Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ist so was üblich...?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7861
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von Zappo » Di 24. Mai 2011, 21:37

steingesicht hat geschrieben:Ganz ehrlich, wenn mich jemand danach fragen täte, würde ich demjenigen sogar direkt die Koordinaten meiner Rätseldosen geben......
Das ist einer der Gründe, warum ich wahrscheinlich keine Rätsel lege - wenn es jemand sooo wichtig ist, daß er fragt, würde ich auch die Lösung sagen.
steingesicht hat geschrieben:...Der einzige Grund, warum ich ein Rätsel vorgeschaltet habe, ist (für mich!) dass ich nicht will, das jeder Dosenstatistiker die Dose mel eben nebenbei mitnimmt......
Ich mach das ähnlich - ich schalte nur ein paar Kilometer vor - oder ne üble Steigung :D

zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Werbung:
Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von steingesicht » Di 24. Mai 2011, 21:38

Zappo hat geschrieben:Ich mach das ähnlich - ich schalte nur ein paar Kilometer vor - oder ne üble Steigung :D
Das sowieso - aber geht halt nicht immer.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

edwinafindnix
Geocacher
Beiträge: 212
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:54

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von edwinafindnix » Mi 25. Mai 2011, 11:52

Oh je, dass dieses Thema gleich solch eine Diskussion lostritt...

Ok, ich habe verstanden:
1. Es gibt Leute, die müssen einfach FTF'S machen nach dem Kinderschema "Eeeeeerster"...
2. Es gibt Cacher, die machen ihr eigenes Ding und möchten nicht mit anderen zusammen was machen...

Was ich nicht verstanden habe ist, warum ist es so ein Frevel zusammen Caches zu lösen? Was einer nicht kann, kann vielleicht der andere.
Ich bin nicht der Fan von: "Ich weiß was, aber ich sag es Dir nicht!" Meines Erachtens meinen diese Leute nämlich sie wären was besseres

Schrottie

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von Schrottie » Mi 25. Mai 2011, 11:59

edwinafindnix hat geschrieben:Was ich nicht verstanden habe ist, warum ist es so ein Frevel zusammen Caches zu lösen?
Wenn man sich so manchen Cacher anhört, dann bekommt man sogar den Eindruck das es für einige sogar Frevel ist, ein Rätsel überhaupt zu lösen. :???:

edwinafindnix
Geocacher
Beiträge: 212
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:54

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von edwinafindnix » Mi 25. Mai 2011, 12:00

Schrottie hat geschrieben:
edwinafindnix hat geschrieben:Was ich nicht verstanden habe ist, warum ist es so ein Frevel zusammen Caches zu lösen?
Wenn man sich so manchen Cacher anhört, dann bekommt man sogar den Eindruck das es für einige sogar Frevel ist, ein Rätsel überhaupt zu lösen. :???:
:D

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von argus1972 » Mi 25. Mai 2011, 12:09

Was ich nicht verstanden habe ist, warum ist es so ein Frevel zusammen Caches zu lösen? Was einer nicht kann, kann vielleicht der andere.
Das ist kein Frevel, das ist gängige Praxis, wenn´s auch kaum jemand zugibt! :^^:

Was glaubst Du, warum wir hier im Forum einen "Spoiler"-Bereich haben? Da werden zwar für meine Begriffe mit Sicherheit keine Lösungen verraten (ich bin nicht "Mitglied", vermute es aber) ;) , aber was Cacherkollegen so alles miteinander Aug in Aug besprechen, ist ja nun ein ganz anderes Thema. :D
Für meine Begriffe wird ein erheblicher Teil der Ratehaken hoher D-Wertungen irgendwie im Team gelöst, ohne das durch eigene Erfahrung bestätigen zu können, bzw. die Koos werden "getauscht", direkt weitergegeben, oder es wird mit ganzen Lattenzäunen gespoilert gewunken, was ich in allen 3 Punkten aus eigener Erfahrung bestätigen kann! ;)
TJ sind ja bei vielen Caches auch gängige Praxis, daher können wir doch mal die gewagte, aber sicherlich nicht unbegründete These aufstellen, dass Hilfe gesucht und auch geholfen wird, was das Zeug hält, wenn sich irgendwie die Gelegenheit ergibt.
Ist doch menschlich und ich finde es auch i. O.!
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von argus1972 » Mi 25. Mai 2011, 12:13

Wenn man sich so manchen Cacher anhört, dann bekommt man sogar den Eindruck das es für einige sogar Frevel ist, ein Rätsel überhaupt zu lösen. :???:
Tja, es gibt halt Leute, die suchen lieber draußen Dosen, als sich mit Rätseln die Nächte um die Ohren zu hauen. :p

Ich bin ja auch so ein Kandidat, der die Ratehaken fast alle aus Prinzip auf Ignore stellt, habe ich doch meinen geistigen HighTech im Beruf und übe Geocaching als Ausgleich und zur Entspannung aus. Mag ja vielleicht bei anderen Cachern anders oder sogar umgekehrt sein, keine Ahnung. :???:
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
donweb
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 17. Mär 2011, 13:47

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von donweb » Mi 25. Mai 2011, 12:15

Ziel des Spiels ist es schließlich Dosen zu finden. Wie man an deren Koords rankommt, spielt imho keine Rolle. Bei uns in der Gegend sind Mysts zu so ner Art Sport geworden, kaum eine Dose wird mehr als tradi platziert. Oft gilt auch ein kniffliges Rätsel als Rechtfertigung für ansonsten sinnfreie Leitplankenmicros ;)

Da haben sich schon einige eingespielte Teams gefunden, die solche Rätsel gemeinsam angehen und in bestimmten Kreisen dann auch gerne mal Tipps weitergeben. Keiner hat behauptet, Geocaching wäre eine Einzelsportart, oder?
Bild Bild

Schrottie

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von Schrottie » Mi 25. Mai 2011, 13:24

argus1972 hat geschrieben:Tja, es gibt halt Leute, die suchen lieber draußen Dosen, als sich mit Rätseln die Nächte um die Ohren zu hauen. :p
Jepp, und ich mache das auch nicht anders. Meine Bemerkung bezog sich deshalb auch eher auf die Owner solch beknackter Ratehaken... :roll:

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ist so was üblich...?

Beitrag von moenk » Mi 25. Mai 2011, 13:32

Davon abgesehen sind Mysts in der Stadt asozial, die verminen ganze Gebiete wegen der Abstandsregel.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Antworten