Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Versteck in Hydranten

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Versteck in Hydranten

Beitrag von UF aus LD » Di 22. Mär 2011, 17:02

Geo Aussi hat geschrieben:
kron4401 hat geschrieben:
Geo Aussi hat geschrieben:Wenn man so etwas irgendwo aufstellt, wo die Feuerwehr bestimmt keinen braucht,
kann man so etwas doch machen.
Dann bleibt meiner Meinung nach aber immer noch das Problem das das Ding vergraben werden sollte und somit nicht Guidelinekonform ist.
Steht in den Guidlines nicht eher, dass der Sucher es ohne ausgraben finden sollte,
so habe ich das verstanden.
Aus den Guidelines, Fettungen von mir:
Caches, die vergraben wurden. Es darf kein Spaten, keine Schaufel und kein ein anderes scharfkantiges Grabwerkzeug nötig sein, um den Cache zu verstecken oder zu finden.
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Werbung:
Benutzeravatar
Geo Aussi
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:32
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Versteck in Hydranten

Beitrag von Geo Aussi » Di 22. Mär 2011, 17:05

UF aus LD hat geschrieben: Aus den Guidelines, Fettungen von mir:
Caches, die vergraben wurden. Es darf kein Spaten, keine Schaufel und kein ein anderes scharfkantiges Grabwerkzeug nötig sein, um den Cache zu verstecken oder zu finden.
Aber viele halten sich da nicht wirklich dran.
Bild

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Versteck in Hydranten

Beitrag von adorfer » Di 22. Mär 2011, 17:07

Geo Aussi hat geschrieben: Aber viele halten sich da nicht wirklich dran.
Und was hat das mit Hydranten zu tun, die keine sind, sondern Sperrschieber-Abdeckungen?
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
hide park
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Di 8. Feb 2011, 21:25
Wohnort: Niederrhein

Re: Versteck in Hydranten

Beitrag von hide park » Di 22. Mär 2011, 17:21

Etwas in den Boden einzulassen, so, dass es noch sichtbar und bedienbar bleibt, hat wohl kaum etwas mit eingraben zu tun.

Ich finde dieses Versteck nicht schlecht und habe selbst schon genau daran gedacht. Gehört natürlich, wie oben schon richtig gesagt, an eine Stelle, die offenkundig "falsch" ist.

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Versteck in Hydranten

Beitrag von imprinzip » Di 22. Mär 2011, 17:28

hide park hat geschrieben:Etwas in den Boden einzulassen, so, dass es noch sichtbar und bedienbar bleibt, hat wohl kaum etwas mit eingraben zu tun.
Falsch!
Die ToU, die du, solltest du bei GC.com angemeldet sein, bestätigt hast, sind da sehr eindeutig:
Geocaches are never buried. If a shovel, trowel or other pointy object is used to dig or break ground, whether in order to hide or to find the cache, then it is not permitted.
Streng genommen ist diese Art, einen Cache zu verstecken, nicht erlaubt.

Wie so Vieles...
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Versteck in Hydranten

Beitrag von adorfer » Di 22. Mär 2011, 17:31

Man sollte jedoch bedenken, dass die Dinger nicht "werkkzeugfrei" frostfest sind.
d.h. selbst mit einem stinknormalen "Multitool" wird's bei scharfer Witterung nicht leicht, das Ding aufzubekommen. Gut wenn man zufällig noch "schweres Gerät" dabei hat...

Bild
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

englishfire
Geomaster
Beiträge: 579
Registriert: So 11. Mai 2008, 11:06

Re: Versteck in Hydranten

Beitrag von englishfire » Di 22. Mär 2011, 17:36

Was heißt "vergraben"? Ich kenne so viele Caches, die in der Nähe einer Baumwurzel "vergraben" sind. Jeder Cache, bei dem ich Erde bewegen muss, um an ihn heranzukommen, ist vergraben.
Das trifft auf ca. ein viertel aller Caches zu, die in meiner Homezone sind.

Vor allen Dingen ist bei dem Bergen eines Caches aus einem Hydranten kein Schaufel oder ähnliches von Nöten. Man muss einfach nur den Deckel heben. Guidelines hin oder her.. .Ich denke, dass ist kein grober Verstoß.

Allerdings kann ich nicht verstehen, warum man über 50 Euro dafür bezahlt??
Zuletzt geändert von englishfire am Di 22. Mär 2011, 17:40, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Versteck in Hydranten

Beitrag von imprinzip » Di 22. Mär 2011, 17:37

Needs To Be Archieved
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Versteck in Hydranten

Beitrag von ElliPirelli » Di 22. Mär 2011, 17:43

imprinzip hat geschrieben:
hide park hat geschrieben:Etwas in den Boden einzulassen, so, dass es noch sichtbar und bedienbar bleibt, hat wohl kaum etwas mit eingraben zu tun.
Falsch!
Die ToU, die du, solltest du bei GC.com angemeldet sein, bestätigt hast, sind da sehr eindeutig:
Geocaches are never buried. If a shovel, trowel or other pointy object is used to dig or break ground, whether in order to hide or to find the cache, then it is not permitted.
Streng genommen ist diese Art, einen Cache zu verstecken, nicht erlaubt.

Wie so Vieles...
Ja, aber dann gibt es noch diese schöne Ausnahme.

Wenn der Grundstückseigentümer zustimmt, dann darfst Du verstecken, was und wie Du es willst.
Wenn Du also Genehmigung hast oder es Dein eigenes Grundstück ist, darfst Du graben.


Hydranten hab ich noch nie mit Cache gefunden, aber diese Absperrhahn Dinger schon.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Versteck in Hydranten

Beitrag von steingesicht » Di 22. Mär 2011, 18:20

Geo Aussi hat geschrieben:
kron4401 hat geschrieben:Steht in den Guidlines nicht eher, dass der Sucher es ohne ausgraben finden sollte, so habe ich das verstanden.
Das ist halt Auslegungssache und kommt ganz darauf an wo Du listen willst - davon hat der TS aber nix geschrieben :roll:
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Antworten