Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Autologs oder die Frage: Warum sind wir hier

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

HowC
Geomaster
Beiträge: 849
Registriert: Fr 9. Jan 2009, 14:08
Wohnort: A4020

Re: Autologs oder die Frage: Warum sind wir hier

Beitrag von HowC » Di 8. Mär 2011, 18:11

warum sollte man caches machen (aktiv UND passiv), bei denen es nix zu sehen/sagen/loggen gibt ausser einem sinnfreien Punkt? ;-)

(oh mann, ich muß die Troll-Verkleidung loswerden.... sorry)

Werbung:
Benutzeravatar
Groppi
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 23. Sep 2010, 09:58
Wohnort: 41569 Rommerskirchen
Kontaktdaten:

Re: Autologs oder die Frage: Warum sind wir hier

Beitrag von Groppi » Di 8. Mär 2011, 18:16

HowC hat geschrieben:warum sollte man caches machen (aktiv UND passiv), bei denen es nix zu sehen/sagen/loggen gibt ausser einem sinnfreien Punkt? ;-)

(oh mann, ich muß die Troll-Verkleidung loswerden.... sorry)
Darum geht es aber hier nicht :)
Will auch einen Deppendetektor....

Bild

Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Autologs oder die Frage: Warum sind wir hier

Beitrag von The_Nightcrawler » Di 8. Mär 2011, 18:18

Ganz kurz:

Logbuch: Stempel & Datum ggf. Tausch
Online-Log: ausführlich, bei größeren Touren mit C&P-Intro, Betonung liegt auf Intro
BildBild

Capsoni
Geocacher
Beiträge: 166
Registriert: Mo 30. Mai 2005, 15:40
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordhessen

Re: Autologs oder die Frage: Warum sind wir hier

Beitrag von Capsoni » Di 8. Mär 2011, 18:20

Ich schreibe eigentlich immer kurz und bündig was mir zu dem Cache einfällt.
Je besser der Cache war desto länger fällt auch mal der Online-Log aus.

Hier mal ein Auszug meiner heutigen Runde:

Den Cache ohne Probleme gefunden.. ABER...
Der Cache hat schwer unter dem Hochwasser gelitten. Das Logbuch ist wie ein Schwamm und beginnt wohl demnächst zu schimmeln.
Denke hier ist Maintenance von Nöten.
----------------------------------
Unter den schlechsten von mir gefundenen Caches rangiert dieser in den TOP 3.
Keine wirklich schöne Ecke hier.. viel Müll und dann auch noch ein Rudel Kampfhunde direkt auf der anderen Seite des Zaunes. Naja.. hat was von Nervenkitzel.
----------------------------------
Den Cache ohne Probleme gefunden.
Der Petling ist so voll mit Logstreifen, daß kaum noch was rein oder raus geht.
Hier wäre mal Maintenance angebracht.
----------------------------------
Der Cache lag ziemlich offen rum. Zu allem Übel hatte auch noch ein Hund oder was auch immer genau drauf geschixxen.
Habe ihn wieder "bekiest" und die "dickeren" wieder als Hint oben drauf.
TFTC
----------------------------------
Den Cache heute ohne Probleme gefunden.
Allerdings sollte der Owner mal die Terrain-Wertung von 1 auf min. 1,5 ändern. Wie man dort per Rolli dran kommen soll ist mir rätselhaft.
----------------------------------
Heute zusammen LiralaraLaura diesen Webcamcache besucht. Leider hatten wir ein Problem mit dem Schirm als wir ihn öffnen wollten ist der Nippel zum öffnen abgebrochen. Ich hoffe mal der Owner erlaubt ausnahmsweise auch mal einen geschlossenen Schirm. DANKE !
TFTC
----------------------------------
Tja.. was soll ich diesmal sagen ?
Ein typischer my jujubedo !!
Wenn ich beim ersten Versuch nicht blind wie ein Grubenpferd gewesen wäre hätte es mit dem FTF geklappt. Aber mir ist beim zweiten Versuch dann ein Licht auf(an)gegangen.. oder doch nicht ?
Jedenfalls wieder ein tolles Versteck das einen Favoritenpunkt verdient.
TFTC
----------------------------------

Wie man sieht gibt es immer was zu schreiben.

Was mir sehr oft auffällt ist, daß Mißstände beim/am Cache selten bemängelt werden.
Alle schreiben nur ihren obligatorischen Standardsatz und fertig.

Bei einem Cache heute mit T1 (also Rolligeeignet) hatten 247 Vorfinder dies nicht bemängelt obwohl der Cache auf einer 2m hohen Böschung eines Wasserhauses liegt.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8597
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Autologs oder die Frage: Warum sind wir hier

Beitrag von MadCatERZ » Di 8. Mär 2011, 18:23

Nochmal zur Erläuterung meines Standpunktes:
Vor Ort hinterlasse ich in der Regel nur Name, Datum und Uhrzeit, vielleicht, ein, zwei Worte, wenn das Versteck meiner Ansicht nach besonders originell o.ä. ist, immerhin ist das Loggen der kritischste Teil, wegen Muggels und so. Online hingegen schreibe ich ein paar Sätze, irgendwas fällt mir da schon ein, und wenn's nur ein Micro war, der schwebt ja auch nicht im luftleeren Raum,
Anfangs habe ich oft TFTC geschrieben, weil ich's nicht besser wusste.

