Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fremde Fahrräder als Kletterhilfe verwenden?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13359
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fremde Fahrräder als Kletterhilfe verwenden?

Beitrag von moenk »

Die Wildschweine hat geschrieben:wenn ich jemanden beim Besteigen eines meiner Fahrräder erwische, dann geht er/sie mit mindestens 2 neuen Kraftausdrücken nach Hause.
Würd ich lassen - je nachdem wie Du die anbringst kannst Du wegen sowas echt Ärger kriegen.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24901
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Fremde Fahrräder als Kletterhilfe verwenden?

Beitrag von radioscout »

Meine Chefin hat ein Fahrrad für welches sie über 35000 € bezahlt hat. Sie ist zwar sehr friedlich, aber ich bin sicher, daß sie sehr wütend wäre, wenn sich da jemand draufstellt.
Allerdings lässt sie das Fahrrad auch nie unbeaufsichtigt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13359
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fremde Fahrräder als Kletterhilfe verwenden?

Beitrag von moenk »

Noch mal worauf ich hinaus möchte: Wenn jemand sich da drauf stellt und nix passiert, dann kann man da auch nix machen. Mach man zwar nicht, aber verboten scheints nicht zu sein.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Fremde Fahrräder als Kletterhilfe verwenden?

Beitrag von steingesicht »

Die Wildschweine hat geschrieben: ... wenn ich jemanden beim Besteigen eines meiner Fahrräder erwische, dann geht er/sie mit mindestens 2 neuen Kraftausdrücken nach Hause.
Ich wäre für eindrücken - und zwar den Nano - da wo ihn keiner sieht ;-)
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?
Benutzeravatar
Die Wildschweine
Geocacher
Beiträge: 204
Registriert: Mi 22. Feb 2006, 18:41
Wohnort: Eberbach

Re: Fremde Fahrräder als Kletterhilfe verwenden?

Beitrag von Die Wildschweine »

Würd ich lassen - je nachdem wie Du die anbringst kannst Du wegen sowas echt Ärger kriegen
Ist schon klar :D aber nett fragen, was das werden soll, darf man doch :roll:

Man sollte hier aber mal grundsätzlich klären was man legal besteigen darf.
Zählen fremde Fahrräder,Motorräder ;) , Verkehrsschilder und Laternen noch dazu, aber Funkmasten nicht.. :???: ;)
Mit freundlichem Grunz,
Die Wildschweine
Kampfhamster
Geocacher
Beiträge: 103
Registriert: Sa 29. Mär 2008, 19:14
Wohnort: 45525 Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Fremde Fahrräder als Kletterhilfe verwenden?

Beitrag von Kampfhamster »

Man sollte hier aber mal grundsätzlich klären was man legal besteigen darf.
Also mir ist´s egal, ob ich das Fahrrad besteigen darf oder nicht, ich würd´s alleine aus dem Grund nicht machen, da ich ja auch nicht möchte, daß andere Menschen auf meinen Sachen rumklettern.
Egal ob dabei etwas kaputt geht oder nicht.
Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen. Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

Bild
Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Fremde Fahrräder als Kletterhilfe verwenden?

Beitrag von UF aus LD »

Die Wildschweine hat geschrieben:......
Man sollte hier aber mal grundsätzlich klären was man legal besteigen darf.
Zählen fremde Fahrräder,Motorräder ;) , Verkehrsschilder und Laternen noch dazu, aber Funkmasten nicht.. :???: ;)
Meinst du mit "legal" einen zivilrechtlichen Unterlassungsanspruch, ein strafrechtliches/bußgeldrechtliches Verbot oder ein öffentlich rechtliches Verbot?
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)
Benutzeravatar
Griffin
Geowizard
Beiträge: 1371
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 14:34

Re: Fremde Fahrräder als Kletterhilfe verwenden?

Beitrag von Griffin »

Die Wildschweine hat geschrieben:aaaalso: Nein, höhe 2,5m ist kein "T2" und wenn ich jemanden beim Besteigen eines meiner Fahrräder erwische, dann geht er/sie mit mindestens 2 neuen Kraftausdrücken nach Hause.
Ja! Wenn jemand auf meinem Fahrrad, Motorrad oder Auto rumklettern würde, wäre ich auch "not amused" und würde vermutlich warme und dankbare Worte für ihn finden.

Bei 2,5 Metern Höhe und T1 oder T2 hat der Owner aber auch nicht gerade Augenmaß bewiesen, wenn er die Dose in eine derartige Höhe befördert.
Der normale Cacher ist schließlich kein NBA Basketball-Profi und trägt auch keine Leiter im Rucksack mit sich.
Light travels faster than sound, that's why some people appear bright, until you hear them speak.
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8685
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Fremde Fahrräder als Kletterhilfe verwenden?

Beitrag von MadCatERZ »

Was würdest Du denn als 'Bike-Owner' sagen?
Das geht IMO überhaupt nicht in Ordnung, das ist Privateigentum und dementsprechend zu respektieren, ob es nun beschädigt wird oder nicht, ist egal, reicht ja schon, wenn der Cacher vor dem Aufstieg irgendwo reingetreten ist
Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Fremde Fahrräder als Kletterhilfe verwenden?

Beitrag von rs-sepl »

radioscout hat geschrieben:Meine Chefin hat ein Fahrrad für welches sie über 35000 € bezahlt hat. Sie ist zwar sehr friedlich, aber ich bin sicher, daß sie sehr wütend wäre, wenn sich da jemand draufstellt.
Allerdings lässt sie das Fahrrad auch nie unbeaufsichtigt.
Wenn da nicht eine Null zu viel ist, hätte ich gern mal Infos zu dem Bike. :???:
Antworten