Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Hat Groundspeak einen Deal mit Timberland?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
OnkelFedja
Geocacher
Beiträge: 175
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:45

Re: Hat Groundspeak einen Deal mit Timberland?

Beitrag von OnkelFedja » So 3. Apr 2011, 23:11

Schrottie hat geschrieben: Aber mal was ganz anderes zu diesem Thema: Schön wäre hier mal ein Statement von einem Reviewer, denn die wurden ja angeblich beteiligt.
... in den Listings steht zumindest:
Please note this cache has been published with special permission from Groundspeak and the local reviewer.
Das würde ja im Falle der Berliner Dosen bedeuten,das zumindest ApproV, möglicherweise aber auch OnkelFedja und MaxwellSmart beteiligt wurden, schließlich sind sie die "local reviewer" die hier ihre Erlaubnis gegeben haben. War das wirklich so? Oder steht das nur einfach so da und Groundspeak schiebt die lokalen Reviewer nur mal wieder als "Kloppholz" vor...?
Ganz einfach: http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm#commercial
Gewerbliche Caches werden ohne vorherige Genehmigung durch Groundspeak nicht veröffentlicht.
Außerdem sind Links zu Firmen, Werbeseiten, Wohlfahrtsorganisationen oder politischen und sozialen Kampagnen sowie das Einbinden entsprechender Logos ohne vorherige Genehmigung durch Groundspeak nicht zulässig.
Groundspeak hat die Idee und die Caches genehmigt und selbst freigeschaltet.
Die ausnahmsweise Genehmigung ist in jedem Listing angezeigt.
Wo ist das Problem?
OnkelFedja
geocaching.com Volunteer Reviewer

Werbung:
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hat Groundspeak einen Deal mit Timberland?

Beitrag von moenk » So 3. Apr 2011, 23:16

OnkelFedja hat geschrieben:Groundspeak hat die Idee und die Caches genehmigt und selbst freigeschaltet.
Die ausnahmsweise Genehmigung ist in jedem Listing angezeigt.
Wo ist das Problem?
Das mit der Idee habe ich anders gehört. Dazu talken wir noch einmal.
Ich hab das Problem nicht aber siehe dazu: http://www.cachetalk.de/archives/128-Tr ... eroes.html
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hat Groundspeak einen Deal mit Timberland?

Beitrag von moenk » Mo 4. Apr 2011, 01:21

Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Schrottie

Re: Hat Groundspeak einen Deal mit Timberland?

Beitrag von Schrottie » Mo 4. Apr 2011, 09:12

OnkelFedja hat geschrieben:
Schrottie hat geschrieben: Aber mal was ganz anderes zu diesem Thema: Schön wäre hier mal ein Statement von einem Reviewer, denn die wurden ja angeblich beteiligt.
... in den Listings steht zumindest:
Please note this cache has been published with special permission from Groundspeak and the local reviewer.
Ganz einfach: http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm#commercial
[...]
Wo ist das Problem?
Naja, das Problem ist im Moment, das Du meine Frage so ganz und gar überhaupt nicht beantwortet hast.

Das sich Groundspeak da alle Hintertürchen offen gehalten hat ist mir klar, im Notfall wird halt auch mal schnell eine neue Regel geschrieben - siehe diese sinnlose Dose auf der ISS - und da sollen die meinetwegen machen was sie wollen, es ist ihre Plattform und die machen die Regeln. Blöd bei diesen Trail-of-the-Dingsbums-Dosen ist, das eben nicht gleich klar wurde das sie kommerziell sind, dazu musste man zunächst zur Dose. Der Absatz im Listing:
Please note this cache has been published with special permission from Groundspeak and the local reviewer. They are sponsored by Timberland’s Trail of Heroes campaign, be on the lookout for future caches in this series and a chance to win some great prizes
tauchte erst später auf, als die Wellen schon arg hochschlugen. Hätte er gleich drin gestanden, dann hätte ich vermutlich sogar diesen Thread hier ignoriert, man wäre ja gewarnt gewesen was es für eine Dose ist. Nur tauchten die Dosen auf, schon in den Publishmails stand der Hinweis von Missjenn und ein erster Blick ins Listing sagte so überhaupt nichts. Im Gegenteil, die Aufmachung des Listings ließ eher unterirdische Dosen vermuten, die sinnlos in die Gegend gekippt wurden. Und gerade das weckt dann ja doch das Interesse. Ein Hinweis: "Hier habt ihr eine olle Dose, schneller Punkt im Stadtpark nebenan, obendrauf gibts im Cache kostenlose Werbung eines Schuhherstellers." hätte da als Listingtext besser gedient. Jeder hätte gewusst um was es geht und wen nicht stört, der geht halt hin.

Aber ich schweife ab, denn darum geht es mir bei meiner Frage an die beteiligten(?) Reviewer auch gar nicht. Die zielte darauf ab, ob man sich nur ungefragt eurer Personen bediente, oder ob man euch tatsächlich befragt hat. Das ihr im Grunde keine andere Wahl habt als das hinzunehmen ist klar, aber mich persönlich würde es schon arg wurmen wenn da stünde ich hätte mich explizit dazu geäußert und eben mein OK gegeben, obwohl ich das nicht getan habe. Und ich glaube (bisher) kaum das eure Loyalität und/oder Liebe zu Groundspeak so weit geht, das ihr das klaglos mit euch machen lasst. Wenn dem doch so wäre, dann wäre das allerdings äußerst traurig...

Benutzeravatar
OnkelFedja
Geocacher
Beiträge: 175
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:45

Re: Hat Groundspeak einen Deal mit Timberland?

Beitrag von OnkelFedja » Mo 4. Apr 2011, 09:45

Schrottie hat geschrieben: tauchten die Dosen auf, schon in den Publishmails stand der Hinweis von Missjenn und ein erster Blick ins Listing sagte so überhaupt nichts. Im Gegenteil, die Aufmachung des Listings ließ eher unterirdische Dosen vermuten, die sinnlos in die Gegend gekippt wurden.
Über die Qualität von Listings und Caches entscheiden Reviewer nicht, sondern die Owner des Caches.
Die Guidelinekonformität (incl. des Fakts ob und wann diese Erlaubnis im Listing veröffentlicht war) wurde durch GS selbst sichergestellt und war daher nicht Diskussionspunkt.
Die Orte waren mit den lokalen Reviewern abgestimmt.

Insofern (bis auf die vorherige Werbegenehmigung durch GS) nichts anderes als bei jedem anderen Cache.
Inhalt von Listing und Art der Dose dikutiert bitte mit dem, der es zu verantworten hat, also dem Cacheowner, Probleme mit der Genehmigungslage etc. über contact@geocaching.com mit GS.

Was mich viel bedenklicher stimmt, ist der populistische Anti-Hype um diese 4 Caches in Deutschland und inwiefern der vielleicht dafür mit verantwortlich ist, daß die Caches (und damit Eigentum Dritter) inzwischen fast alle zerstört oder beschädigt sind bzw. wesentliche Teile ihres Funktionierens (Codekarten etc.) vernichtet oder entnommen wurden.

Ansonsten kümmere ich mich jetzt lieber wieder um neu eingereichte Caches als mir weiter darüber Gedanken zu machen.
OnkelFedja
geocaching.com Volunteer Reviewer

Gandalf2904
Geocacher
Beiträge: 148
Registriert: So 4. Apr 2010, 21:02

Re: Hat Groundspeak einen Deal mit Timberland?

Beitrag von Gandalf2904 » Mo 4. Apr 2011, 10:18

OnkelFedja hat geschrieben: Was mich viel bedenklicher stimmt, ist der populistische Anti-Hype um diese 4 Caches in Deutschland und inwiefern der vielleicht dafür mit verantwortlich ist, daß die Caches (und damit Eigentum Dritter) inzwischen fast alle zerstört oder beschädigt sind bzw. wesentliche Teile ihres Funktionierens (Codekarten etc.) vernichtet oder entnommen wurden.
Ach,
und damit hat diese Heimlichtuerei nix zu tun?
Ich will nun nicht die Deppen in Schutz nehmen, die vor Ort dafür gesorgt haben. Aber nachvollziehen kann ich den Unmut schon. Nur sollte der nicht ganz so destruktiv geäußert werden.

Imho hätte kurz nach Erscheinen eindeutige Statements kommen können und müssen um das Ganze zu entschärfen. Jetzt im Nachhinein den schwarzen Peter den ach so bösen populistischen Cachern unter zu jubeln halte ich für zu einfach.
Groundspeak hat zusammen mit Timberland einen dicken Bock geschossen und sich verschätzt. Nu sollte man auch den A... in der Hose haben und das auch so zugeben. Ansatzweise ist das ja auch schon durchs Ändern des Listings geschehen.

Ist ja schon fast so lächerlich wie der DFB, der sich die Eventfans über Jahre hinweg rangezogen hat und sich nun beschwert, dass die Eventfans ja nur Eventfans sind und auf einmal pfeifen wenn der Event ausbleibt.

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hat Groundspeak einen Deal mit Timberland?

Beitrag von moenk » Mo 4. Apr 2011, 10:20

OnkelFedja hat geschrieben:Was mich viel bedenklicher stimmt, ist der populistische Anti-Hype um diese 4 Caches in Deutschland und inwiefern der vielleicht dafür mit verantwortlich ist, daß die Caches (und damit Eigentum Dritter) inzwischen fast alle zerstört oder beschädig
Im Vergleich mit den Holländern und Franzosen sind wir doch nich niedlich mit den Reaktionen. Achja, und Dosen klauen geht gar nicht, das ist wohl auch hier Konsens.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Schrottie

Re: Hat Groundspeak einen Deal mit Timberland?

Beitrag von Schrottie » Mo 4. Apr 2011, 11:00

OnkelFedja hat geschrieben:Über die Qualität von Listings und Caches entscheiden Reviewer nicht, sondern die Owner des Caches.
Richtig, und im Grunde ist das auch gut so.

Aber trotzdem bist Du schon zum zweiten Mal nicht auf meine eigentliche Frage eingegangen! Ich stelle sie also noch einmal, diesmal ohne dabei auch auf andere Dinge rund um diese "Serie" einzugehen:

In den Listings steht, das die Caches nicht nur mit besonderer Erlaubnis von Groundspeak, sondern auch mit besonderer Erlaubnis (und damit logischerweise in Absprache) der lokalen Reviewer veröffentlicht wurden. Wurdet ihr als lokale Reviewer nun tatsächlich befragt oder zumindest informiert das da sowas reinkommt? Oder bedient man sich da bei Groundspeak rotzfrech eures Rufes, schreibt im Grunde Eure Namen darunter ohne das dies auch nur ansatzweise der Wahrheit entspricht?

Ich kann da ja nur für mich reden, aber stünde dort ich hätte mein Einverständnis gegeben obwohl man nichtmal mit mir geredet hat, dann wäre ich arg sauer und würde denen umgehend die Freundschaft kündigen. Oder hängt ihr so sehr an eurem "Amt", das euch das piepegal ist und ihr hinnehmt, das auch in eurem Namen solche Dinger durchgezogen werden?

Schrottie

Re: Hat Groundspeak einen Deal mit Timberland?

Beitrag von Schrottie » Mo 4. Apr 2011, 11:03

OnkelFedja hat geschrieben:Was mich viel bedenklicher stimmt, ist der populistische Anti-Hype um diese 4 Caches in Deutschland und inwiefern der vielleicht dafür mit verantwortlich ist, daß die Caches (und damit Eigentum Dritter) inzwischen fast alle zerstört oder beschädigt sind bzw. wesentliche Teile ihres Funktionierens (Codekarten etc.) vernichtet oder entnommen wurden.
Mal abgesehen davon, das ich auch kein Freund sinnloser Zerstörung bin und es für falsch halte, hier nun so rabiat vorzugehen, ist das alles anderes als populistischer Hype. Wie ich ein paar Postings vorher schon erwähnte, hat man hier versucht den Geocachern die Werbung klammheimlich unterzujubeln, erst als die Emotionen hochkochten wurden die Listings angepasst und dort reingeschrieben, das es eben eine Werbeaktion ist. Aber klar, man kann es sich eben auch immer sehr leicht machen und berechtigte Empörung kurzerhand als populistischen Hype abtun...

Benutzeravatar
OnkelFedja
Geocacher
Beiträge: 175
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:45

Re: Hat Groundspeak einen Deal mit Timberland?

Beitrag von OnkelFedja » Mo 4. Apr 2011, 11:15

Schrottie hat geschrieben:In den Listings steht, das die Caches nicht nur mit besonderer Erlaubnis von Groundspeak, sondern auch mit besonderer Erlaubnis (und damit logischerweise in Absprache) der lokalen Reviewer veröffentlicht wurden. ...Ich kann da ja nur für mich reden, aber stünde dort ich hätte mein Einverständnis gegeben obwohl man nichtmal mit mir geredet hat, dann wäre ich arg sauer und würde denen umgehend die Freundschaft kündigen. Oder hängt ihr so sehr an eurem "Amt", das euch das piepegal ist und ihr hinnehmt, das auch in eurem Namen solche Dinger durchgezogen werden?
Bitte lies mein Posting:
Die Orte waren mit den lokalen Reviewern abgestimmt.
Alles andere fällt wie gesagt nicht in unseren Verantwortungsbereich.
Bitte mach Dir nicht Gedanke über mein Seelenheil. :)

... wie gesagt, ich beschäftige mich jetzt lieber mit anderen Dingen, die mir wichtiger sind.
OnkelFedja
geocaching.com Volunteer Reviewer

Antworten