Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Soweit seinen ersten eigenen Cache zu legen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

AndreaJ
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Di 14. Dez 2010, 10:12

Re: Eigener Cache

Beitrag von AndreaJ » So 20. Mär 2011, 20:03

Danke für die guten Wünsche, hoffe nur das ich auch das Einstellen ins Netz hinbekomme, das macht mir schon ein wenig Bauchschmerzen :ops: .

Werbung:
Benutzeravatar
Linkubus
Geocacher
Beiträge: 80
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 23:27

Re: Eigener Cache

Beitrag von Linkubus » So 20. Mär 2011, 20:08

Das schaffst du schon! Wenn es schwierig wäre würde nicht soviel Schei** eingestellt werden.

AndreaJ
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Di 14. Dez 2010, 10:12

Re: Eigener Cache

Beitrag von AndreaJ » So 20. Mär 2011, 20:10

Linkubus hat geschrieben:Das schaffst du schon! Wenn es schwierig wäre würde nicht soviel Schei** eingestellt werden.
Na dann hoffe ich mal das Beste und hoffe das meine Cache auch gut ankommt :roll: .

Benutzeravatar
pl1lkm
Geowizard
Beiträge: 1684
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 10:50
Wohnort: 81825 München
Kontaktdaten:

Re: Eigener Cache

Beitrag von pl1lkm » So 20. Mär 2011, 21:36

Hallo,

einen Tipp habe ich da noch: cache die Umgebung, wo du den Multi legen möchtest, komplett durch. Nur so kannst du sicher sein das Du auch die Richtigen Abstände zu den anderen Caches einhältst.

Gruß Robert

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Eigener Cache

Beitrag von steingesicht » So 20. Mär 2011, 23:06

AndreaJ hat geschrieben:Ich weiß aber, dass mir Multis gut gefallen die ich mit einem Spaziergang mit meinem Hund verbinden kann und genau so einen Multi würde ich gerne selber legen.
Perfekt, mehr musst Du gar nicht wissen: lege solche Caches, die Du gerne selber finden willst.
Also net labern - machen (und schon gar nicht _hier_ fragen ;) )
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Eigener Cache

Beitrag von imprinzip » Mo 21. Mär 2011, 10:48

steingesicht hat geschrieben: Also net labern - machen (und schon gar nicht _hier_ fragen ;) )
Au contraire!
Ich finde es gut, dass du fragst.
Denn das kann u.U. verhindern, dass du aufgrund weniger Erfahrung Fehler machst, die du evtl. im Vorfeld schon ausmerzen kannst.
Vor allem bei der D/T-Wertung kann man einiges falsch machen, und dann ist der Ärger fast vorprogrammiert.
Beim Erstellen des Listings empfiehlt es sich, die nötigsten Informationen ohne viel Schnick-Schnack ins Listing zu bringen.

Alles andere wurde ja schon geschrieben.

Viel Erfolg!
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

AndreaJ
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Di 14. Dez 2010, 10:12

Re: Eigener Cache

Beitrag von AndreaJ » Mo 21. Mär 2011, 11:24

imprinzip hat geschrieben:
steingesicht hat geschrieben: Also net labern - machen (und schon gar nicht _hier_ fragen ;) )
Au contraire!
Ich finde es gut, dass du fragst.
Denn das kann u.U. verhindern, dass du aufgrund weniger Erfahrung Fehler machst, die du evtl. im Vorfeld schon ausmerzen kannst.
Vor allem bei der D/T-Wertung kann man einiges falsch machen, und dann ist der Ärger fast vorprogrammiert.
Beim Erstellen des Listings empfiehlt es sich, die nötigsten Informationen ohne viel Schnick-Schnack ins Listing zu bringen.

Alles andere wurde ja schon geschrieben.

Viel Erfolg!
Mit dem D/T-Wert kann mir sicher mein Bekannter helfen, der den Cache ja vor Veröffentlich testen wird. Ich mag diesen Schnick-Schnack bei manchen Caches auch nicht, nur die nötigsten Infos reicht aus finde ich und spart beim Drucken auch Papier.

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5136
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Eigener Cache

Beitrag von jennergruhle » Mo 21. Mär 2011, 11:40

AndreaJ hat geschrieben:Ich mag diesen Schnick-Schnack bei manchen Caches auch nicht, nur die nötigsten Infos reicht aus finde ich und spart beim Drucken auch Papier.
Das ist die richtige Einstellung. Zu manchen Caches passt auch eine Geschichte, aber viele Cacher übertreiben das, so dass man z.B. 10 A4-Seiten ausdrucken müsste, die dann womöglich noch blinkenden weißen Text auf schwarzem Grund haben :irre3:

Noch ein kleiner Tipp: Umständliche Rechnereien mit Zahlen kommen meist sehr schlecht an - die Zahlen für die Zielkoordinate unterwegs verstecken oder durch einfaches "Einsammeln" zu gewinnen macht mehr Spaß.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

AndreaJ
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Di 14. Dez 2010, 10:12

Re: Soweit seinen ersten eigenen Cache zu legen?

Beitrag von AndreaJ » Mo 21. Mär 2011, 13:01

Denke mal bei mir muss man wohl nur für das Final rechnen und das auf keinen Fall kompliziert ;) . Wie ich das genau mache lass ich mir noch durch den Kopf gehen.

Benutzeravatar
coronar
Geowizard
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 13:57

Re: Soweit seinen ersten eigenen Cache zu legen?

Beitrag von coronar » Mo 21. Mär 2011, 13:13

Du bist so weit, wenn Du eine gute Idee zu einem Cache hast. Nur Caches zu legen, "weil man ja auch einen gelegt haben muss" bringt nichts. Da nutzen dann auch 1000 Funde nichts, es kommt nichts bei rum.
"Mailand oder Madrid - hauptsache Italien" (A. Möller)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder