Gemerkt?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 18. Okt 2005, 20:16

georunner-1 hat geschrieben:Es gibt auch Premium Member die das mehr als Spende sehen und nicht als "ich zahle also steht mir Sonderbehandlung zu".

Z.B. ich. Wobei ich die Nutzung der PQs natürlich nicht ablehne.
Ansonsten nutze ich eigentlich nur die Grundfunktionen (Cache suchen und loggen).
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 18. Okt 2005, 20:25

Portitzer hat geschrieben:Andere nützliche Sachen, wie z.B. POIs für Naviprogramme gibts von GC.com auch nicht. Und ich kenne ne Menge Leute, die diese gerne für die Anfahrt zum cache in unbekannten Gegenden nutzen.

Die Daten aus PQ (oder .loc-Files) kannst Du mit geeigneten Tools (z.B. NH50TRANS, GSAK) konvertieren, auf Karten darstellen und in Naviprogramme importieren.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Portitzer
Geocacher
Beiträge: 143
Registriert: Di 27. Jul 2004, 13:51
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Portitzer » Di 18. Okt 2005, 20:30

radioscout hat geschrieben:
Portitzer hat geschrieben:Andere nützliche Sachen, wie z.B. POIs für Naviprogramme gibts von GC.com auch nicht. Und ich kenne ne Menge Leute, die diese gerne für die Anfahrt zum cache in unbekannten Gegenden nutzen.

Die Daten aus PQ (oder .loc-Files) kannst Du mit geeigneten Tools (z.B. NH50TRANS, GSAK) konvertieren, auf Karten darstellen und in Naviprogramme importieren.


Ist ja richtig. Gilt aber nur für PM's und alle anderen gucken in die Röhre.
VG
Kurt

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 18. Okt 2005, 20:30

Dragon-Cacher hat geschrieben:Warum haben überhaupt einige User gleich so viele Seiten gespidert, dass teilweise die Server von gc.com überlastet waren bzw. denen überhaupt aufgefallen ist ass dort gespidert wird? Es kann mir doch keine erzählen, dass Admins von gc.com im Normalfall ihre Logs durchforsten wenn es nicht übertrieben worden wäre.
...
Für Paperless-Cacher besteht immer noch die Möglichkeit die im Browser angeschauten Caches aus dem Browser-Cache herauszufischen und zu übertragen. Hier muss nur jemand ein Tool für schreiben.

Hier ist wohl einigen das Rechte Maß verlorengegangen. 300 GB Festplatte, Doublelayer-DVD-Brenner, Flatrate... Daten saugen und speichern kostet ja nichts mehr. Warum nicht alles machen, was mann kann? Dazu kommt die immer größere Zahl der User.

Tools zum konvertieren des Cacheinhalts gibt es schon lange. Jeder moderne Browser kann Webseiten incl. aller Bilder speichern. Diese Dateien kann man direkt auf dem Palm oder PocketPC anzeigen. Mit Programmen wie dem Adobe Acrobat kann man die Seiten direkt als PDF speichern und auf dem PDA anzeigen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 18. Okt 2005, 20:31

Portitzer hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:
Portitzer hat geschrieben:Andere nützliche Sachen, wie z.B. POIs für Naviprogramme gibts von GC.com auch nicht. Und ich kenne ne Menge Leute, die diese gerne für die Anfahrt zum cache in unbekannten Gegenden nutzen.

Die Daten aus PQ (oder .loc-Files) kannst Du mit geeigneten Tools (z.B. NH50TRANS, GSAK) konvertieren, auf Karten darstellen und in Naviprogramme importieren.


Ist ja richtig. Gilt aber nur für PM's und alle anderen gucken in die Röhre.
VG
Kurt

Alle anderen nutzen die .loc-Files.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Portitzer
Geocacher
Beiträge: 143
Registriert: Di 27. Jul 2004, 13:51
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Portitzer » Di 18. Okt 2005, 20:39

radioscout hat geschrieben:
Portitzer hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:
Portitzer hat geschrieben:Andere nützliche Sachen, wie z.B. POIs für Naviprogramme gibts von GC.com auch nicht. Und ich kenne ne Menge Leute, die diese gerne für die Anfahrt zum cache in unbekannten Gegenden nutzen.

Die Daten aus PQ (oder .loc-Files) kannst Du mit geeigneten Tools (z.B. NH50TRANS, GSAK) konvertieren, auf Karten darstellen und in Naviprogramme importieren.


Ist ja richtig. Gilt aber nur für PM's und alle anderen gucken in die Röhre.
VG
Kurt

Alle anderen nutzen die .loc-Files.

Womit wir wieder beim Traffic wären. Pro Seite maximal 20 Einträge, wenn ich mich da nicht irre. Ich hab in meinem "Revier" so ca. 120 Caches noch nicht gefunden. Macht 6 Seiten. Dazu die loc-Files laden... reichlich umständlich.
Wenn dann noch die Urlaubstour dazu kommt, werden das noch mehr Seitenaufrufe.
Da kommt es günstiger, einmal täglich die von Vinnies Spider gesammelten Daten
zu nutzen und daraus die POIs zu generieren. Das erzeugt auf die Menge der User gesehen, wesentlich weniger Traffic.

VG
Kurt

Team Spikeman
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:48

Beitrag von Team Spikeman » Di 18. Okt 2005, 20:44

radioscout hat geschrieben:Die Daten aus PQ (oder .loc-Files) kannst Du mit geeigneten Tools (z.B. NH50TRANS, GSAK) konvertieren, auf Karten darstellen und in Naviprogramme importieren.


Darum geht es doch gerade. Warum bietet groundspeak dieses nicht? Niemand wird wirklich behaupten wollen das Generieren von PQs und LOCs würde die Datenbanken nicht belasten. Dann könnte groundspeak auch gleich Auswerten statt alles per mail zu verschicken. Das belastet das System ja nun wirklich noch zusätzlich.

Portitzer
Geocacher
Beiträge: 143
Registriert: Di 27. Jul 2004, 13:51
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Portitzer » Di 18. Okt 2005, 20:49

Team Spikeman hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:Die Daten aus PQ (oder .loc-Files) kannst Du mit geeigneten Tools (z.B. NH50TRANS, GSAK) konvertieren, auf Karten darstellen und in Naviprogramme importieren.


Darum geht es doch gerade. Warum bietet groundspeak dieses nicht? Niemand wird wirklich behaupten wollen das Generieren von PQs und LOCs würde die Datenbanken nicht belasten. Dann könnte groundspeak auch gleich Auswerten statt alles per mail zu verschicken. Das belastet das System ja nun wirklich noch zusätzlich.


Das Problem liegt sicher daran, das GC nicht für jedes z.B. Navisystem extra Daten generieren kann. Aber es wäre mit Sicherheit möglich, die für so einen Service benötigten Daten bereitzustellen, wenn sich jemand anbietet, dies zu tun. Und DA klemmt die Säge.
VG
Kurt

Team Spikeman
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:48

Beitrag von Team Spikeman » Di 18. Okt 2005, 20:58

Portitzer hat geschrieben:Das Problem liegt sicher daran, das GC nicht für jedes z.B. Navisystem extra Daten generieren kann. Aber es wäre mit Sicherheit möglich, die für so einen Service benötigten Daten bereitzustellen, wenn sich jemand anbietet, dies zu tun. Und DA klemmt die Säge.


Das ist schon klar, ich bezog das auch nicht auf POI-Generierung, sondern auf den Umstand wie bei groundspeak Datenbankabfragen gehandhabt werden: per mailversand :shock: .

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » Di 18. Okt 2005, 21:34

Das Problem liegt sicher daran, das GC nicht für jedes z.B. Navisystem extra Daten generieren kann. Aber es wäre mit Sicherheit möglich, die für so einen Service benötigten Daten bereitzustellen, wenn sich jemand anbietet, dies zu tun. Und DA klemmt die Säge.


Komisch, mir wird die Geschichte immer andersrum erzählt:
Da gibt es viele Leute, die viele Sachen machen wollen (Karten, Statistiken usw.), die gc.com nicht machen kann oder will und die Leute kommen nicht an die Daten ...

Geocaching könnte so schön sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder