Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ist so was üblich...?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

edwinafindnix
Geocacher
Beiträge: 212
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:54

Ist so was üblich...?

Beitrag von edwinafindnix » Di 24. Mai 2011, 14:48

Hallo,

heute habe ich bei der Suche nach interessanten Caches dieses entdeckt. Ist das üblich?

Ich würde eher helfen, denn ich möchte ja, das meine Caches auch gefunden werden.

Grüssle
Edwina

Werbung:
Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von Marschkompasszahl » Di 24. Mai 2011, 15:14

Ich hab gestern was ähnliches gemacht: http://coord.info/GC25GJP

Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, Mysteries zu erstellen. Allerdings scheint auch das von Dir gezeigte Rätsel seine Schwächen zu haben.
Bspw. hat das "Vorankündigungszeichen" eine Nachkommastelle, die nachfolgenden nicht; was soll man da in die Kästchen eintragen? Besonders raffiniert oder nur unsauber gearbeitet?

edwinafindnix
Geocacher
Beiträge: 212
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:54

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von edwinafindnix » Di 24. Mai 2011, 15:19

Marschkompasszahl hat geschrieben:Ich hab gestern was ähnliches gemacht: http://coord.info/GC25GJP

Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, Mysteries zu erstellen. Allerdings scheint auch das von Dir gezeigte Rätsel seine Schwächen zu haben.
Bspw. hat das "Vorankündigungszeichen" eine Nachkommastelle, die nachfolgenden nicht; was soll man da in die Kästchen eintragen? Besonders raffiniert oder nur unsauber gearbeitet?
Ich befürchte unsauber gearbeitet, leider.

Aber warum macht man sowas? Ich hatte Geocaching bis jetzt auch ein wenig als "Teamspiel" gesehen und auch erlebt.

Benutzeravatar
ElCid68
Geomaster
Beiträge: 626
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 15:07
Wohnort: 25761 Westerdeichstrich

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von ElCid68 » Di 24. Mai 2011, 15:59

Für einen Mystery ist das durchaus üblich. Der D Wert ist mir etwas zu gering gewählt, hier wäre ein D3 schon ok. Der Hinweis im Titel ist ja bereits schon sehr Zielführend und immerhin wird der Cache ja gefunden.
Ich erinnere mich an Mysteries die erst nach 2 Monaten und länger gelöst wurden. Dafür wurden sogar Googlewave Gruppen zur Lösungsfindung gegründet. Das ist auch eine Art von Teamspiel.
Jeder so wie er mag.
BildBildBild
Runterzieher
Nicht jeder Schatz besteht aus Silber und Gold... :pirat2:

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7878
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von Zappo » Di 24. Mai 2011, 16:15

...weiß jetzt nicht genau, was Du meinst?
Die Tatsache, daß der Mysterie nicht exakt erstellt wurde?
Daß jemand schon nach 2 Tagen VOR dem FTF den Owner um Tips bittet?
Daß der Owner keine Hilfe anbietet?

Wahrscheinlich meinst Du das Letztere? Aber wo wäre der Sinn eines Rätsels, wenn man gleich die Lösung mitreichen würde? Was hat das Verraten oder Austauschen von Lösungen mit "einander unterstützen" zu tun?
Und wo ist dann die Kollegialität zu denen, welche gerade sich einen Wolf rätseln - und dann statt des FTFs einen Beitrag lesen: Dank der Hilfe des Owners schnell gefunden - tolles Rätsel :D :D :D

gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Angrentil
Geomaster
Beiträge: 775
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 13:59

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von Angrentil » Di 24. Mai 2011, 17:11

Zappo hat geschrieben: Und wo ist dann die Kollegialität zu denen, welche gerade sich einen Wolf rätseln - und dann statt des FTFs einen Beitrag lesen: Dank der Hilfe des Owners schnell gefunden - tolles Rätsel :D :D :D

gruß Zappo
Wenn ich das lesen würde, würde ich einen Schreikrampf kriegen. Ich mag Mysteries. Und ich gehöre zu denen, die sich einen Wolf rätseln und nicht die Owner um Hilfe fragen. Und wenn dann ein "Depp" sich die schwer verdienten Lorbeeren durch vorsagen einheimst, dann...

:megaweapon:
Und da dürfen keine Deppen rein, da gibts 'nen Deppendetektor im Eingangsbereich und 'nen Deppenreflektorschild und Deppentreppen führen die Verirrten zurück in die Welt... [Die Dosenfischer]

edwinafindnix
Geocacher
Beiträge: 212
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:54

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von edwinafindnix » Di 24. Mai 2011, 17:11

Zappo hat geschrieben:Aber wo wäre der Sinn eines Rätsels, wenn man gleich die Lösung mitreichen würde? Was hat das Verraten oder Austauschen von Lösungen mit "einander unterstützen" zu tun?


gruß Zappo
Nein, es geht nicht um die Lösung, aber vielleicht um einen Tipp, um den richtigen Weg zu finden, zumal es hier ja lt. Hint teilweise etwas zweideutig ist.

edwinafindnix
Geocacher
Beiträge: 212
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:54

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von edwinafindnix » Di 24. Mai 2011, 17:14

Angrentil hat geschrieben:
Zappo hat geschrieben: Und wo ist dann die Kollegialität zu denen, welche gerade sich einen Wolf rätseln - und dann statt des FTFs einen Beitrag lesen: Dank der Hilfe des Owners schnell gefunden - tolles Rätsel :D :D :D

gruß Zappo
Wenn ich das lesen würde, würde ich einen Schreikrampf kriegen. Ich mag Mysteries. Und ich gehöre zu denen, die sich einen Wolf rätseln und nicht die Owner um Hilfe fragen. Und wenn dann ein "Depp" sich die schwer verdienten Lorbeeren durch vorsagen einheimst, dann...

:megaweapon:
Sorry, genau das ist es worauf ich hinaus will. Warum ist es so schlimm, jemanden zu fragen. Nein nicht nach der Lösung, sondern nach einem Tipp in die richtige Richtung.

Benutzeravatar
ElCid68
Geomaster
Beiträge: 626
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 15:07
Wohnort: 25761 Westerdeichstrich

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von ElCid68 » Di 24. Mai 2011, 17:16

Mit Verlaub, da sind doch Tipps. Reichen die nicht?
BildBildBild
Runterzieher
Nicht jeder Schatz besteht aus Silber und Gold... :pirat2:

Benutzeravatar
Angrentil
Geomaster
Beiträge: 775
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 13:59

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von Angrentil » Di 24. Mai 2011, 17:20

Edwina, solange der FTF nicht gefallen ist gibt es keine Tipps. Punkt.

Jeder hat die gleiche Ausgangssituation und da du neu bist, nehme ich mal an es ist dir nicht so bewusst, aber viele betrachten einen FTF als etwas besonderes. Das wird nicht leichtfertig vergeben, sondern erkämpft. (Inwiefern das sinnvoll ist wird schon genügend an anderen Stellen im Forum diskutiert.)

Ich zB habe schwierige Mysteries in meinem FTF Beuteschema. Alles andere interessiert mich nicht, da komme ich eh zu spät und hab auch keine Lust nach einem Tradi loszuhecheln. Aber wenn ich nach 3 Tagen rumrätseln als erster einen D4 knacken konnte, dann freu ich mich darüber! Und da ist nichts bescheuerter, als wenn jemand vorher da war, der sich das ganze nur mit Vorsagen erschließen konnte. Nein auch keine kleinen Hints, gleiches Recht für alle!

Den Satz: "Ich habe von xy einen kleinen Tipp bekommen, danach war es ganz einfach" kann ich nicht mehr sehen. Da krieg ich Ausschlag von... :motz:
Und da dürfen keine Deppen rein, da gibts 'nen Deppendetektor im Eingangsbereich und 'nen Deppenreflektorschild und Deppentreppen führen die Verirrten zurück in die Welt... [Die Dosenfischer]

Antworten