das ländliche Pendant zu den Kaizellen sind. :roll:
Wieso das nicht?
Hier in Kassel gibt es (inner)städtisch (=urban) Notrufsäulen (die sogar bedost sind).

;-)
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder