Ich kann Jeremy verstehen! - Was können wir ändern?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Knuet
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Aug 2005, 23:48

Re: Ich kann Jeremy verstehen! - Was können wir ändern?

Beitrag von Knuet » Di 25. Okt 2005, 01:18

-Tiger- hat geschrieben:Die Mehrzahl der Cacher will einen Punkt irgendwo im potentiellen Zielgebiet anklicken, die passende Beschreibung runterladen, paar Stunden in der Natur Spaß haben und am Schluss den Fund loggen. Ob da jetzt Groundspeak oder Opencaching oder sonstwas draufsteht dürfte dem normalen Family-Cacher relativ latte sein, das System muß stressfrei funktionieren. Die Politics dahinter werden auch nur wenige wirklich interessieren, Cachen ist Freizeit, Spaß und Natur, mehr nicht. Dazu gehören aber eben genau keine Verträge, Satzungen, Vereine und daraus resultierende Verpflichtungen. Es gilt auch hier das beliebte Motto "Keep it Simple..." und geocaching.de hat bisher genau das ermöglicht. Ein ideales Portal für den deutschen Hobbycacher, der sich nicht mit langen englischen Texten und komplizierten Datenbankabfragen rumschlagen will. Mich würde es freuen, wenn das auch weiterhin so bleibt, egal wie der Datenbankanbieter im Hintergrund letztendlich heisst. Hauptsache die Freude am Cachen bleibt nicht auf der Strecke, das ist doch das Wesentliche.

Tiger


:arrow: man kann es nicht besser formulieren :roll:

Werbung:
arbalo
Geomaster
Beiträge: 859
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 13:53
Wohnort: euskirchen + owl

Beitrag von arbalo » Di 25. Okt 2005, 07:10

HHL hat geschrieben:ich mag ja die auch amis überwiegend nicht. aber das euer bettnässer-gesülze irgend jemand **ernstnemen** kann, das glaubt ihr doch wohl selber nicht.

happy hunting - the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)


** hamburger rechtschreibreform :?:
smilodon überlebender.

Benutzeravatar
ruhrteam
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Mi 1. Dez 2004, 16:45
Wohnort: Kreis RE

Beitrag von ruhrteam » Di 25. Okt 2005, 08:07

HHL hat geschrieben:ich mag ja die auch amis überwiegend nicht. aber das euer bettnässer-gesülze irgend jemand ernstnemen kann, das glaubt ihr doch wohl selber nicht.


Ha! Oha… hhl… nanu?!?
Bild

georunner
Geocacher
Beiträge: 147
Registriert: Do 21. Apr 2005, 12:18

Beitrag von georunner » Di 25. Okt 2005, 08:17

hhl ist ferngesteuert. :shock:

Benutzeravatar
Kite Guy
Geocacher
Beiträge: 200
Registriert: Do 21. Apr 2005, 10:07
Wohnort: nähe Düsseldorf

Beitrag von Kite Guy » Di 25. Okt 2005, 08:26

Tja,

da sich das ganze ja "nur" an den Karten von Geocaching.de zu orientieren scheint würde ich erstmal abwarten ob sich da nicht vielleicht noch eine Lösung auftut. Oft weiss man ja nicht was da im Hintergrund so läuft.
Die generelle Ablehnung gegenüber einer Gruppe die das Geocaching in Deutschland vertritt kann ich nicht so recht verstehen. Man kann sich drüber streiten ob es ein Verein sein muss aber warum man etwas gegen eine Intressenvertretung gegenüber gc.com hat ist mir unklar. Aber jedem seine Meinung.

Ich persönlich hätte nichts gegen eine solche Gruppe. Ist halt eine Frage der Form. Es könnte ja auch jemand bereit sein die Domäne geocaching.de wirtschaftlich zu führen (ist natürlich ein Risiko). Zur Deckung einer Lizenzgebühr bei geocaching.com könnte man mit Werbebannern, Merchandise und ähnlichem vermutlich eine Deckung der Kosten erreichen. Und SO schlimm wird ein Werbebanner ja wohl nicht sein für jemanden der mal eben die Karte anklicken will.

Benutzeravatar
shia
Geomaster
Beiträge: 872
Registriert: Do 19. Aug 2004, 08:11
Wohnort: München

Beitrag von shia » Di 25. Okt 2005, 08:28

Ich denke, die meisten die Cachen gehen, tun das nach Grouchos Motto:
"Ich würde nie einem Verein beeitreten, der Leute wie mich aufnimmt!"
Bei mir isses so.
Gruß,
shia

----------------------------------------------
Natur - Kultur - Politur!

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Di 25. Okt 2005, 09:50

Vereinsmeierei ist wirklich das allerletzte, was ich mir fürs Geocaching wünsche und vorstellen kann.
-+o Signaturen sind doof! o+-

HHL

Beitrag von HHL » Di 25. Okt 2005, 10:05

Ruhrteam hat geschrieben:
HHL hat geschrieben:ich mag ja die auch amis überwiegend nicht. aber das euer bettnässer-gesülze irgend jemand ernstnemen kann, das glaubt ihr doch wohl selber nicht.


Ha! Oha… hhl… nanu?!?

oops, da scheint bei jemandem das h zu klemmen. meine tastatur ist in ordnung.
happy hunting.

umhasi
Geocacher
Beiträge: 82
Registriert: Fr 3. Jun 2005, 10:30
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von umhasi » Di 25. Okt 2005, 10:46

Ist zum Thema Opencaching / Jeremy ist böse usw. nicht bereits alles gesagt worden?
don't let the SUN go down on me (george michael) - http://www.hasipara.de

Albatross1901
Geocacher
Beiträge: 131
Registriert: So 1. Mai 2005, 00:56
Wohnort: Where the Eagles fly

Beitrag von Albatross1901 » Di 25. Okt 2005, 10:59

Tiger schrieb:
Jetzt sollen sie sich auch noch einer Organisation unterwefen bevor sie cachen gehen dürfen.

Danke für diesen sachlichen Beitrag. Habe wahrscheinlich nicht klar genug definiert: Mein Vorschlag ist nicht ein "Deutscher Geocacher Verein.eV" .... for heaven's sake.
Jeder bleibt individuell und geht seinem Hobby / Sport nach. Nur eine allgemeine "Satzung" mit den den Grundlinien die wir ja sowieso alle beachten. Eine einfache mail z.B. an die Macher bei GC.de (Respekt vor der Arbeit), dass man diesen Leitlinien zustimmt und schon ist man Mitglied. Nichts mehr! Und damit hat GC.com einen autorisierten Ansprechpartner und jemanden, der diesen Lizenzvertrag autorisiert abschließen kann.

Tiger schrieb:
Die Mehrzahl der Cacher will einen Punkt irgendwo im potentiellen Zielgebiet anklicken, die passende Beschreibung runterladen, paar Stunden in der Natur Spaß haben und am Schluss den Fund loggen. Ob da jetzt Groundspeak oder Opencaching oder sonstwas draufsteht dürfte dem normalen Family-Cacher relativ latte sein, das System muß stressfrei funktionieren.

Voll d'accord und genau so sehe ich es auch. Nur würde ich halt gerne die bei GC.com gelisteten caches so übersichtlich wie bisher in der Landkarte von GC.de und das scheint eben nur mit so einer Lizenzvereinbarung zu klappen.
OC macht eine interessante Entwicklung getragen vom grossen Engagement einiger Cacher. 1.600 registrierte caches in so kurzer Zeit ist beachtlich. Ich logge dort auch aber ich kann mir nicht vorstellen, dass OC irgendwann in der Zukunft GC ersetzen wird. Wir sind global aktiv und die OC Aktivitäten sind zur Zeit auf Deutschland begrenzt.

Happy Caching
Albatross1901
Lieber mit den Adlern fliegen als mit den Hühnern scharren!

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]