Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie gefährlich sind Wildschweine?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

SteffTo
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Di 30. Nov 2010, 15:14

Wie gefährlich sind Wildschweine?

Beitrag von SteffTo » Mo 28. Mär 2011, 14:45

Hallo, da wir nun schon einige Nachtcaches angegangen sind und immer mal ein paar Tiere im Wald laufen und rennen hören haben, fragen wir uns doch mittlerweile welche Gefahr denn eigentlich nun von den Wildschweinen für uns Cacher ausgeht?
Den letzten NC haben wir abgebrochen, weil die lauten, schnellen Schritte doch sehr nah an uns rankamen und wir absolut nicht wissen, wie wir uns verhalten sollen falls wirklich mal ein Tier vor uns steht.
Also wie sollte man sich Verhalten bei "Feindkontakt" mit Tieren des Waldes und gibt es den überhaupt?
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7846
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Wie gefährlich sind Wildschweine?

Beitrag von Zappo » Mo 28. Mär 2011, 15:22

SteffTo hat geschrieben:Hallo, da wir nun schon einige Nachtcaches angegangen sind und immer mal ein paar Tiere im Wald laufen und rennen hören haben, fragen wir uns doch mittlerweile welche Gefahr denn eigentlich nun von den Wildschweinen für uns Cacher ausgeht?
Den letzten NC haben wir abgebrochen, weil die lauten, schnellen Schritte doch sehr nah an uns rankamen und wir absolut nicht wissen, wie wir uns verhalten sollen falls wirklich mal ein Tier vor uns steht.
Also wie sollte man sich Verhalten bei "Feindkontakt" mit Tieren des Waldes und gibt es den überhaupt?
Ja, Wildschweine sind gefährlich - insbesonders, wenn sie Junge haben(2mal im Jahr) und/oder sich in die Enge getrieben fühlen. Was hilft ist einigermaßen lautes Verhalten, sodaß sie nicht überrascht werden und eventuell ein ruhiger und langsamer Rückzug.
Ansonsten gibt es keine großartige Möglichkeit - ABWEHREN kannst Du die nicht.

Aber da gibts m.W. einige Threads hier im Forum - such mal.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: Wie gefährlich sind Wildschweine?

Beitrag von do1000 » Mo 28. Mär 2011, 15:25

Ich erinnere mich, dass mal eine Frau nach Empfehlungen für Schusswaffen oder so gefragt hatte.... :lachtot:

Benutzeravatar
daslangesuchen
Geocacher
Beiträge: 34
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 14:38
Wohnort: Leichlingen
Kontaktdaten:

Re: Wie gefährlich sind Wildschweine?

Beitrag von daslangesuchen » Mo 28. Mär 2011, 15:41

Normalerweise sind die Schwarzkittel selber scheu und meiden den Kontakt mit Menschen und ziehen sich, sobald Sie Dich in Ihrer Fluchtdistanz bemerken, zurück.

Auch wenn ich regelmäßig Tiere im nächtlichen Wald höre, bin ich bisher erst einmal einer überraschten Rotte Wildschweine „Auge in Auge“ gegenübergestanden. Dies lag vermutlich an einer etwas ungünstigen Kombination aus Umgebungslärm und Windrichtung.

Ein geordneter, ruhiger Rückzug meinerseits hat damals die Lage direkt entspannt.

Da man sich auf einem Nachtcache i.d.R. beleuchtet bewegt und auch nicht völlig lautlos unterwegs ist, werden die Tiere in Regel meist schon das Weite suchen, bevor Du sie überhaupt zu Gesicht bekommst.

Eine Bache wird Ihren Wurf jedoch nicht im Stich lassen. Gerade in den ersten Tagen nach dem Werfen kann es vorkommen, dass sich die Bache statt einem Rückzug ruhig verhält. Im eigenen Interesse sollte man es in jedem Fall tunlichst vermeiden, plötzlich mitten im Wurfkessel zu stehen. Dieser wird im wahrsten Sinne des Wortes „bissig“ verteidigt.

Auch ein Keiler kann - gerade in der Rauschzeit – mit seinen Sinnen ganz wo anders sein und überrascht von einem Eindringling in seinem Revier entsprechend aggressiv reagieren.

Ich kenne aber auch ein begehbares Wildgehe, bei dem es problemlos möglich ist, mitten durch eine Wildschweinrotte mit Jungtieren zu gehen, ohne dass die Tiere Notiz von einem nehmen.

Ob eine Begegnung mit den Tieren gefährlich werden kann, hängt also vor allem von den Begleitumständen ab.

Benutzeravatar
Geo Aussi
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:32
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Wie gefährlich sind Wildschweine?

Beitrag von Geo Aussi » Mo 28. Mär 2011, 21:06

Auch eine Gefahr:
http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=109&t=52209

eher für die Haustiere, und man muss dem Wildschwein noch nicht einmal begegnen :/ .
Bild

Benutzeravatar
rumpelsocke
Geocacher
Beiträge: 195
Registriert: Di 17. Nov 2009, 22:19
Wohnort: 14452

Re: Wie gefährlich sind Wildschweine?

Beitrag von rumpelsocke » Mo 28. Mär 2011, 21:36

daslangesuchen hat geschrieben:Normalerweise sind die Schwarzkittel selber scheu und meiden den Kontakt mit Menschen und ziehen sich, sobald Sie Dich in Ihrer Fluchtdistanz bemerken, zurück.

Ja, aber bitte nicht verallgemeinern. Tiere, die sich ständig in der Umgebung von Menschen aufhalten, verhalten sich ganz anders.
Bei uns in der Gegend ist es gerade wieder besonders schlimm. Die Schweine laufen auch schon mal am hellen Tage durch die Straßen oder Gärten und scheren sich einen Dreck um irgendwelche Fluchtdistanzen. In der Dämmerung und nachts verlieren sie dann jede Scheu.
Die scheinen genau zu wissen, daß Ottonormalverbraucher ihnen einen gewissen "Respekt" :shocked: entgegenbringt und daß sich nach einem tiefen Grunzen die meisten Menschen plötzlich rückwärts bewegen...
Bild

Benutzeravatar
Die Wildschweine
Geocacher
Beiträge: 204
Registriert: Mi 22. Feb 2006, 18:41
Wohnort: Eberbach

Re: Wie gefährlich sind Wildschweine?

Beitrag von Die Wildschweine » Mo 28. Mär 2011, 23:24

Die zweibeinigen sind gaaanz harmlos :D
und mit den vierbeinigen hatten wir schon einige Begegnungen, wobei die Kollegen jedesmal die Flucht ergriffen sobald sie uns bemerkten (ja, auch die mit Frischlingen). Überraschen konnten wir die Schwarzkittel bisher nur, wenn wir mit dem Fahrrad gegen den Wind unterwegs waren, aber auch die sind dann stiften gegangen. Des öfteren riecht man die Gesellen auch noch obwohl sie sich schon verdrückt haben.
Unsere Erfahrungen beziehen sich allerdings auf eher ländliche Gegenden, wie sich so ein abgebrühtes Vorstadtschwein verhält wissen wir nicht, trotz unseres Accountnamens sind wir keine Experten.
Hier ist noch ein Link zu einer evtl. ganz brauchbaren Seite
http://4-seasons.de/magazinartikel/kiel ... ein-knigge
Mit freundlichem Grunz,
Die Wildschweine

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Wie gefährlich sind Wildschweine?

Beitrag von rs-sepl » Di 29. Mär 2011, 07:17

Meiner Erfahrung ist, während man Rehe und Kleinvieh immer und ständig sieht, sieht man Wildschweine direkt sehr selten. Dafür sind die Wühlspuren von denen allgegenwärtig. Das Getrampel der Schweine nachts im Wald ist aber durchaus beeindruckend. :ops:

Letztens ist mir beim nächtlichen Radeln eine Sau 5m vorm Rad quergelaufen. hat die aber nicht gejuckt. Ich bin schnell stehen geblieben und habe gelauscht, ob noch mehr nachkommen, was zu Glück nicht so war. Gerochen hat es aber sehr stark nach Schwein. ;)
Da man mit dem Biken leiser und schneller ist, dürfte hier die Gefahr größer sein als zu Fuss.

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Wie gefährlich sind Wildschweine?

Beitrag von argus1972 » Di 29. Mär 2011, 12:06

Ich hatte trotzt zahlloser Kilometer im Wald bislang seltsamerweise nur 2x das Glück, überhaupt auf Schweine zu stoßen, die völlig entspannt und ohne Hektik den Rückzug antraten, während ich auf dem Weg einfach erst mal stehen blieb.

Wie sehen denn die Erfahrungen mit der Schweinekinderstube aus? Ich vermute doch mal ganz stark, dass die Tiere nicht mitten auf dem Weg ihren Kindergarten zum Mittags- oder Nachtschlaf aufmachen, sondern sich dazu eher etwas zurückgezogen aufhalten, so dass man sie schon regelrecht im Dickicht aufsuchen muss, oder sehe ich das falsch?
Meiner Erfahrung ist, während man Rehe und Kleinvieh immer und ständig sieht, sieht man Wildschweine direkt sehr selten. Dafür sind die Wühlspuren von denen allgegenwärtig. Das Getrampel der Schweine nachts im Wald ist aber durchaus beeindruckend. :ops:
Finde ich auch!
Hehehe, das Getrampel hat mir auch schon mehrfach aus größerer Entfernung effizient den Nachtschlaf im Gasthof-Ripstop-Am-Wald gestört. :D
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

SteffTo
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Di 30. Nov 2010, 15:14

Re: Wie gefährlich sind Wildschweine?

Beitrag von SteffTo » Di 29. Mär 2011, 12:20

Naja aber man muss auch bedenken, dass es auch NCs gibt die einen nicht nur auf den Wegen lang führen, sondern dass man teilweise schon recht weit in den Wald hineingeht. Gerade die Stations liegen ja gerne mal etwas abseits.
Naja auf jeden Fall werde ich mir eine Trillerpfeife besorgen, immer meine Taschenlampe anhaben, immer etwas Lärm machen und falls mal doch ein Schwein in meiner Nähe auftaucht, mich langsam zurückziehen. Und wenn es dann noch so lebensmüde ist, sich mit mir anzulegen, muss es mit den Konsequenzen leben. ;)
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder