Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ungeschriebene Logs für unmögliche Caches

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Dingo01
Geowizard
Beiträge: 1070
Registriert: Di 29. Aug 2006, 21:05

Re: Ungeschriebene Logs für unmögliche Caches

Beitrag von Dingo01 » So 27. Feb 2011, 00:39

coronar hat geschrieben:Willst Du nun ehrliche Logs oder höflich bleiben? :???: :???: :???:
Das ist eine typisch deutsche Frage: in Deutschland wird Ehrlichkeit mit Unhöflichkeit verwechselt.... und Freundlichkeit mit Schleimerei. Hat gedauert, aber ich habe es gelernt.
Ich bin nicht massenkompatibel!.....

Werbung:
Benutzeravatar
Los Muertos
Geowizard
Beiträge: 2285
Registriert: So 20. Mär 2005, 10:33
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Ungeschriebene Logs für unmögliche Caches

Beitrag von Los Muertos » So 27. Feb 2011, 00:41

Nunja, ich verstehe den Sinn von diesem Thread auch nicht :???:
Ich logge direkt online - da nehm ich auch kein Blatt vor den Mund.

Und da man nicht weiß um welchen Cache es sich handelt, machts auch keinen Sinn
hier was zu schreiben. :hilfe:
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Ungeschriebene Logs für unmögliche Caches

Beitrag von The_Nightcrawler » So 27. Feb 2011, 01:22

radioscout hat geschrieben: Was ist an Erlebnisberichten verwerflich?
Es soll explizit keine Person und kein Cache angeprangert werden.

Aber jeder kann erkennen, um welche Art von Cache es jeweils geht, lesen, wie über solche Caches wirklich gedacht wird und sich, unabhängig von Höflichkeitslogs, Gedanken über seine eigenen Caches machen.
Verwerflich ist an einem Erlebnisbericht erstmal gar nix, aber ohne Nennung von Ross und Reiter ist es nach meiner Meinung nach kein Erlebnisbericht, sondern eine Phrasensammlung aus dem Bereich Satzbausteine für alle (Cacher-)Lebenslagen.

In der Grundschule mussten wir fürher auch Aufsätze schreiben "Mein schönstes Ferienerlebnis", das auf realen Erlebnissen an real besuchten Orten basieren sollte. Nicht nach dem Motto: "Was mir an Paris wahrscheinlich beinahe nicht gefallen hätte, wenn ich dort gewesen wäre"

Ich schreibe mal einfach was: "Der Cache war leicht zu finden, jedoch der Ort war nicht so schön"...Na kommt, jetzt sollte jedem klar sein, welchen ich meine...
BildBild

Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Ungeschriebene Logs für unmögliche Caches

Beitrag von The_Nightcrawler » So 27. Feb 2011, 01:36

Aber trotzdem fällt mir einer ein, nach Wunsch des TE natürlich ohne Daten:

WP1 war an einem Bunker, naja, ist ja nix gegen einzuwenden, ich gehe gern an und in solche Orte.
Der Weg dorthin führte durch Morast und Dornen. Auch nicht schlimm. Kennt man ja.
Grenzwertig war der WP selbst. Vorab ich habe die Finalkkoordinaten nicht gefunden. Auch nicht beim zweiten Besuch nach Anschauen des (vergessenen) Spoilerbildes).
Der Bunker selbst dient(e) offenbar Pennern als Behausung oder Jugendlichen als Treff.Eine verottete Matratze und breitflächig verstreut liegende Bierdosen (teils rostig, teils besser erhalten) und Kochgeschirr scheinen davon zu zeugen.

Hier wird verlangt in einer siffigen Ecke, einen "Small" zu suchen. (Dazu, wie sich später herausstellten waren die Koordinaten 28 m off). Eine recht leckere Angelegenheit.

Okay, wie gesagt, Versuch 2 folgte am nächsten Tag, trotz Spoiler ohne Erfolg. Wieder angeekelt und wieder zugerichtet wie ein Wildschwein.

DNF-Log 1 fiel ehrlich und höflich aus, DNF-Log 2 fiel ehrlicher und trotzdem höflich aus (gefolgt von einem NM-Log), wonach sich dann 3 erfahrenere Cacher als Betatester anboten. Resultat, Koordinaten waren 28 m off, das Versteck im umzäunten Bereich des Bunkers.
Inhalt des letzten Logs in etwa: Wenn die Koordinaten schon off sind, wäre es sinnvoll, wenigstens zu wissen nach was man eigentlich suchen soll (Dose, Edding-Malerein....) (Das eine Small gesucht wird wurde erst später im Listing eingefügt.
BildBild

Benutzeravatar
Jagdtiger
Geowizard
Beiträge: 1668
Registriert: So 7. Jun 2009, 20:21
Wohnort: 54294 Trier

Re: Ungeschriebene Logs für unmögliche Caches

Beitrag von Jagdtiger » So 27. Feb 2011, 07:44

Logtext:

"Ja, is denn scho Waihnachten?

Den such ich nicht, liegt mir zu nahe an einem Muggelgebiet. Mag sein das es andere gibt denen einer abgeht wenn Sie von möglichst vielen Leuten beobachtet werden.
Ich will beim Loggen meine Ruhe haben."
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen."

Helmut Schmidt 1980

Bild

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Ungeschriebene Logs für unmögliche Caches

Beitrag von argus1972 » So 27. Feb 2011, 11:29

Herrje, wie war ich mal vor längerer Zeit nett. :p

DriveIn an der Hauptstraße, im Listing ein Verweis auf einen tollen Aussichtspunkt ca. 200m entfernt. Der Cache war aber in einer Parkbucht platziert und eben nicht an diesem Aussichtspunkt, wo sich durchaus Möglichkeiten für einen Micro fanden. Warum also am Verkehrsschild direkt neben der Straße? :???:
Nachdem ich mich in letzter Zeit fast ausschließlich mit langen, zeitraubenden Wandermultis, viel zu großen und überfüllten Dosen, sowie Caches an Aussichtspunkten, Naturdenkmalen und Sehenswürdigkeiten herumgeärgert habe, wollte ich heute endlich mal wieder eine richtig klassische Filmdose an der Hauptstraße finden. Auf der Heimfahrt habe ich also gehalten, bin selbstsicher ohne GPS ausgestiegen und war sehr gespannt, was mich wohl hier erwarten würde.
Nach kurzer erfolgloser Suche am wahrscheinlichsten Ort, habe ich mir dann wahrlich zutiefst verblüfft, die unwahrscheinlicheren Stellen vorgenommen. Schon da wurde mir leise bewusst, es hier mit etwas wirklich Besonderem, einem Meisterwerk, einem Heiligtum von Cache, dem Cache schlechthin, zu tun zu haben.

Es war ein aufwühlender Moment für meine sensible Cacherseele, diesen prachtvoll geschmückten Gral zu erspähen und dann sogar seine weichen und doch so stabilen Polymere auch in meinen vor Ergriffenheit zitternden Händen halten zu dürfen. Mein Jubelschrei durchbrach die warmen, flirrenden Geräusche der Landstraße, bevor sich der Kloß im Hals mit einem glücklichen Schluchzen endlich Bahn brach. Ich atme jetzt noch vor Begeisterung und Erleichterung auf, weil dieser Schatz der Schätze nicht an der wirklich schönen Aussicht auf die Talsperre versteckt war, denn sonst hätte ich bestimmt auch nicht nur mit dem Herzen gesehen, wie sich im Augenblick des Fundes die Wolken auftaten und das sanfte Licht der untergehenden Sonne die umliegenden weichen Hügel um die Sperre in zarten Klängen badete.
Es war einer dieser Momente, in denen die Welt stehen zu bleiben scheint.

Während ich meine nichtige Signatur auf dem Pergament in die Reihe all der wackeren Abenteurer einfügte, die vor mir die Ehre und den Genuss hatten, von diesem Cache ultimativer Erkenntnis erleuchtet zu werden, netzten Tränen des innigsten Glücks mein unwürdig Antlitz und ich war erfüllt von Liebe für die Welt, das Universum, den Kosmos, das Große Ganze, die Schöpfung!

Im Wagen dauerte es eine rechte Weile, bis mein jagender Puls wieder so weit gedrosselt war, dass ich weiterfahren konnte, während die Scheinwerfer der rasenden Kolonnen das Cacheversteck beinahe mystisch in stroboskopisches Licht hüllten und die vielen Opfergaben der Reisenden am Wegrand in vielen bunten Farben schillern ließen. Es war schlichtweg ergreifend, heißen Dank! 1 Sternchen bei GCVote
Diesen sinnbefreiten, ironischen Text habe ich in der Hoffnung auf humorvolle Aufnahme auch geloggt, er wurde aber vom Owner umgehend gelöscht, es gab kurzen Schriftwechsel und den von ihm gewünschten Kurzlog, der ihm lieber war, wie er schreib. :kopfwand:

Fazit: Nicht jeder versteht Ironie und ist sie auch noch so deutlich und offensichtlich.
Inzwischen logge ich Schrott überhaupt nicht mehr und verbuche den Fund unter "eines Logs nicht würdige Dunkelziffer". :D
Sonstige Kritik wird direkt geäußerst.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
Mille1404
Geowizard
Beiträge: 1030
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:01
Wohnort: Bottrop

Re: Ungeschriebene Logs für unmögliche Caches

Beitrag von Mille1404 » So 27. Feb 2011, 12:41

Respekt!

Schöner Log, ich musste echt lachen!
Schade dass manche Owner keine Ironie verstehen.
Aber er hat sich dann doch sicherlich mühe gegeben.
So eine Dose in der Parkbucht ist auch viel einfacher in der Wartung...

Heliklaus
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: Mi 29. Dez 2010, 12:56
Wohnort: Guntersblum

Re: Ungeschriebene Logs für unmögliche Caches

Beitrag von Heliklaus » So 27. Feb 2011, 13:33

Wenn man hier nicht die Caches oder Owner schreiben darf, ändert sich auch nichts an der Tatsache das die Owner geschlampt haben.
Auch ich verstehe hier den Sinn dieses Beitrages nicht. Sollen hier nur Geschichten erzählt werden.
Wie auch ein Vorschreiber schon erwähnt hat hilft es nur wenn ich Ross und Reiter nenne. Alles andere ist nur Gefasel und die schlechten Caches bleiben.

Übrigens: Ich schreibe meine Logs so wie ich sie vorfinde und verstecke mich nicht hinter geschleimte Texte.
Mein Motto: immer Mensch bleiben

DerTonLebt
Geomaster
Beiträge: 451
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 18:34

Re: Ungeschriebene Logs für unmögliche Caches

Beitrag von DerTonLebt » So 27. Feb 2011, 13:38

+1
Abseilen und aufseilen ist nicht klettern!

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Ungeschriebene Logs für unmögliche Caches

Beitrag von blackbeard69 » So 27. Feb 2011, 18:05

radioscout hat geschrieben:Oft findet man richtig üble "Caches", die eigentlich ein entsprechendes Log verdient hätten.
Oft verzichtet man aus verschiedenen Gründen darauf und schreibt statt dessen nur etwas wie "Schnell gefunden, TFTC".
Nach meiner Auffassung ist dieses Minilog doch schon die Ohrfeige: Die klare Aussage, dass es nichts positiveres als den Statistikpunkt zu berichten gab.

Schwierig wird's erst, wenn Newbies das nicht vestehen und dann künftig auch so loggen, weil sie das für üblich halten... :roll:
argus1972 hat geschrieben:
Nachdem ich mich in letzter Zeit [...] 1 Sternchen bei GCVote
Diesen sinnbefreiten, ironischen Text habe ich in der Hoffnung auf humorvolle Aufnahme auch geloggt, er wurde aber vom Owner umgehend gelöscht, es gab kurzen Schriftwechsel und den von ihm gewünschten Kurzlog, der ihm lieber war, wie er schreib. :kopfwand:
Der Owner hat es sicher nur gut mit Dir gemeint, denn Du hast in dem langen Text keine Quellenangabe drin :richter: ;)

Thomas
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder