Autohotkey statt Cachescanner und Cachewolf

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Autohotkey statt Cachescanner und Cachewolf

Beitrag von Schnüffelstück » Sa 22. Okt 2005, 10:43

Also:
- locs runterladen
- im IE in GC.com einloggen
- mit Autohotkey die Caches saugen und lokal abspeichern
- Autohotkey "bedient" den IE und schert sich somit einen Dreck um Spiderbeschränkungen
- bei größeren Updates eine Zeitverzögerung einstellen und über Nacht saugen lassen
- sich über offline-Beschreibungen freuen, die jeden PM vor Neid erblassen lassen.

Dummerweise muss man dadurch jedes Mal sämtliche Dateien neu laden und kann nicht wie früher nur die neuen aktualisieren. Dadurch explodiert der Traffic aber es geht wohl nicht anders.

Nennt mich Ketzer, nennt mich böse, steinigt mich - aber so lange ich als PM nicht die Lizenz zum saugen bekomme sehe ich für mich keinen anderen Weg.
Schnüffelstück

Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Gagravarr
Geomaster
Beiträge: 792
Registriert: Fr 15. Apr 2005, 12:36
Wohnort: Odenwald / Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Gagravarr » Sa 22. Okt 2005, 10:49

Für die Auswertungsroutinen des GC-Servers wird der Unterschied zwischen diesem Tool und einem Spiderprogramm nicht so ganz ersichtlich sein - eine Sperrung des Accounts ist also wahrscheinlich...
Viele Grüße...
Uwe mit Cache-Retriever Hazel


BildBild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Sa 22. Okt 2005, 10:53

Geniales Programm. Ich teile die Bedenken von Gagravarr aber sehe eine andere Anwendung: Webcams, auch mehrere, automatisch aufzeichnen. Auch, wenn diese nicht selber aktualisieren und man irgendwo klicken oder F5 drücken muß.

Aber warum sollte ich dafür den IE benutzen?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf » Sa 22. Okt 2005, 10:58

Nennt mich Ketzer, nennt mich böse, steinigt mich - aber so lange ich als PM nicht die Lizenz zum saugen bekomme sehe ich für mich keinen anderen Weg.


Verstehe ich nicht Schnüffelstück. Wenn Du PM bist, dann kannst Du den Wolf ganz normal nutzen ?!?

Der Wolf liesst die GPX Datei ein und danach baut es eine Verbindung zu gc.com auf und holt die Spoilerfotos. Die einzige Änderung ist, dass ich nicht mehr die LOG fotos sauge. (Ich möchte auf jeden Fall nicht dazu beitragen, dass die Allgemeinheit mit weitern, bzw. Schickanen belastet wird.)
Cache On 'n Cache Hard --> CacheWolf

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Sa 22. Okt 2005, 11:11

Für die Umkreissuche könnte man auch ganz gut httrack und/oder wget basiert auf locs verwenden, fällt mir gerade ein. Das ist dann bequemer zu bedienen, weil man eine schöne Übersichtsseite hat.
radioscout hat geschrieben:Aber warum sollte ich dafür den IE benutzen?

War nur ein Beispiel, ich verwende traditionell für das Speichern von Webseiten IE weil ich mit Firefox schon mehrfach Probleme hatte.
Bilbowolf hat geschrieben:Verstehe ich nicht Schnüffelstück. Wenn Du PM bist, dann kannst Du den Wolf ganz normal nutzen ?!?

1. Nur dann. Nix gegen PM, aber ich finde es unsinnig, aus nicht nachvollziehbaren Überlegungen einen Großteil der Cacher auszusperren á la GSAK. Der Wolf ist Dein Prog und wenn Du Dich entscheidest ihn nur noch für PMs anzubieten, kann Dir niemand dreinreden. Ich finde es schlicht schade um Deine Mühe und um den sehr fein funktionierenden Code, wenn man die Funktionalität kastriert und nur noch einer Minderheit anbietet. Die Lösung mit Autohotkey ist für alle da.
2. Die files von GC.com enthalten (zumindest die Versionen die ich freundlicherweise mal von PMs bekommen habe) beschissen formatierten Text in dem keine Umlaute und Sonderzeichen waren, schlicht unbrauchbar. Falls sich das in der Zwischenzeit geändert hat, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. Aber wenn zu unbrauchbaren Texten die Bilder dazugespidert werden (was <90% des Traffic ausmacht, nur so nebenbei) hilfts mir auch wenig.
Schnüffelstück

Bild

Benutzeravatar
Gagravarr
Geomaster
Beiträge: 792
Registriert: Fr 15. Apr 2005, 12:36
Wohnort: Odenwald / Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Gagravarr » Sa 22. Okt 2005, 11:19

Oben schreibst Du "wenn ich als PM", das ist sehr missverständlich - Du bist kein PM. Was natürlich den Verdacht in mir erweckt, es geht nur darum, die 30$ zu sparen :wink: Außerdem ist das sehr wohl nachvollziehbar, warum es nicht geht - Groundspeak ist eine Firma und nicht die Heilsarmee.

Die "beschissen formatierten" Files ohne Umlaute sind die eBooks, die man mitbekommen kann - die sind tatsächlich Schrott. Im GPX-File ist alles recht sauber formatiert und auch die Umlaute gehen, nur die Bilder fehlen halt.
Viele Grüße...
Uwe mit Cache-Retriever Hazel


BildBild

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Sa 22. Okt 2005, 11:24

Gagravarr hat geschrieben:Du bist kein PM

Bestechende Logik, gut, dass Du es sagst, ich habe mich schon gewundert warum ich auf die dollen MOCs nicht komme.
Gagravarr hat geschrieben:Was natürlich den Verdacht in mir erweckt, es geht nur darum, die 30$ zu sparen :wink:

Schade um Deinen Verdacht. Ich möchte einen Gegenleistung für meine Bezahlung. Wenn ich als PM meine Datenbank abgleichen dürfte (und GC endlich mal eine sinnvolle Bezahlmöglichkeit hätte, by the way), haben die sofort USD 30 auf dem Konto. Also is schon wieder nix mit den Plattsprüchen á la "Geiz ist Geil" und "Gratisgesellschaft".
Schnüffelstück

Bild

De Dithmarscher
Geocacher
Beiträge: 198
Registriert: Di 26. Okt 2004, 10:11
Wohnort: 30880 Laatzen

Re: Autohotkey statt Cachescanner und Cachewolf

Beitrag von De Dithmarscher » Sa 22. Okt 2005, 11:27

Schnüffelstück hat geschrieben:Nennt mich Ketzer, nennt mich böse, steinigt mich - aber so lange ich als PM nicht die Lizenz zum saugen bekomme sehe ich für mich keinen anderen Weg.


Ich will dir wirklich nicht zu Nahe treten, aber ich verstehe nicht wozu du das alles brauchst.
Du bist seit Dezember 2003 bei gc.com angemeldet und hast somit in knapp 2 Jahren 148 caches gefunden, würde da nicht auch die gute alte Papiermethode ausreichen (immerhin findest du im Schnitt gerade mal rund 7 Döschen pro Monat)?

Bis denne,
Dieter
Keiner tut gern tun was er tun darf, was verboten ist macht uns gerade scharf.

Mikros sind trotzdem böse!

Bild

Benutzeravatar
JeeperMTJ
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 07:31
Kontaktdaten:

Re: Autohotkey statt Cachescanner und Cachewolf

Beitrag von JeeperMTJ » Sa 22. Okt 2005, 11:29

De Dithmarscher hat geschrieben:
Schnüffelstück hat geschrieben:Nennt mich Ketzer, nennt mich böse, steinigt mich - aber so lange ich als PM nicht die Lizenz zum saugen bekomme sehe ich für mich keinen anderen Weg.


Ich will dir wirklich nicht zu Nahe treten, aber ich verstehe nicht wozu du das alles brauchst.
Du bist seit Dezember 2003 bei gc.com angemeldet und hast somit in knapp 2 Jahren 148 caches gefunden, würde da nicht auch die gute alte Papiermethode ausreichen (immerhin findest du im Schnitt gerade mal rund 7 Döschen pro Monat)?

Bis denne,
Dieter


LOL :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

HHL

Re: Autohotkey statt Cachescanner und Cachewolf

Beitrag von HHL » Sa 22. Okt 2005, 11:34

De Dithmarscher hat geschrieben:… würde da nicht auch die gute alte Papiermethode ausreichen (immerhin findest du im Schnitt gerade mal rund 7 Döschen pro Monat)?

das kommt davon, wenn man immer alles auf die lange datenbank schiebt. ich suche caches lieber. 8)

happy hunting - the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder