Gemerkt?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
kapege.de
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Mo 8. Mär 2004, 14:21
Wohnort: München-Ebenau
Kontaktdaten:

Beitrag von kapege.de » Mi 19. Okt 2005, 20:46

geometer42 hat geschrieben:Ein heldenhafter Web-Spezialist schreibt einen finalen Spider, der noch heute alle caches in de bei gc ausliest und bei oc einträgt. Die kritische Masse ist sofort erreicht, oc wird zum Standard.

Ja, bitte! Das einzige, was mich von OC noch abhält ist das umständliche Übertragen meiner 18 Cachebeschreibungen, Koordinaten usw. Ändert sich an einem Cache was, muss ich zwei Mal was korrigieren.
Kann ich mich bei OC denn nicht einfach einloggen und sagen: "Saug, Du Luder!" (:oops: ähem, Ihr wisst schon...) Normal: OC sagen, dass es meine Caches von GC automatisch übertragen (spidern) soll. MEINE Caches, nicht alle. Dann verteilt sich die Last, jeder Cacher bestimmt, was mit seinen Daten passieren soll und wo sie hin sollen. Ich habe das schließlich getippt und gebe OC die Erlaubnis, mein Getipptes in seine Datenbank zu übertragen. Falls das rechtliche Probleme aufwirft, sollte OC halt ein Script veröffentlichen, mit dem ich meine GC-Daten auf meinen Rechner daheim kopieren kann, dann schicke ich dieses Datenbündel an OC. Seufz, Wünsche...

Häppi sörfing, meine Pizza klingelt, jetzt gibt's erst mal was zu futtern!
Peter

KaPeGe: Mit der Lizenz zum Klugscheißen.
[url=callto://kpg-de]Bild[/url]Bild

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 19. Okt 2005, 20:54

Ich bin sicher, daß OC erfolgreicher sein wird, wenn es nicht nur eine Kopie des Datenbestands von gc.com ist.

Exclusive oc-Caches sind attraktiver.

Ein einfacher Tip: Neue Caches erst bei oc listen. Das geht schnell, denn man sieht seinen Cache sofort in der Liste.
Dann warten, bis er ein paar mal geloggt wurde und ihn dann bei nc, gpsgames.org und gc listen.
Die FTF-Fans werden schnell entdecken, wie man seine FTF.Chance erhöht und damit wird oc bekannter.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Gagravarr
Geomaster
Beiträge: 792
Registriert: Fr 15. Apr 2005, 12:36
Wohnort: Odenwald / Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Gagravarr » Mi 19. Okt 2005, 21:01

Die Idee ist gut - nur das mit dem FTF wird ohne Benachrichtigungsmail über neue Caches schwer werden...
Viele Grüße...
Uwe mit Cache-Retriever Hazel


BildBild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 19. Okt 2005, 21:02

Wenn sich das rumspricht, werden viele FTF-Fans täglich in die Liste neuer Caches schauen.
Und es wird sicher nicht lange dauern, bis jemand ein entsprechendes Tool schreibt, daß die Datenschnittstelle nutzt. Entweder zum Einsatz auf dem eigenen PC oder auf einem Server, der Emails verschickt.

Übrigens, daß währe ein potentieller Premiumdienst, sofern sowas gewünscht ist: Je mehr monatlich bezahlt wird, desto eher erfährt man von neuen Caches.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » Mi 19. Okt 2005, 21:13

Und es wird sicher nicht lange dauern, bis jemand ein entsprechendes Tool schreibt, daß die Datenschnittstelle nutzt. Entweder zum Einsatz auf dem eigenen PC oder auf einem Server, der Emails verschickt.


Die Datenschnittstelle ist hier nicht nötig ... es darf direkt im Opencaching-Quellcode programmiert werden ...

Durchgeplant ist ein solches Tool bereits ... muss nur noch programmiert werden.

Watchlist wird übrigens in 2 Wochen ebenfalls online gehen.

Übrigens, daß währe ein potentieller Premiumdienst, sofern sowas gewünscht ist: Je mehr monatlich bezahlt wird, desto eher erfährt man von neuen Caches.


ne ... bitte nicht schon wieder PM's ;)
Wer Opencaching durch eine Spende einen gefallen tun möchte, kann dies gerne tun sobald ich mich bei unserem neuen Finanzminister schlau gemacht hab, wie er das in Zukunft handhaben möchte. Bis dahin ist für Hosting gesorgt und keine Spende nötig.

Schöne Grüße,
Oliver

edelstein
Geomaster
Beiträge: 552
Registriert: Di 2. Aug 2005, 19:36
Wohnort: 73730 Esslingen

Beitrag von edelstein » Mi 19. Okt 2005, 23:55

Da ich auch im Ausland cachen gehe, ist OC.de keine Alternative - wenn die deutschen Caches dann nicht mehr bei GC.com eingestellt werden, lass ich das Hobby lieber bleiben. Hat da schon mal jemand dran gedacht oder sind hier alle wirklich nur auf .de fixiert? Vielleicht wäre ein Konsens mit GC.com anzustreben - ohne die Vereinsmeierei der Deutschen, wo sonst bald jeder Cacher meint, er müsse seine eigene Webseite mit Karten und allem Krimskrams erstellen. Meiner Ansicht nach genügt eine geocaching.de, die dann mit gc.com kooperiert.
Wenn die Amis sich sperren, dann doch nur gegen den Wildwuchs, der hier zu beobachten ist. Würde ich auch tun an deren Stelle, denn hierzulande artet es wie üblich aus und erstickt in endlosen Diskussionen. Das Monopol von GC.com ist ist zwar auch nicht das, was ideal ist, aber es funktioniert. So ähnlich wie: der Kapitalismus ist ein besch... System, aber das einzige, das funktioniert.
Akzeptieren wir doch GC.com, suchen wir den Konsens und gehen wir lieber cachen, statt zu diskutieren.
5 m auf dem GPS sind manchmal 50m in der Natur - vertikal

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Do 20. Okt 2005, 00:18

Edelstein hat geschrieben:Vielleicht wäre ein Konsens mit GC.com anzustreben - ohne die Vereinsmeierei der Deutschen, wo sonst bald jeder Cacher meint, er müsse seine eigene Webseite mit Karten und allem Krimskrams erstellen.


Was stört es dich, wenn Cacher Zusatzleistungen wie Karten anbieten? Und was hat das mit Vereinsmeierei zu tun? Freu dich doch, daß es Leute gibt, die Spaß am programmieren haben und nützliche Dinge rund ums Geocaching produzieren. Das was du willst wäre, auf die Welt der Computer übertragen, daß Microsaft nicht mehr nur das (beinahe) Monopol auf Betriebssysteme sondern auch noch auf Anwendungssoftware hat. Ich erinnere mich an ein Land wo es gerade mal zwei staatliche Autohersteller gab und man mangels alternativem "Krimskrams" zum staatlichen Monopol auf ein Auto 20 Jahre warten musste, wenn man es sich überhaupt leisten konnte. Soll Geocaching auch irgendwann so aussehen? Für viele zu teuer und man bekommt nur das, was der gute Jeremy einem gerade gönnen mag. Mag er nicht, gibts halt nix (auf Features etc. bezogen). Oder glaubst du wirklich, es wäre in dem Sinne ein Konsens möglich, daß gc.com seine Datenbank den Usern und gc.de öffnet? Das wird nie passieren... jedenfalls nicht freiwillig. Und das ist umso schlimmer, wenn man bedenkt, daß gc.com kein einziger Cache gehört. Die Caches samt Beschreibungen und Logs gehören alle uns Cachern und trotzdem wird uns der Zugriff drauf immer mehr regelmentiert. Das ist der Punkt um den es geht.

Tiger
Bild

Benutzeravatar
Team-Crossgolf
Geowizard
Beiträge: 1763
Registriert: Fr 22. Okt 2004, 11:16

Beitrag von Team-Crossgolf » Do 20. Okt 2005, 10:15

Nochmal zum denken...


Der Zugriff wurde reglementiert, weil mit überdimensionalem Spidern Schund betrieben wurde - warum geht das in Eure Köpfe nicht rein.

IHr SEiD SeLBEr ScHuLD !!!
Keine Macht Den Zahlen

geometer42
Geomaster
Beiträge: 767
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 11:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von geometer42 » Do 20. Okt 2005, 10:19

TEAM-CROSSGOLF hat geschrieben:Nochmal zum denken...
...
IHr ...



Bei dem Lärm kann ich nicht denken.

Benutzeravatar
fekon
Geocacher
Beiträge: 149
Registriert: Do 19. Mai 2005, 17:28

Beitrag von fekon » Do 20. Okt 2005, 10:22

TEAM-CROSSGOLF hat geschrieben:Der Zugriff wurde reglementiert, weil mit überdimensionalem Spidern Schund betrieben wurde

Auch wenn deine Aussage durchaus plausibel klingt: Gibt es irgendwo einen Beleg für diese Behauptung? Es sind ja durchaus auch andere Gründe denkbar. Ich finde es nicht angebracht Vermutungen in Schriftgröße 24 in die Welt zu schreien.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder