Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Tradi-Serie oder Multi?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Tradi-Serie oder Multi?

Beitrag von radioscout » Fr 1. Apr 2011, 15:38

Schrottie hat geschrieben:
andy111 hat geschrieben:Und eine Station nicht zu finden, kann bei einem Multi schlimme Folgen haben!
Einen Tradi nicht zu finden hat dann keine "schlimmen Folgen"? Wo genau liegt der Unterschied?
Wenn man einen Traditional einer Serie (ohne "Bonuscache") nicht findet, ist das ein DNF neben diversen "gefunden".
Wenn man eine Stage eines Multis nicht findet, bedeutet das, insbesondere wenn es eine der letzten Stages ist, erfolgloser Abbruch nach vielen Stunden und km.
Kannst Du Dir nicht vorstellen, daß viele in einem solchen Fall "im Wildschweinmodus" suchen, um den Cache doch noch zu finden?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Schrottie

Re: Tradi-Serie oder Multi?

Beitrag von Schrottie » Fr 1. Apr 2011, 15:41

radioscout hat geschrieben:Kannst Du Dir nicht vorstellen, daß viele in einem solchen Fall "im Wildschweinmodus" suchen, um den Cache doch noch zu finden?
Wer sich so sehr nach dem "Punkt" sehnt, das er nicht mit einem DNF leben kann, der schaltet auch beim Tradi in den Wildschweinmodus. Wem der Punkt egal ist, der bewertet die schöne Wanderung deutlich höher als ein Fundlog und geht halt weiter. Und jetzt die Preisfrage: Wem fällt ein DNF für gewöhnlich leichter, dem Tradisucher oder dem Freund ausgedehnter Wandermultis? Wer ist also derjenige, dem man wesentlich eher Wildschweinverhalten unterstellen kann?

Benutzeravatar
Mille1404
Geowizard
Beiträge: 1030
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:01
Wohnort: Bottrop

Re: Tradi-Serie oder Multi?

Beitrag von Mille1404 » Fr 1. Apr 2011, 15:42

radioscout hat geschrieben: Kannst Du Dir nicht vorstellen, daß viele in einem solchen Fall "im Wildschweinmodus" suchen, um den Cache doch noch zu finden?
Ja solche Leute gibt es nur bei Multis! :lachtot:

Bei Tradis macht das keiner.... :kopfwand:

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Tradi-Serie oder Multi?

Beitrag von ElliPirelli » Fr 1. Apr 2011, 15:58

Da wird Dir jeder was anderes sagen....

Ich bin auch für eine Tradirunde, denn da hat man im Zweifelsfall einen der Runde nicht gefunden. Bei einem Multi müßte man dann abbrechen und das frustet mich zumindest.

Multi nur um des Multis willen ohne eine passende Geschichte drum rum ist genauso "langweilig" wie ein paar Tradis.
Und solche Multis mit fiesen Stationen wie Fake Efeublätter zwischen echten, mit Porzellanfroschen im Moos oder sowas, das ist wie eine Nano Suche im Wald, das macht richtig Spaß.... :roll:
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Tradi-Serie oder Multi?

Beitrag von radioscout » Fr 1. Apr 2011, 16:44

Schrottie hat geschrieben: Wer sich so sehr nach dem "Punkt" sehnt, das er nicht mit einem DNF leben kann, der schaltet auch beim Tradi in den Wildschweinmodus.
Siehst Du in jedem Cache nur einen Punkt? Siehst Du den Funde des Caches (des Finals) nicht als erfolgreichen Abschluss der Suche?
Warum sollte ein "Pünktchensammler" intensiv suchen? Keine Zeit verlieren, weiter zum nächsten und mit den gesparten 15 Minuten holt man sich dann auf dem Rückweg noch fünf Caches entlang der Straße.
Schrottie hat geschrieben: Wem der Punkt egal ist, der bewertet die schöne Wanderung deutlich höher als ein Fundlog und geht halt weiter.
Wie sieht das aus, wenn die "schöne Wanderung" schon recht früh zu Ende ist? Reduziere doch nicht immer alles auf Punkte. Für eine schöne Wanderung ist ein typischer so genannter "Wandermulti" übrigens das letzte, was ich gebrauchen kann. Dieses ständige Zählen, Ablesen, Rechnen usw. versaut mir jeden Wanderspaß. (Ja, meine Meinung) Ich gehe mittlerweile wieder wie früher wandern, ohne dabei gezielt Caches zu suchen und Cachen möglichst ohne Wandern (was ohne eigenes Auto nicht leicht ist).
Schrottie hat geschrieben: Und jetzt die Preisfrage: Wem fällt ein DNF für gewöhnlich leichter, dem Tradisucher oder dem Freund ausgedehnter Wandermultis? Wer ist also derjenige, dem man wesentlich eher Wildschweinverhalten unterstellen kann?
Der "Tradisucher" lässt (bei einer Serie) eine von vielen Dosen liegen. Für den "Freund ausgedehnter Wandermultis" hängt der gesamte Erfolg vom finden jeder Stage ab. Ich lasse lieber eine von vielen Dosen liegen und habe trotzdem mehrere andere Caches gefunden.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
rolf39
Geowizard
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 20:11
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Tradi-Serie oder Multi?

Beitrag von rolf39 » Fr 1. Apr 2011, 17:06

Ein schöner Wandermulti kann auch ganz ohne Rechnen, Zählen usw. eingerichtet werden.
Bei mir in der Nähe ist einer mit drei Stationen, Filmdosen mit Koords zur nächsten auf einem Zettel, und Final.
Bild
GPSmap 62 - Nüvi 1390T

HowC
Geomaster
Beiträge: 849
Registriert: Fr 9. Jan 2009, 14:08
Wohnort: A4020

Re: Tradi-Serie oder Multi?

Beitrag von HowC » Fr 1. Apr 2011, 17:07

wenn du die Tradis nicht selbst bei jeder Stage legst, legt sie ein anderer ...(sowas betrachte ich halt als schlechte Kinderstube, aber egal)

ich wär für den Multi

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Tradi-Serie oder Multi?

Beitrag von Starglider » Fr 1. Apr 2011, 17:56

andy111 hat geschrieben:Schöne, kreative Tradis im schönen Wald sind was feines.
Das sind Diamanten auch. Man findet sie auch ähnlich häufig.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
stefan_da
Geocacher
Beiträge: 237
Registriert: Fr 12. Jan 2007, 22:38
Wohnort: Darmstadt - Arheilgen

Re: Tradi-Serie oder Multi?

Beitrag von stefan_da » Fr 1. Apr 2011, 20:13

Ich würde einen schönen Multi machen.

Da viele nur auf Statistikpunkte aus sind, wird ein Wandermulti die Anzahl der Sucher deutlich reduzieren. Wohin gegen eine Tradirunde eher die Anzahl der Sucher nach oben pusht.

Weniger Sucher heisst dann
- besser naturverträglich
- empfindliche Stationen leben länger

bei eine aufwändigen Cache, bekommt man dann auch die schöneren Logs.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Tradi-Serie oder Multi?

Beitrag von radioscout » Fr 1. Apr 2011, 20:27

Das glaube ich nicht. Hast Du Dir mal die Fundzahlen von schönen Multis (ich weiß, das ist subjektiv aber es scheint bestimmte Kriteriken zu geben, die für viele zutreffen) angeschaut? Die liegen oft im oberen dreistelligen und sogar im vierstelligen Bereich, was durch entsprechende vielen Empfehlungen, die sich bei einem Cache sammeln, noch gefördert wird.
Viele mussten geschlossen werden, weil der Ansturm zu hoch wurde. Das sind Fundzahlen, bei denen sogar der FoF-Cache und der Leitplankenmikro an der Autobahn neidisch werden.

Wenn es nur um die Verringerung der Fundzahlen geht, braucht man also einen unattraktiven Cache, gleich welchen Typs.
Interessant, daß dabei so oft an den "typischen Wandermulti" mit vielen km und dem üblichen Ablesekram oder ähnlich unattraktiven Stages gedacht wird. ;)
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder