Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Zu schwer weil nicht "googelbar?"

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Zu schwer weil nicht "googelbar?"

Beitrag von Zappo » Fr 15. Apr 2011, 09:37

Weizenkeim1 hat geschrieben:......Wenn GC.com, bzw. der Reviewer es erlauben würde (was ich leider nicht glaube), würde ich die Startkoordinaten an der Dorfbücherei platzieren, mit dem Hinweis, hier findet Ihr nähere Informationen.....
Warum sollte das nicht gehen?
" Die Informationen findet Ihr per Studien bei (Koordinaten Bücherei) - und zwar in der Zeit von - bis (Öffnungszeit ). "
Als Spoilerbild die Öffnungszeitentafel der Bibliothek fotographieren - und gut iss.
Wer sollte da was dagegen haben?

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Werbung:
Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Zu schwer weil nicht "googelbar?"

Beitrag von The_Nightcrawler » Fr 15. Apr 2011, 09:52

Zappo hat geschrieben:
Weizenkeim1 hat geschrieben:......Wenn GC.com, bzw. der Reviewer es erlauben würde (was ich leider nicht glaube), würde ich die Startkoordinaten an der Dorfbücherei platzieren, mit dem Hinweis, hier findet Ihr nähere Informationen.....
Warum sollte das nicht gehen?
" Die Informationen findet Ihr per Studien bei (Koordinaten Bücherei) - und zwar in der Zeit von - bis (Öffnungszeit ). "
Als Spoilerbild die Öffnungszeitentafel der Bibliothek fotographieren - und gut iss.
Wer sollte da was dagegen haben?

Zappo
Weil ich da schon den Schrei "Werbung, Werbung!" höre
BildBild

Benutzeravatar
rolf39
Geowizard
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 20:11
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Zu schwer weil nicht "googelbar?"

Beitrag von rolf39 » Fr 15. Apr 2011, 15:19

Dumm ist es aber für diejenigen, die am Wochenende einen Besuch der Lüneburger Heide mit dem Suchen von Caches in der Nähe verbinden wollen und dann vor Ort nicht weiterkommen, da die Bücherei geschlossen hat.
Es sollte dann zumindest ein Hinweis im Listing stehen, der auch vor Ort noch darauf hinweist, daß die Lösung in der örtl. Bücherei zu finden ist. Natürlich mit Angabe der Öffnungszeiten.
Ich bin auch der Meinung, das ist kein Multi, sondern ein Mysterie, diese werden von vielen garnicht erst aufs Gerät geladen, bevor sie gelöst sind.
Bild
GPSmap 62 - Nüvi 1390T

Benutzeravatar
wesseling04
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Di 15. Feb 2011, 17:17
Wohnort: Wesseling

Re: Zu schwer weil nicht "googelbar?"

Beitrag von wesseling04 » Fr 15. Apr 2011, 16:58

Wobei ich mich jetzt frage, ob die Nennung der Öffnungszeiten (oder ein Foto der Öffnungszeitentafel) wirklich unter "Werbung" fällt. Immerhin muss man sich ja nix ausleihen, sondern "nur" vor Ort die Infos suchen.
GC aktiviert Abwehrkräfte...na dann mal los!

hotte76
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 22:23

Re: Zu schwer weil nicht "googelbar?"

Beitrag von hotte76 » Fr 15. Apr 2011, 17:17

Hallo nochmal.

Wie ändere ich nachträglich den Cache von Multi auf Mystery? Geht das?

Also sollte man generell Caches die Recherche erfordern, die nicht vor Ort zu lösen ist (irgendwo ablesbar ist), als Mystery kennzeichnen ja? Sorry, ich bin noch recht neu im Thema, erst seit November dabei...

Gruß aus der Heide

Hotte76

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Zu schwer weil nicht "googelbar?"

Beitrag von radioscout » Fr 15. Apr 2011, 17:20

Selber ändern kannst Du es nicht. Das kann nur ein Reviewer für Dich machen.

Ja, richtig, so was muss als Ratehaken gelistet werden.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Zu schwer weil nicht "googelbar?"

Beitrag von Zappo » Fr 15. Apr 2011, 17:27

hotte76 hat geschrieben:.....Also sollte man generell Caches die Recherche erfordern, die nicht vor Ort zu lösen ist (irgendwo ablesbar ist), als Mystery kennzeichnen ja? ....
An DER Klippe stranden auch Nicht-Newbies :D

Nochmal eine Frage: kann die Aufgabe vor Ort gelöst werden? Ja? Dann ist das ein Multi - definitiv. Ob man was zur Lösung nur was ablesen muß, was riechen oder hören muß, was puzzeln, Bauen, irgendwo eine Batterie hinhalten - oder in Deinem Falle was in der Bibliothek nachschlagen muß, ist vollkommen egal.

Warum soll das ein Misterie sein? Nur weil die Aufgaben schon bekannt sind? Ein Misterie zeichnet sich dadurch aus, daß man die Aufgaben VORHER lösen MUSS, bevor man loszieht. Offensichtlich hat aber ja gerade DAS nicht ganz geklappt.

Ein Hinweis auf die Bücherei und ihre Öffnungszeiten - und gut iss.

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Zu schwer weil nicht "googelbar?"

Beitrag von Zappo » Fr 15. Apr 2011, 17:27

radioscout hat geschrieben:....Ja, richtig, so was muss als Ratehaken gelistet werden.
und warum?

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Zu schwer weil nicht "googelbar?"

Beitrag von radioscout » Fr 15. Apr 2011, 17:44

Zappo hat geschrieben: und warum?
Wenn ich das etwas ungewöhnliche Listing richtig verstehe, muß zuerst das Rätsel gelöst werden. Und bei "Rätsel am Anfang" ist das Ratehaken-Icon wohl allgemein üblich.
Dann geht es zur Startkoordinate, an der sich laut Listing nur der Dorfrand und keine Stage befindet. Also lediglich ein Trailhead-WP? Von dort geht es ohne bekannte Koordinate mit einer Beschreibung zur Stage zwei. (Wie findet man die?)
Dort wird dann mit der Rätsellösung die Finalkoordinate berechnet.

Bei einem Multi erwartet man i.A., daß die Stelle, an der man die Zahlen erhält, mittels Koordinaten, evtl. Beschreibung, Reflektorstrecke usw. aufgesucht wird.

Hier muß man aber selber herausfinden, wie man an die Daten kommt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Thaliomee
Geowizard
Beiträge: 2090
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:52

Re: Zu schwer weil nicht "googelbar?"

Beitrag von Thaliomee » Fr 15. Apr 2011, 17:52

radioscout hat geschrieben:
Zappo hat geschrieben: und warum?
Wenn ich das etwas ungewöhnliche Listing richtig verstehe, muß zuerst das Rätsel gelöst werden. Und bei "Rätsel am Anfang" ist das Ratehaken-Icon wohl allgemein üblich.
Dann geht es zur Startkoordinate, an der sich laut Listing nur der Dorfrand und keine Stage befindet. Also lediglich ein Trailhead-WP? Von dort geht es ohne bekannte Koordinate mit einer Beschreibung zur Stage zwei. (Wie findet man die?)
Dort wird dann mit der Rätsellösung die Finalkoordinate berechnet.

Bei einem Multi erwartet man i.A., daß die Stelle, an der man die Zahlen erhält, mittels Koordinaten, evtl. Beschreibung, Reflektorstrecke usw. aufgesucht wird.

Hier muß man aber selber herausfinden, wie man an die Daten kommt.
Hm, also ich verstehe es auch so, dass man vorher (?!) 9 Zahlen herausfinden muss. Also zu Hause? Oder kann man die vor Ort finden? Weiß nicht.... aber falls man sie vor Ort finden kann dann wohl nicht in einer Bibliothek, das Listing sagt 24/7.

Das finde ich ehrlich gesagt etwa wirr. Ein Cache bei dem man recherchieren muss (also Mysterie) wäre ja ok.
Ein Multi mit eingeschränkten Besuchszeiten wohl auch... aber hier bin ich verwirrt was denn nun zu tun ist.

Die wichtige Info ist im Listing überhaupt nicht zu erkennen, sondern nur im Log :/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder