Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ausreden wenn man von einem Muggel angesprochen wird?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Dingo01
Geowizard
Beiträge: 1070
Registriert: Di 29. Aug 2006, 21:05

Re: Ausreden wenn man von einem Muggel angesprochen wird?

Beitrag von Dingo01 » Fr 4. Mär 2011, 18:45

radioscout hat geschrieben:"Die Fotos sind für die Doktorarbeit von <irgendjemandem>".
...
"Doktorarbeit" hat ja zumindest zur Zeit ein "Geschmäckle" :lachtot:
Was sagst Du, wenn man Dich fragt, ob der/die Doktorand/in ähnlich "gut" arbeitet wie der Herr von, zu, hin und weg? Also "faul", "besoffen" oder "keine Lust" - würde ich zur Zeit eher nicht als Grund angeben.... da finde ich Geländeaufnahme für das "Institut für geodätische Bestandsaufnahme" besser.
Oder, (zumindest bei mir sogar die Wahrheit) "Ich arbeite am OpenStreetMap-Projekt mit und zeichne für unsere Karte dort noch nicht vorhandene Wanderwege auf." (habe ich ja schon mal beschrieben) - Risiko lediglich: die Leute können echtes Interesse entwickeln und einen mit Fragen bombardieren. Na gut, dann drücke ich ihnen den Flyer in die Hand und beantworte ihre Fragen, kein Problem! Vielleicht kann man ja sogar weitere Leute zur Mitarbeit gewinnen :D
Positiver Nebeneffekt: die Aufmerksamkeit wird nachhaltig vom Cache abgelenkt.
Risiko: wenn man keine Ahnung von dem Projekt hat, hat man bei echtem Interesse auf der Gegenseite ein Problem :D .
Ich bin nicht massenkompatibel!.....

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Ausreden wenn man von einem Muggel angesprochen wird?

Beitrag von radioscout » Fr 4. Mär 2011, 18:50

Das ist eine geniale Idee.
Wo kann man die Flyer kaufen, wie viel kosten die?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
lordmacabre
Geomaster
Beiträge: 798
Registriert: So 23. Aug 2009, 19:38
Wohnort: Krefeld

Re: Ausreden wenn man von einem Muggel angesprochen wird?

Beitrag von lordmacabre » Fr 4. Mär 2011, 18:52

Auf der zweiten oder dritten Seite hat Moenk das schon irgendwie mal fallen lassen.

http://www.openstreetmap.de/img/flyer-big.jpg
Das sieht besser aus, auch von der Optik.

Dingo01
Geowizard
Beiträge: 1070
Registriert: Di 29. Aug 2006, 21:05

Re: Ausreden wenn man von einem Muggel angesprochen wird?

Beitrag von Dingo01 » Fr 4. Mär 2011, 18:54

radioscout hat geschrieben:Das ist eine geniale Idee.
Wo kann man die Flyer kaufen, wie viel kosten die?
Die kosten gar nichts. Du kannst sie downloaden, ausdrucken und an Leute weitergeben, die sich für das Projekt interessieren.
Ich bin nicht massenkompatibel!.....

Dingo01
Geowizard
Beiträge: 1070
Registriert: Di 29. Aug 2006, 21:05

Re: Ausreden wenn man von einem Muggel angesprochen wird?

Beitrag von Dingo01 » Fr 4. Mär 2011, 18:56

Danke an lordmacabre - Du warst schneller mit dem Link :up:
Ich bin nicht massenkompatibel!.....

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Ausreden wenn man von einem Muggel angesprochen wird?

Beitrag von radioscout » Fr 4. Mär 2011, 19:27

Danke für den Link. Der ist ja niedlich... mit einem 60er.

Ich glaube aber kaum, daß ich mit etwas selbstgedruckten einen Muggel überzeugen kann. Das sollte schon etwas sein, dem man ansieht, daß es aus einer Druckerei kommt.

Und wenn man das selber in Farbe druckt, wird das auch sehr teuer.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Dingo01
Geowizard
Beiträge: 1070
Registriert: Di 29. Aug 2006, 21:05

Re: Ausreden wenn man von einem Muggel angesprochen wird?

Beitrag von Dingo01 » Fr 4. Mär 2011, 19:40

radioscout hat geschrieben:Danke für den Link. Der ist ja niedlich... mit einem 60er.

Ich glaube aber kaum, daß ich mit etwas selbstgedruckten einen Muggel überzeugen kann. Das sollte schon etwas sein, dem man ansieht, daß es aus einer Druckerei kommt.

Und wenn man das selber in Farbe druckt, wird das auch sehr teuer.
Sorry. Falsch.
Einfach in die Hand drücken funktioniert wahrscheinlich wirklich nicht.
Ich rede über das Projekt, zeige den Leuten die OSM Karte auf dem Navi und den von mir aufgezeichneten Track, fordere Fragen heraus, antworte und biete ihnen erst dann den Flyer als Erinnerung und Hilfestellung an. Dann macht es nichts mehr, daß ich sie mit dem Laserdrucker fabriziert habe. Bei einem ehrenamtlichen Freiwilligen-Projekt erwarten die Leute nach meiner Erfahrung - wenn sie vorinformiert wurden - keine teuren und hochwertig gedruckten Flyer mehr.
Ich bin nicht massenkompatibel!.....

Benutzeravatar
AnCoMel
Geocacher
Beiträge: 25
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 13:27
Wohnort: 26215 Wiefelstede

Re: Ausreden wenn man von einem Muggel angesprochen wird?

Beitrag von AnCoMel » Fr 4. Mär 2011, 20:09

Oooooh, wie herrlich!!! :lachtot:

Standart-Antwort: "Was wir hier machen? Geocachen! - Wie, sie kennen GEOCACHEN nich???" Kopfschütteln und verwundert gucken...
Viele Grüße,
Conny


>> AnCoMel <<

Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Ausreden wenn man von einem Muggel angesprochen wird?

Beitrag von radioscout » Fr 4. Mär 2011, 20:40

Dingo01 hat geschrieben: Bei einem ehrenamtlichen Freiwilligen-Projekt erwarten die Leute nach meiner Erfahrung - wenn sie vorinformiert wurden - keine teuren und hochwertig gedruckten Flyer mehr.
Das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Aber aufwendig.

Ich würde denen gerne einfach nur den Flyer geben. Wenn der professionell gedruckt ist, wird Muggel akzeptieren, daß das nichts illegales sein kann.
Geocaching wird nicht erwähnt, die GPS-Verwendung ist legitimiert, Muggel hat was zum lesen was er wahrscheinlich nie verstehen wird und ist beruhigt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Dingo01
Geowizard
Beiträge: 1070
Registriert: Di 29. Aug 2006, 21:05

Re: Ausreden wenn man von einem Muggel angesprochen wird?

Beitrag von Dingo01 » Fr 4. Mär 2011, 21:03

radioscout hat geschrieben:
Dingo01 hat geschrieben: Bei einem ehrenamtlichen Freiwilligen-Projekt erwarten die Leute nach meiner Erfahrung - wenn sie vorinformiert wurden - keine teuren und hochwertig gedruckten Flyer mehr.
Das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Aber aufwendig.
Was ist daran aufwendig?
radioscout hat geschrieben:Ich würde denen gerne einfach nur den Flyer geben. Wenn der professionell gedruckt ist, wird Muggel akzeptieren, daß das nichts illegales sein kann.
Geocaching wird nicht erwähnt, die GPS-Verwendung ist legitimiert, Muggel hat was zum lesen was er wahrscheinlich nie verstehen wird und ist beruhigt.
Geocaching erwähne ich tatsächlich nicht in so einer Situation :D
Aber Dein Gedanke mit nem professionell gedruckten Flyer (statt meiner schwarz-weissen Laserdrucke) hat was.
Ich kenne in der Nähe der Zeche Nordstern eine Druckerei, die Super-Digitaldrucke macht (ich habe dort die Bachelor-Arbeit meines Sohnes mit hochwertigen Photos drucken lassen) - werde die mal fragen, was der Druck eines solchen kleinen Flyers kosten würde (wird natürlich abhängig von der Auflagenzahl sein). Falls Dich/Euch das interessieren sollte... stelle ich das Ergebnis dann mal hier rein.

Aber wie gesagt... einfach in die Hand drücken finde ich nicht so gut, besser ist nach meiner Erfahrung: erst reden, Interesse erwecken und dann den Flyer in die Hand drücken...
Aber vielleicht geht da ja auch meine Motivation als OSM-Freiwilliger zu Lasten des Geo-Cachings mit mir durch :D
Ich bin nicht massenkompatibel!.....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder