Tradi umlabeln?!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 18. Okt 2005, 01:25

Ich würde ihn nicht umlabeln und zusätzlich einen neuen Cache legen.
Oder dem Traditional einfach eine Wegbeschreibung als Empfehlung hinzufügen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Di 18. Okt 2005, 07:00

Ralf_Sg hat geschrieben:Dann lern doch einfach nur wertfrei zu lesen ohne Deine persönlichen Animositäten mit einfliesen zu lassen, Ich finde Dich ja schließlich auch Klasse.

Auch wertfrei war Dein Beitrag für die Tonne. Vielleicht kennst Du diese Seite nicht, aber Letterboxing wird als großer Hit für Kinder dargestellt. Gagravarr betreibt selbst einen Letterbox-Hybrid, und wie ich ihn kenne, hat er sich vorher darüber informiert, was das genau ist. Und der Shorty4 ist definitiv nix für Kinder, von Lage und Weg zum Cache her. Wer den Cache kennt, weiß was ich meine.

Und von wegen persönliche Animositäten: träum weiter! Ist in mehrerlei Hinsicht falsch.

@Gagravarr: bist Du Dir sicher, dass Du den im Winter probieren willst? Ganz sicher? Wenn ja, sag Bescheid. Ich komme samt Kamera mit! :P
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Di 18. Okt 2005, 07:09

Zai-Ba hat geschrieben:Ich will doch nur wissen, ob's sinnvoll ist oder nicht!!!

Wegbeschreibung wäre bei dem schon sinnvoll. Allerdings würde ich ihn trotzdem nicht zur Letterbox umdeklarieren, der von Gagravarr erwähnte Familienaspekt wäre hier definitiv nicht gegeben - oder würdest Du als Frischling so einen Cache als ersten suchen wollen (Probecache vor Anschaffung eines GPS).

Na ja, vielleicht nicht Du, aber es gibt ja noch genügend andere "Normale Menschen". :wink: Die wären abgeschreckt.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Beitrag von TKKR » Di 1. Nov 2005, 10:13

wutzebear hat geschrieben:
Zai-Ba hat geschrieben:Ich will doch nur wissen, ob's sinnvoll ist oder nicht!!!

Wegbeschreibung wäre bei dem schon sinnvoll. Allerdings würde ich ihn trotzdem nicht zur Letterbox umdeklarieren, der von Gagravarr erwähnte Familienaspekt wäre hier definitiv nicht gegeben - oder würdest Du als Frischling so einen Cache als ersten suchen wollen (Probecache vor Anschaffung eines GPS).

Na ja, vielleicht nicht Du, aber es gibt ja noch genügend andere "Normale Menschen". :wink: Die wären abgeschreckt.
Wir haben uns nicht schrecken lassen (Im Gegenteil, solche Locations ziehen uns irgendwie magisch an) und haben den Cache als Familie gehoben. 3/4 des Teams fanden es KLASSE. Aber eine Letterbox würde ich nicht daraus machen. Auf jeden Fall keine, bei der ein trockener, einfacher Weg beschrieben ist. :lol:

Zai-Ba
Geowizard
Beiträge: 1117
Registriert: Mi 20. Okt 2004, 16:21
Wohnort: 63542 Hanau
Kontaktdaten:

Beitrag von Zai-Ba » Di 1. Nov 2005, 23:25

Keine Angst. Entweder trocken oder einfach :lol:

keep caching, Zai-Ba
Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze.
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Google Adsense [Bot]