Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Spielverderber?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Re: Spielverderber?

Beitrag von RSG » Sa 26. Mär 2011, 19:46

galileo.galilei hat geschrieben:H.........aber warum muss denn so offensichtlich gespoilert werden?..........

Die gute Nachricht für Dich, Du bist nicht allein mit dem Problem, hier wird man die helfen

http://feedback.geocaching.com/forums/7 ... ?ref=title

Aber auch bitte mit voten, falls Groundspeak dann eine Möglichkeit hat das zu unterbinden brauchst Du denen nur noch die öffentlichen Quellen nennen und dann

:megaweapon:
Gruß R S G

Werbung:
Dingo01
Geowizard
Beiträge: 1070
Registriert: Di 29. Aug 2006, 21:05

Re: Spielverderber?

Beitrag von Dingo01 » Sa 26. Mär 2011, 19:49

@ Geo Aussi:
Wahrscheinlich ist seine sogar noch viel länger als meine - und die ist schon sehr umfangreich! :lachtot:
Gruß,
Chris
Ich bin nicht massenkompatibel!.....

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Spielverderber?

Beitrag von friederix » Sa 26. Mär 2011, 20:18

Dingo01 hat geschrieben: Wahrscheinlich ist seine sogar noch viel länger als meine - und die ist schon sehr umfangreich! :lachtot:
Ich gebe ja zu, allein die IL ist jeden Cent der $30 Jahresbeitrag wert. ;)

Die geschonten Nerven sind mit Geld ohnehin nicht zu bezahlen.
Und jeder darf so frei sein, in die Liste zu packen, was er möchte.

Wie heißt es immer so treffend: Man muss nicht jede Cache finden.
Und das mit der Homezone kann ich mir nur als Komplex erklären.
Meine Homezone kenne ich seit vielen Jahren.
Ich fahre viel lieber woanders hin. Würde ich ja auch tun, wenn ich kein Geocacher wäre.

Liebe Grüße,
friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Dingo01
Geowizard
Beiträge: 1070
Registriert: Di 29. Aug 2006, 21:05

Re: Spielverderber?

Beitrag von Dingo01 » Sa 26. Mär 2011, 20:34

friederix hat geschrieben:...Ich gebe ja zu, allein die IL ist jeden Cent der $30 Jahresbeitrag wert. ;)
:up:
friederix hat geschrieben:... Man muss nicht jede Cache finden.
:up:
friederix hat geschrieben:Und das mit der Homezone kann ich mir nur als Komplex erklären.
Oh oh, jetzt trittst Du aber vielen Home-Zone-Bereinigern auf die Zehen ;) ... o.k. ich mache mit. Dann bist Du nicht alleine. :D
friederix hat geschrieben:Meine Homezone kenne ich seit vielen Jahren. Ich fahre viel lieber woanders hin. ... Liebe Grüße,
friederix
Und so mache ich es auch... sonst hätte ich in den letzten Jahren sehr viel verpasst.
Es gibt erheblich reizvollere Herausforderungen, als immer wieder zwanghaft die Homezone zu "bereinigen" :lachtot:
Herzliche Grüße,
Chris
Ich bin nicht massenkompatibel!.....

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Spielverderber?

Beitrag von friederix » Sa 26. Mär 2011, 21:19

Dingo01 hat geschrieben: Und so mache ich es auch... sonst hätte ich in den letzten Jahren sehr viel verpasst.
Es gibt erheblich reizvollere Herausforderungen, als immer wieder zwanghaft die Homezone zu "bereinigen" :lachtot:
Siehste Chris, das ist es, was man den Leuten klar machen muss.
Geocaching dient dazu, Gegenden zu entdecken, die in keinem Reiseführer stehen.
Wir haben da schon viele schöne Stellen entdecken dürfen, die wirklich Spaß gemacht haben.

Daß es dabei natürlich auch mal Enttäuschungen gab, versteht sich von selbst.

Was man an einem Tag erleben will/möchte, kann man sich ja abends bei einem Bier/Wein/Altbier in Ruhe aussuchen. Man weiß dann zwar nicht alles, aber so ungefähr, was einen erwartet.
Wetterbericht gecheckt: Ok, das wird ne Radtour.
Nicht ok, werden es halt Tradies mit dem Auto.

Und das ist es, was ich am Geocaching so liebe. Ich suche mir eine Gegend aus, und genieße die.

Da passen die Ratehaken überhaupt nicht in das Konzept.

Liebe Grüße,
friederix (der sich mit gbaer tatsächlich für morgen "den kleinen Bergmechaniker" vorgenommen hat.)
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
izaseba
Geomaster
Beiträge: 963
Registriert: Fr 1. Aug 2008, 00:14
Wohnort: 47661 Issum

Re: Spielverderber?

Beitrag von izaseba » Sa 26. Mär 2011, 21:23

friederix hat geschrieben:(der sich mit gbaer tatsächlich für morgen "den kleinen Bergmechaniker" vorgenommen hat.)
Nanana, der ist aber kein Ratehaken, sondern eine Perle unter den Multis :roll:

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23799
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Spielverderber?

Beitrag von radioscout » Sa 26. Mär 2011, 21:40

Selbst wenn man Spaß an Rätseln hat und jedes Rätsel selber löst auch wenn man die Koordinate kennt bzw. Spaß an Multis hat und auch bei Kenntnis der Finalkoordinate die ganze Strecke läuft, kann man von Spoilern profitieren: Man spart sich viel Arbeit, wenn man vorher weiß, daß die Dose z.B. beim Owner im Vorgarten oder an einer illegalen Stelle liegt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
kron4401
Geomaster
Beiträge: 463
Registriert: Di 9. Nov 2010, 11:57
Wohnort: 56859 Alf / 74858 Aglasterhausen-Michelbach

Re: Spielverderber?

Beitrag von kron4401 » Sa 26. Mär 2011, 22:11

Hab mir das ganze hier mal durchgelesen.
Wie einige sichr wissen bin ich relativ aktiv im Spoilerbereich und das hat in meinen Augen nur einen Grund. Die Hilfe die man dort bekommt ist wirklich eine Hilfe. Man bekommt Tipps wie man das ein oder andere Rätsel angeht aber alles ohne direkt die Finalkoordinaten vorgesetzt zu bekommen. Der Vorteil (auch für den Owner in meinen Augen) ist das ich dank eines guten Tipps das Rätsel weiter durchgehen kann. Mir gewisse Techniken oder Fähigkeiten aneignen kann und etwas dabei lerne. Als krasses Gegenteil seh ich da Massenveranstaltungen alla Stammtische etc.
Dort soll es ja schon des öfteren vorgekommen sein das Finalkoordinaten die Runde machen und das am Ende der nachfolgenden Woche von den 20 Neuloggern beim "besprochenen" Mysterie 15 keinerlei Ahnung davon hatten wie man zur Lösung kommt.
Zum TE kann ich nur sagen: "Entweder du stellst faire Rätsel oder du findest dich damit ab das der ein oder andere einen Tipp für die Lösung braucht."
Bei wirlich schwierigen Mysteries stell ich mir des öfteren die Frage: "Was will der Owner damit erreichen?" Um die Cachelokation kann es nicht gehen sonst würde es auch ein gut ausgearbeiteter Multi tuen. Um das Cacheversteck kann es auch nicht wirklich gehen, auch da sind ein Multi oder ein tradi wesentlich besser geeignet. Was bleibt dann noch? Leute an den Schreibtisch fesseln weils dem Owner spass macht andere zu quälen??? Oder doch einfach nur hirnloses rumprol :zensur: nach dem Motto "Schau mal was ich kann"????
Unterwegs mit: Oregon 450, eTrex H und meiner Freundin ;)
Bild

Benutzeravatar
DiggerVob
Geocacher
Beiträge: 148
Registriert: Di 4. Apr 2006, 23:39
Wohnort: Langerwehe

Re: Spielverderber?

Beitrag von DiggerVob » Sa 26. Mär 2011, 23:06

Zwar habe ich jetzt nicht alle Einträge hier gelesen (Verzeihung und tiefe Verbeugung) , gebe aber trotzdem mal eben meinen Senf dazu:

Ich habe selbst einen Ratehaken mit D5. Wenn mich jemand nach den Finalkoordinaten fragte, gäbe ich sie ihm. Warum auch nicht? Es ist ein Angebot für diejenigen, die solche Dosen mögen. Nur ein ehrliches Log würde ich dann erwarten.

Schlussendlich spielt jeder dieses Spiel so, wie es ihm gefällt - und für jeden gibt es ein entsprechendes Angebot. Wenn also jemand seine "Homezone" freispielen möchte, helfe ich doch gerne. Hauptsache man hat seinen Spaß - Selbsttäuschung hin oder her, das kann durchaus einen therapeutischen Charakter haben ;-)
Ich bin (k)ein Statistikcacher!

galileo.galilei
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 16:52

Re: Spielverderber?

Beitrag von galileo.galilei » Sa 26. Mär 2011, 23:20

kron4401 hat geschrieben: Zum TE kann ich nur sagen: "Entweder du stellst faire Rätsel oder du findest dich damit ab das der ein oder andere einen Tipp für die Lösung braucht."
Das ist leider nicht so einfach! Denn die Fairness und Lösbarkeit eines Rätsels hängt ganz stark vom Cacher ab. Was für den einen ein lapidares Rätsel ist, ist für den anderen bereits zu schwierig. Und dieses pluralistische Prinzip ist nur auf die Difficulty beschränkt, sondern findet man auch bei der Terrain-Wertung. T3-Caches sind auch nicht jedermann Sache. Was doch auch völlig OK ist!
kron4401 hat geschrieben: Bei wirlich schwierigen Mysteries stell ich mir des öfteren die Frage: "Was will der Owner damit erreichen?" Um die Cachelokation kann es nicht gehen sonst würde es auch ein gut ausgearbeiteter Multi tuen. Um das Cacheversteck kann es auch nicht wirklich gehen, auch da sind ein Multi oder ein tradi wesentlich besser geeignet. Was bleibt dann noch? Leute an den Schreibtisch fesseln weils dem Owner spass macht andere zu quälen??? Oder doch einfach nur hirnloses rumprol :zensur: nach dem Motto "Schau mal was ich kann"????
Es gibt einfach Leute, die sich gerne intellektuellen oder körperlichen Herausforderungen stellen. Einen Baum zu erklettern ist für manche ebenso spannend, wie ein anspruchsvolles Rätsel zu lösen. Was ist daran verwerflich?

Wenn wir alle Herausforderungen, die nicht für alle Cacher zu bewältigen sind, aus dem Spiel tilgen würden, bliebe doch nichts über? Eben dafür existiert doch auch die D- und T-Wertung, damit ich einschätzen kann, ob ich an einem Cache Spaß haben kann.

Aber zurück zur Ausgangsfrage, denn ich wollte ja gar nicht über den Sinn oder Unsinn von Mysterys diskutieren. Ich bin einfach verärgert, dass gerade im meist genutzten Cacher-Forum die Lösungen zu aufwändigen Caches gespoilert werden. Ich finde, das muss einfach nicht sein, weil das die Arbeit des Owners mit einem Schlag zerstört. Ein Rätsel, das man nicht mehr errätseln muss, verliert halt mit einem Schlag den Reiz. Wozu soll ich denn überlegen, wenn ich die Lösung per Mausklick auch anders herauskriege? In einem anderen Forum (also nicht hier im Geoclub) werden die Final-Koordinaten von Multi-Caches veröffentlicht und da sieht's dann ähnlich aus: warum soll ich einen Multi-Cache machen und mühsam Stationen lösen, wenn ich auch direkt zum Final gehen kann?

Im Prinzip dreht sich alles um die Frage: wenn ich bei einem Mystery nicht weiterkomme, oder wenn mir eine Dose zu hoch im Baum hängt, oder wenn ein Multi eine zu lange Wegstrecke hat. Warum kann ich den Cache dann nicht einfach auf die Ignore-Liste setzen? Warum muss ich in öffentlichen Foren ausgiebig darüber reden und die Lösungen öffentlich machen? Warum bietet der Geoclub überhaupt die Plattform für solche Spielverderber?

Kann man sich nicht darauf einigen, dass man solche Caches einfach so loggt? Found-Logs a la "Ich habe das Rätsel nicht lösen können, aber der Ratehaken liegt in meiner Homezone und daher logge ich einfach mal, um den Haken in einen Smiley zu verwandeln" sind 1000 Mal besser als öffentlich über den Lösungsweg zu debattieren und anderen Cachern den Spaß zu verderben!!

Gesperrt