Aber Copy und Paste geht halt nicht. Im Übrigen, wenn ich mich nicht irre, machen das nicht nur Newbies, auch Altcacher mit 1000+ Founds sind dabei (und meckern vermutlich an anderer Stelle, dass früher alles besser war...)

Gut, ein eigener Stempel hat auch was, zugegeben, das habe ich so noch nicht bedacht, auf mich wirkte das nur so 'industriell', nach dem Motto: Cache auf - Stempel rein - +1 - fertig.

Benutzeravatar
Groppi
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 23. Sep 2010, 09:58
Wohnort: 41569 Rommerskirchen
Kontaktdaten:

Re: Autologs oder die Frage: Warum sind wir hier

Beitrag von Groppi » Di 8. Mär 2011, 18:27

Capsoni hat geschrieben:Ich schreibe eigentlich immer kurz und bündig was mir zu dem Cache einfällt.
Je besser der Cache war desto länger fällt auch mal der Online-Log aus.

Hier mal ein Auszug meiner heutigen Runde:

....

Wie man sieht gibt es immer was zu schreiben.

Was mir sehr oft auffällt ist, daß Mißstände beim/am Cache selten bemängelt werden.
Alle schreiben nur ihren obligatorischen Standardsatz und fertig.

Bei einem Cache heute mit T1 (also Rolligeeignet) hatten 247 Vorfinder dies nicht bemängelt obwohl der Cache auf einer 2m hohen Böschung eines Wasserhauses liegt.
Applaus! :gott:
Will auch einen Deppendetektor....

Bild

Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Autologs oder die Frage: Warum sind wir hier

Beitrag von The_Nightcrawler » Di 8. Mär 2011, 18:27

MadCatERZ hat geschrieben:Gut, ein eigener Stempel hat auch was, zugegeben, das habe ich so noch nicht bedacht, auf mich wirkte das nur so 'industriell', nach dem Motto: Cache auf - Stempel rein - +1 - fertig.
Nööö, es geht nur schneller vor Ort und wie gesagt dann bei gc.com dann ausführlich
BildBild

Benutzeravatar
kron4401
Geomaster
Beiträge: 463
Registriert: Di 9. Nov 2010, 11:57
Wohnort: 56859 Alf / 74858 Aglasterhausen-Michelbach

Re: Autologs oder die Frage: Warum sind wir hier

Beitrag von kron4401 » Di 8. Mär 2011, 18:51

Weizenkeim1 hat geschrieben:
MadCatERZ hat geschrieben:Gut, ein eigener Stempel hat auch was, zugegeben, das habe ich so noch nicht bedacht, auf mich wirkte das nur so 'industriell', nach dem Motto: Cache auf - Stempel rein - +1 - fertig.
Nööö, es geht nur schneller vor Ort und wie gesagt dann bei gc.com dann ausführlich

Also ich weiß ja nicht wie ihr das so handhabt aber wenn unser Stempel zum Einsatz kommt dauert das immer länger als wenn der Logbucheintrag nur per Hand gemacht wird, denn unser Stempel ergänzt unseren Logbucheintrag, ersetzt ihn aber nicht.
Unterwegs mit: Oregon 450, eTrex H und meiner Freundin ;)
Bild

Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Autologs oder die Frage: Warum sind wir hier

Beitrag von The_Nightcrawler » Di 8. Mär 2011, 18:55

kron4401 hat geschrieben:
Weizenkeim1 hat geschrieben:
MadCatERZ hat geschrieben:Gut, ein eigener Stempel hat auch was, zugegeben, das habe ich so noch nicht bedacht, auf mich wirkte das nur so 'industriell', nach dem Motto: Cache auf - Stempel rein - +1 - fertig.
Nööö, es geht nur schneller vor Ort und wie gesagt dann bei gc.com dann ausführlich

Also ich weiß ja nicht wie ihr das so handhabt aber wenn unser Stempel zum Einsatz kommt dauert das immer länger als wenn der Logbucheintrag nur per Hand gemacht wird, denn unser Stempel ergänzt unseren Logbucheintrag, ersetzt ihn aber nicht.
Wenn ich schnell schreibe, kann ich genausogut auf den Log verzichten, es sei denn der Owner kennt sich mit Hieroglyphen aus :D
BildBild

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Autologs oder die Frage: Warum sind wir hier

Beitrag von steingesicht » Di 8. Mär 2011, 19:27

MadCatERZ hat geschrieben:Man muss nicht immer Romane schreiben, aber man sollte doch wenigstens selber tippen/schreiben?
Da im Zuge der weiteren Anpassung das Smartphone-Cachen auf der Handycacherplattform inzwischen auch Leerlogs zulässig sind (oder zumindest geduldet werden) wundert mich eigentlich gar nix mehr.
Wobei mir ein ehrliches Leerlo = "ich habe nix dazu zu sagen" immer noch lieber ist als diese dusseligen Guttenberg-Logs.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder