Die Karten von gc.de...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Familie Sauer
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Do 20. Okt 2005, 08:16

Herzlichen Glückwunsch!

Beitrag von Familie Sauer » Mo 24. Okt 2005, 21:32

nici- schrieb: Dass wir nun ganz aufhoeren wollen, hat sich u.a. aus der Tatsache ergeben, dass ich schwanger wurde. Ich verrate mal ein Geheimnis: Dies war so nicht (mehr) geplant, daher wussten wir nix davon, bevor es passierte Schoen ist es dennoch!

Na dann: Herzlichen Glückwunsch zum Cache! Denn einen größeren Schatz wirst Du auch mit GPS nirgends finden... Ich weiß, wovon ich spreche, denn meine Frau und ich haben bereits vier davon geborgen. :D

Alles Gute, Bernhard.

Werbung:
nici-
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 13:50

Re: >>>die ach so geplagten Macher von gc.de<<

Beitrag von nici- » Mo 24. Okt 2005, 21:34

Hi Uwe,

Gagravarr hat geschrieben:
Über Geocaching.de haben wohl viele Cacher in Deutschland zum Hobby gefunden (ich zwar nicht, aber ich sehe mich da eher als Ausnahme). Wenn jetzt dieses Portal gegen GC.com arbeitet (und das Gefühl habe ich halt bisher gehabt, das letzte Posting von Nicola zeigt da aber ein anderes Bild), dann ist das schlecht für die Sache an sich -


Ich denke, mit dem Support für gc.com (insbesondere für Spider, Datenhaltung, Email-Beantworten) haben wir ungefähr 20 mal so viel Zeit verbracht als mit Navicache und Opencaching zusammen. Obwohl gc.com uns jahrelang ignoriert (und dadurch auch behindert) hat, haben wir uns bemüht, gc.com auf gc.de angemessen zu unterstützen.
Dann hier gesagt zu bekommen, wir würden gegen gc.com arbeiten, ist schon starker Tobak.

Wir sagten es schon mehrfach, daß wir dafür keine Zeit mehr haben (wollen). Und egal, wie wir hier noch weiter beschimpft und verdächtigt werden, daran wird sich nichts ändern. Alle weiteren diesbezüglichen Kommentare bitte ich an zukünftige gc.de-Betreiber zu richten. NICHT an uns.


Gagravarr hat geschrieben:
GC.com ist zur Zeit auch für nicht zahlende Mitglieder die am besten bedienbare Plattform mit den meisten Möglichkeiten (bis auf das Manko mit der fehlenden Multilingualität). Und ich verstehe halt nicht, wie gegen GC.com so geschossen wird, solange selbst die Basisfunktionen für nicht zahlende Benutzer besser sind als bei alle anderen Systemen.


Wer schießt denn? Warum ist es so schwer zu akzeptieren, daß vielen Leuten der Ansatz von gc.com nicht gefällt? Es geht da nicht wirklich um Funktionalitäten. Obwohl ich mir sicher bin, daß opencaching bald gc.com funktional überflügeln wird.
Diese Diskussionen sind so alt wie Geocaching, und es war klar, daß viele Leute "überlaufen", sobald es eine gute "freie" Alternative gibt. Warum belastet Dich das? Es kann Dich doch nicht ernsthaft jucken, wenn ein paar "Hardliner" wirklich 50 von den 13000 Caches archivieren.

Ich wünsche (auch mir) hier etwas mehr Gelassenheit. Wer will, soll bei gc.com geocachen. wer das nicht will, soll zu opencaching gehen, Laßt doch einfach jeden machen, was er will. Hauptsache, es geht raus in die Natur.

*
* EDIT: Oooops, das war jetzt ein Posting von Vinnie. Schwierig, wenn man zu zweit an einem Rechner arbeitet :-)
*
Zuletzt geändert von nici- am Mo 24. Okt 2005, 21:43, insgesamt 2-mal geändert.

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch » Mo 24. Okt 2005, 21:35

Ein sehr erhellender thread, der den low-tech-cacher nun doch irgendwie ratlos zurückläßt.

Was denkt sich nun der Geocacher-DAU?, (weitgehend identisch mit dem Normal-geocacher, zu dem auch wir uns rechnen)

Er ist weiterhin betrübt, dass die grünen Punkte auf den geocaching.de- Karten fehlen, auch die unaktualisierte Karte wäre für ihn ein Gewinn. Insbesondere, weil er am kommenden Wochenende nach xxx fährt, und vielleicht auch Zeit für den einen oder anderen cache hat. Sich beschweren, dass die Karte nicht mehr aktuell ist, würde er niemals.

Er denkt weiterhin über eine Premium-Mitgliedschaft nach, allerdings braucht er allen PDA-Krempel nicht, und die bislang bei geocaching.com erhältlichen Karten können die bekannten Karten nicht ersetzen, insbesondere, wenn man an einer Autobahn-nahen Pause interessiert ist.

Ihm wären zwei Möglichkeiten recht.
1) Geocaching.de einigt sich mit geocaching.com über die Form des Datenbezugs und kann nach einer Einigung ihre Karte wieder ins Netz stellen.
2) Geocaching.com hat selbst die Idee, Karten ins Netz zu stellen, die mit den bekannten von Geocaching.de vergleichbar sind.
(Komisch, dass geocaching.com nicht selbst auf diese Idee kommt.)

Falls letzteres dann nur zahlenden pms zur Verfügung steht, würde der geocacher natürlich lebhaft an das Faktum erinnert, dass gc.com kein karitiver Verein ist, sondern ein profit-orientiertes Unternehmen, dass die Ideen anderer aufgreift, um daraus Kapital zu schlagen.
Diese Form des Geschäftsgebahrens ist in der IT-Welt hinreichend bekannt. Eine kritische Distanz gegenüber geocaching.com bleibt da nicht aus, dennoch wird der geocacher gc.com-User bleiben. Auch Microsoft hat ein Image, aber wer will/kann schon auf windows verzichten?

Die Einschätzung, dass gc.com das Microsoft des geocaching ist, ist kein bashing.
Wer will, darf das auch als Wertschätzung verstehen.

Happy hunting
familysearch

Knuet
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Aug 2005, 23:48

Re: >>>die ach so geplagten Macher von gc.de<<

Beitrag von Knuet » Mo 24. Okt 2005, 21:40

nici- hat geschrieben:Ich wünsche (auch mir) hier etwas mehr Gelassenheit. Wer will, soll bei gc.com geocachen. wer das nicht will, soll zu opencaching gehen, Laßt doch einfach jeden machen, was er will. Hauptsache, es geht raus in die Natur.


8) Damit ist doch eigentlich endlich alles gesagt, was es zu diesem Thema zu sagen gibt....oder!? 8)

Benutzeravatar
Gagravarr
Geomaster
Beiträge: 792
Registriert: Fr 15. Apr 2005, 12:36
Wohnort: Odenwald / Germany
Kontaktdaten:

Re: >>>die ach so geplagten Macher von gc.de<<

Beitrag von Gagravarr » Mo 24. Okt 2005, 22:00

Hallo Vinnie,
nici- hat geschrieben:Ich denke, mit dem Support für gc.com (insbesondere für Spider, Datenhaltung, Email-Beantworten) haben wir ungefähr 20 mal so viel Zeit verbracht als mit Navicache und Opencaching zusammen. Obwohl gc.com uns jahrelang ignoriert (und dadurch auch behindert) hat, haben wir uns bemüht, gc.com auf gc.de angemessen zu unterstützen.
Dann hier gesagt zu bekommen, wir würden gegen gc.com arbeiten, ist schon starker Tobak.

Huhu, ich hatte doch gesagt, das Gefühl ich hatte ich bisher, Eure letzten Postings zeigten ein anderes Bild. Also hatte ich diese Meinung doch bereits revidiert (ich bin trotz meines Alters noch lernfähig :wink:)

nici- hat geschrieben:Wer schießt denn? Warum ist es so schwer zu akzeptieren, daß vielen Leuten der Ansatz von gc.com nicht gefällt? Es geht da nicht wirklich um Funktionalitäten.

Das "Schiessen" war mehr auf diverse Forumsteilnehmer als auf euch bezogen. Und warum ich das nicht akzeptieren kann? Weil ich es schlicht und einfach nicht begreife, dass man grundsätzlich gegen alles "kommerzielle" ist - aus Prinzip halt.

Aber ich gebe zu, ich habe auch recht egoistische Beweggründe. Wenn es tatsächlich zu einer "Spaltung" zwischen den verschiedenen System kommt, macht dies die Sache für uns Benutzer nicht gerade einfacher. Ich bin halt ein bequemer Mensch und hasse daher redundante Systeme :wink:
Viele Grüße...
Uwe mit Cache-Retriever Hazel


BildBild

HHL

Beitrag von HHL » Di 25. Okt 2005, 01:36

ich kann mich leider des eindrucks nicht erwehren, daß bei den betreiben von gc.de ein starker realitätsverlust angezeigt ist. erfreulich ist: in meiner näheren umgebung nimmt die auch niemand ernst.

happy gccombashing.

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Di 25. Okt 2005, 01:41

HHL hat geschrieben:in meiner näheren umgebung nimmt die auch niemand ernst.

Solang es jemanden gibt der Dich noch ernst nimmt ...
Bild

HHL

Beitrag von HHL » Di 25. Okt 2005, 01:46

Windi hat geschrieben:
HHL hat geschrieben:in meiner näheren umgebung nimmt die auch niemand ernst.

Solang es jemanden gibt der Dich noch ernst nimmt ...

herzchen, was willst du?
smack the pony.

edit: typo

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Di 25. Okt 2005, 07:42

HHL hat geschrieben:
Windi hat geschrieben:
HHL hat geschrieben:in meiner näheren umgebung nimmt die auch niemand ernst.

Solang es jemanden gibt der Dich noch ernst nimmt ...

herzchen, was willst du?
smack the pony.

edit: typo

Ach Hans, ich glaube, ab und an solltest auch Du deinen Wahrnehmungsalgorithmus mal neu kalibrieren.
inactive account.

hussi
Geocacher
Beiträge: 180
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 09:39

Beitrag von hussi » Di 25. Okt 2005, 09:03

Was mich wirklich verwundert, ist die Tatsache, dass die GC.com Daten bei GC.de vorhanden sind, aber trotzdem keine GC.com Caches in der Karte gezeigt werden.
Habe ich etwas überlesen oder ist das nur eine Trotzreaktion seitens GC.de?

Mir persönlich ist die Karte auf Gc.de völlig schnuppe, denn ich benutze das hier:

Großer Reiseplaner + http://www.graefeprivat.de/geocaching.htm

Und damit lässt sich erheblich mehr anstellen, als mit einer schnöden Übersichtskarte.
Die Daten werden zwar nur jede Woche einmal aktualisiert, mich persönlich hat dies jedoch noch nie gestört.

Funktioniert mit folgender Software:

Reiseplaner 2003/2004
Reiseplaner 2004/2005
Reiseplaner 2005/2006
Map&Guide 8
Map&Guide 9
Map&Guide 10
Map&Guide 11pro
Travelbook 3.5
Travelbook 4
Travelbook 5
Radroutenplaner von DETEMedien
Navigator von Marco Polo und Falk


Viele Grüße hussi
VG Hussi

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder